Amanda Wakeley : Mit einer Axt bedroht: Räuber hatten es auf ihre Uhr abgesehen

Was für ein Schock: Die berühmte britische Designerin Amanda Wakeley wurde von Räubern auf einem Mofa angegriffen, mit einer Axt bedroht und ausgeraubt. 

Amanda Wakeley

Es passierte mitten auf der Straße in West-London: Die Designerin Amanda Wakeley, 57, deren Designs gerne von Herzogin Kate, 37, und Herzogin Meghan, 38, getragen werden, wurde von Räubern angegriffen und mit einer Axt bedroht. Die Unbekannten hatten es auf die Uhr der Designerin abgesehen.

Das Perfide: Die Räuber haben zuvor die Autoreifen von Amanda Wakeley aufgeschlitzt, um zu verhindern, dass die Designerin mit ihrem Auto die Flucht ergreifen kann und mit der fokussierten Beute - ihre Armbanduhr - verschwindet. Ferner bedrohten die Unbekannten die 57-Jährige mit einer Axt und zwangen sie, die Uhr an ihrem Handgelenk abzunehmen. 

Senna Gammour

Dieses glamouröse XL-Kleid wurde ihr zum Verhängnis

Senna Gammour
Die ehemalige "Monrose" Sängerin Senna Gammour erschien in einer glamourösen Robe zur Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung. Mit dem Kleid zog sie zwar alle Blicke auf sich, hielt aber auch jedermann auf Abstand.
©RTL / Gala

Amanda Wakeley: Ihr PR-Berater gibt erstes Update auf Instagram 

Ihr PR-Berater Hugh Morrison schilderte den Vorfall auf Instagram und gibt ein erstes Update über den Zustand der Designerin, schreibt: "Sie ist unverletzt, aber natürlich geschockt. Die Polizei war erstaunt, sagte aber, dass dies jeden Tag fünf bis sechs Mal in RBK & C (Anmerk. d. Red.: Royal Borough of Kensington und Chelsea) passiert." 

Auf Instagram heißt es weiter: "Es gab viele Zeugen"

Ob die Täter gefasst wurden, ist bisher noch unklar. Jedoch stünden die Chancen nicht schlecht, dass sie noch passiere, so Hugh Morrison: "Es gab viele Zeugen und die Polizei ist guter Dinge, dass die Täter gefasst werden. In der Zwischenzeit möchte Amanda nur ihre Erfahrungen teilen und hofft, dass alle in Sicherheit sind." 

Gegenüber "Mirror" verrät einer dieser besagten Zeugen: "Ich habe nicht wirklich gemerkt, was los ist. Ich hörte jemanden weinen und schreien. Es gab ein Auto und ich konnte viele Leute dort sehen." Im Gespräch mit einem weiteren Beteiligten, stellte sich außerdem heraus, dass es sich bei den Unbekannten um zwei Männern handeln solle, die neben der Uhr außerdem versuchten, der britischen Designerin die Tasche abzunehmen. 

Verwendete Quellen: The Times, Instagram, Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr: