Herzogin Catherine: Wann trifft sie der Luxusvorwurf?

Schränke voller Designermode und ein untrügliches Modegespür haben Herzogin Catherine zur Stil-Ikone gemacht. Trifft nun auch sie - wie einige ihrer Kolleginnen - der Luxusvorwurf?

Herzogin Kate

Ascot-Debüt in weißem Spitzenkleid

Herzogin Kate: Ascot-Debüt in weißem Spitzenkleid

Sie sind schön, reich, adlig und beliebt - und doch trifft sie die Kritik mit voller Wucht. Die Prinzessinnen Mary von Dänemark und Mette-Marit von Norwegen mussten sich bereits herben Anschuldigungen aussetzen.

Herzogin Meghan

Über diese fünf Looks sprach man am meisten

Herzogin Meghan in Australien
Herzogin Meghan zeigte sich während ihrer 16-tägigen Australienreise mit Prinz Harry in rund 40 verschiedenen Outfits. Sehen Sie im Video die fünf Looks, die das größte Aufsehen erregten
©Gala

Dekadenz mit Folgen

Ihre ständig wechselnden Luxusgarderoben seien viel zu teuer und würden eher Dekadenz als guten Stil ausstrahlen, heißt es. Königliche Häupter in günstiger Mode - dieser Trend scheint noch nicht so ausgeprägt zu sein, wie es manche Kritiker gerne hätten.

Die Stilikone

Eine, die sich schon bald ähnlicher Kritik ausgesetzt werden könnte, ist Herzogin Catherine. Ihr jüngster, vielfach gelobter Auftritt beim Pferderennen in Ascot hat bei genauerer Betrachtung einen bitteren Beigeschmack.

Ihr Look

Das wunderschöne weiße Spitzenkleid von Dolce&Gabbana, das die Herzogin trug, kostete umgerechnet nämlich schlappe 4350 Euro. Ein irrsinnig hoher Preis, wenn man bedenkt, wie selten Royals ihre Luxuslooks anziehen.

Herzogin Catherine in einem weißen Spitzenkleid von Dolce & Gabbana

"Recycle-Queen"

Die Herzogin von Cambridge müsste diese Kritik jedoch locker wegstecken können, denn ihre Designerroben lässt sie nicht einfach im Schrank verstauben, sondern trägt sie immer wieder erneut. Natürlich aber mit einem gewissen Zeitabstand. Mit Sicherheit kosten einige ihrer Outfits eine ganze Menge Geld. Der Vorwurf sie würde verschwenderisch mit dem Geld des britischen Königshauses umgehen, bekommt so allerdings noch ein ganz anderes Gesicht.

Von glamourös bis casual

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Finale in Wimbledon: Herzogin Catherine besucht am Sonntag, den 14. Juli, das Herren-Finale des Tennis-Turniers und trägt zu diesem Anlass ein sommerliches, hellblaues Kleid ...
Zu ihrem hellblauen Midi-Kleid mit eleganten Raffungen und einer schönen Taille, kombiniert Catherine beigefarbene Pumps und eine Spitzen-Clutch.
Zum Herren-Finale kommt Herzogin Catherine gemeinsam mit ihrem Ehemann, Prinz William. Das Paar scheint sich farblich aufeinander abgestimmt zu haben - William trägt ein hellblaues Hemd, das perfekt zu Kates Kleid passt. Zu ihrem hellblauen Midi-Kleid mit eleganten Raffungen und einer schönen Taille, kombiniert Catherine helle Accessoires. 
Herzogin Catherine

572

Herzogin Catherine ist aber vor allem auch für ihr ausgeprägtes Trendgespür bekannt. Denn neben Designer-Lieblingen wie Alexander McQueen, Tory Burch und Jenny Packham, trägt diese in ihrer Freizeit auch gerne Mode von Zara und Topshop. Hierbei handelt es sich meist um Preise unter 100€.

So ist die Frau an Prinz Williams Seite für ihren hohen Lebensstandard wohl doch relativ bodenständig im Vergleich zu ihren Fashion-Mitstreiterinnen anderer Königshäuser. Chapeau, Catherine!

Modische Minis

Royale Kids im Fashion-Fieber

Als Herzogin Catherine mit den drei Kindern ein Charity-Polo-Match ihres Mannes besucht, ist die Welt verzückt! Die Fotos vom Ausflug, bei dem sogar auch Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie dabei sind, zeigen die Royals als (fast) ganz normale Familie. Prinzessin Charlotte (ganz rechts) trägt ein geblümtes Kleid mit Kragen, Prinz George erscheint in grünem Poloshirt und Cargo-Shorts. 
Prinzessin Charlotte scheint die grazile Haltung ihrer Mutter geerbt zu haben und macht es sich für ein Picknick im Kofferraum des Autos bequem. Das niedliche Kleid stammt vom Label "Marie Chantal" (Gründerin ist Marie Chantal von Griechenland) und kostet 174 Euro. Die weißen Sandalen mit kleinen Blumenapplikationen sind von der britischen Kaufhauskette John Lewis und kosten rund 25 Euro. 
Das wohl coolste Detail ihres Looks blieb jedoch unentdeckt - bis jetzt! Die kleine Prinzessin hatte ein schickes, kleines Einhorn-Täschchen dabei. Das zeigen jetzt Fotos, die auf Twitter gepostet wurden. Skeptisch beäugt die Tochter von Catherine und William den großen Hund neben sich - wir haben jedoch nur Augen für ihr Accessoire! 
Beim 20-jährigen Jubiläum von "SpongeBob Schwammkopf" posieren Prinz Jaques und Prinzessin Gabriella gemeinsam mit Papa Albert auf dem Red Carpet. 

169

Themen

Erfahren Sie mehr: