VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Zurück zur Tiara

Herzogin Catherine von Cambridge
Herzogin Catherine von Cambridge
© Splashnews.com
Erstmals seit ihrer Traumhochzeit im April 2011 hat Herzogin Catherine wieder eine funkelnde Tiara getragen. Niemand geringeres als die Queen lieh ihr das traditionsreiche Schmuckstück für einen festlichen Empfang im Buckingham Palace

Glanzvolle Auftritte in edlen Roben ist man von Herzogin Catherine längst gewohnt. Ob in femininen Abendkleidern ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham oder modernen Kombinationen aus Cocktailkleidern und Blazern: Catherine repräsentiert mit Grazie und gutem Geschmack.

Für den exklusiven Diplomatenempfang am Dienstag (3. Dezember) wählte die Herzogin deshalb ein besonders elegantes Outfit. Laut "dailymail.co.uk" trug sie ein weißes, maßgeschneidertes Spitzenkleid von Alexander McQueen. In ihrem Haar funkelte die "Papyrus"-Tiara. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, Prinz William, fuhr die 31-Jährige stilecht im Bentley zu dem Empfang im Buckingham Palace.

Wie der Kensington Palace bestätigte, gehörte die filigrane Tiara der 2002 verstorbenen Prinzessin Margaret und wurde Catherine von der Queen ausgeliehen. Etliche Diamanten und Perlen zieren das Schmuckstück, welches aus einem Hochzeitsgeschenk von Queen Mom kreiert wurde. Deren zukünftiger Ehemann König George VI. schenkte ihr zur Vermählung eine Kette im griechischen Stil mit hängenden Diamanten und Perlen, die zur Tiara umgestaltet wurde.

Besonders in jungen Jahren hat Queen Mom häufig das Schmuckstück getragen. Später übergab sie es an ihre jüngste Tochter Margaret, die Schwester von Queen Elizabeth II.

Erstmals seit ihrer Traumhochzeit im April 2011 hat sich Herzogin Catherine nun wieder offiziell mit einer Tiara im Haar gezeigt. Damals trug sie die "Halo"-Tiara von Cartier, die ihr ebenfalls von der Queen geliehen wurde. Ihre braunen, glänzenden Wellen trug sie zu beiden Anlässen halb zurückgesteckt.

kst


Mehr zum Thema


Gala entdecken