Herzogin Meghan : Aus diesem Grund trägt sie oft Rosa

Seitdem sich Meghan Markle und Prinz Harry das Ja-Wort gegeben haben, hat sich nicht nur das Leben der ehemaligen Schauspielerin, sondern auch ihre Garderobe radikal verändert. Eine Expertin kennt die Gründe für ihre Typveränderung 

Seit der Traumhochzeit mit Prinz Harry, 33, trägt Herzogin Meghan, 36, bevorzugt eine ganz bestimmte Farbe: Rosa. Eine Expertin verrät nun gegenüber dem britischen "Express", wieso sich das neue Mitglied der Königsfamilie ausgerechnet für diese Farbe bei öffentlichen Auftritten entschieden hat. 

Herzogin Meghan: Durch ihre Farbwahl demonstriert sie ihre Liebe

Dunkle Jeans, ausgestellte schwarze Hosen und figurbetonte schwarze Kleider - Meghans frühere Lieblingsfarbe wurde ersetzt: durch sanfte Rosatöne. Mit dieser neuen Farbpalette versucht Meghan Markle nun der ganzen Welt ihr Liebesglück mit Prinz Harry zu demonstrieren, ist sich Karen Haller, anerkannte Farbpsychologin, sicher. "Sie kommuniziert unterbewusst durch die Farbe, dass sie eindeutig verliebt ist", so Heller. "Sanftes Rosa vermittelt die liebevolle und mitfühlende Seite der Liebe." 

Sie sehen aus wie Zwillinge

Selena Gomez mit Schwester Gracie im Partnerlook

Selena Gomez und Gracie Teefey
Selena Gomez nimmt ihre kleine Schwester mit zur "Frozen 2“ Premiere. Trotz Nervosität und Aufregung posiert Gracie wie ein Profi!
©Gala

Rosa gegen Stress

Ein anderer plausibler Grund für die Farbwahl der Herzogin wäre, dass sich der Ex-"Suits"-Star bei sanften Rosatönen während royalen Pflichtterminen besser entspannen kann, schließlich muss sich Meghan seit der Trauung an einen prall gefüllten, königlichen Terminkalender gewöhnen. "Die soften Rosatöne wirken körperlich beruhigend und sind das perfekte Gegenmittel, um die Nerven zu beruhigen und die Pulsfrequenz zu sinken."

Die neue Farbwahl besteht alle Auftritte

Herzogin Meghan & Prinz Harry beim "Queens Young Leader"-Award im Buckingham Palace

Bereits bei ihrem ersten Auftritt nach der Hochzeit, einer Gartenparty anlässlich des 70. Geburtstages von Prinz Charles, wählte Meghan ein puderfarbenes helles Kleid von Goat und stimmte auch ihren Hut und ihre Clutch farblich auf das zarte Kleid ab. Für ihr Debüt auf dem Balkon des Buckingham Palastes und die "Trooping the color 2018"-Parade setzte die 36-Jährige wieder auf ein elegantes Off-Shoulder-Kleid in zartrosa von Herrera. Und auch in der letzten Woche verließ sich Meghan auf ihre neue Lieblingsfarbe: Anlässlich des "Queens Young Leader"-Awards trug sie einen rosafarbenen Zweiteiler von Prada, der sich den royalen Moderegeln perfekt anpasst.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Themen

Erfahren Sie mehr: