Herzogin Catherine: SO teuer waren ihre Outfits in nur drei Monaten

Herzogin Catherine ist für ihren guten Geschmack und stets perfekte Looks bekannt. Doch diese Auftritte sind auch ziemlich kostenspielig. Wir haben den Kassensturz gemacht und wissen, wie teuer Kates Outfits in diesem Jahr bisher waren

Im vergangenen Jahr trug Herzogin Catherine Outfits für über 200.000 Euro. Ein hoher Preis, doch dafür war Kate auch stets perfekt angezogen. Zudem ist die 35-Jährige auch dafür bekannt ab und zu zu günstigeren Labels wie Zara und Co. zu greifen oder auch das ein oder andere Kleid auch mal zu recyclen. Zum ersten Quartal des neuen Jahres haben wir nun schon einmal den Kassensturz gemacht und wissen, wie teuer Kates Outfits in diesem Jahr von Januar bis März bereits waren. 

Doch das figurbetonte Kleid zeigt auch, dass Catherine aktuell wirklich extrem schlank ist. 

Beginnen wir im Januar. Dort trug Catherine beispielweise ein royalblaues Kleid des Londoner-Labels "Eponine" im Wert von über 1.900 Euro. Der Februar hingegen wurde deutlich luxuriöser bestritten. Zu den BAFTA Awards trug Kate auf dem roten Teppich ein schulterfreies Kleid von Alexander McQueen (Preis: Über 9.000 Euro). Und auch zum St. Patricks Day wählte sie einen hübschen dunkelgrünen Mantel des Labels Catherine Walke  für schlappe 3.000 Euro aus. 

Lilly Becker + Alessandra Meyer-Wölden

Wiesn-Fitting für das teuerste Dirndl der Welt

Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden mit Gala.de-Redakteurin Jolla
Alessandra Meyer-Wölden und Lilly Becker sind trotz des gleichen Ex-Partners Freundinnen geworden und teilen sich sogar die Liebe zu hochklassigen Dirndln.
©Gala



Der März jedoch übertraf alles. Ob eine schwarze Alexander McQueen Robe (um 4.600 Euro) oder ein aufwendiges Abendkleid einer ihrer Lieblings-Designerinnen Jenny Packham (um 6.100 Euro). Auch ein hübscher Chanel-Mantel inklusiver passender Tasche schmückten Kate in diesem Monat, Kostenpunkt allein für diese Teile des Looks: 16.100 Euro.

Von Kopf bis Fuß in Chanel - sogar Kates Gürtel ist ein Modell des französischen Kult-Modehauses. 


In ihrem feinen, glitzernden Silbermetallic-Kleid von Erdem macht die Herzogin beim Empfang im Buckingham Palast anlässlich des britisch-indischen Kulturjahres eine hervorragende Figur. Das plissierte Spitzenkleid mit den langen, halbdurchsichtigen Ärmeln und dem Gürtelchen auf Taillenhöhe umspielt Catherines Silhouette.

Natürlich ist dies nur ein kleiner Teil all ihrer Outfits. Aber haben sie etwas mitgerechnet? Wir strengen mal unseren Taschenrechner ein wenig an. Schlappe 67.150 Euro kostete Herzogin Catherines Garderobe innerhalb von nur drei Monaten.

Nimmt man diese Summe mal vier, landen wir bei einer Hochrechnung für dieses Jahr um die 268.600 Euro. Damit würde Kate - wenn sie denn so weiter macht - den Wert des Vorjahres noch einmal deutlich toppen. Wir bleiben dran und rechnen natürlich weiterhin fleißig für sie mit. 

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

"Down to Earth": In gedeckten Tönen zeigt sich Herzogin Kate bei dem Besuch eines Kinderzentrums in Cardiff.
Sie trägt einen kamelfarbenen Mantel von Massimo Dutti für rund 400 Euro, der für einen schönen Kontrast zu ihrem schwarzen Rollkragen-Pullover und ihren schwarzen Wildlederstiefeln von Ralph Lauren sorgt. Ein Label, zu dem zuletzt auch Herzogin Meghan immer öfter griff.
Eine goldene Kette mit einem kreisförmigen Anhänger ergänzt Kates schlichtes Outfit perfekt und sorgt für einen Hingucker.
Zu ihrem schwarzen Rollkragenpullover trägt die Herzogin einen Midi-Rock von Zara. Das It-Piece im angesagten Leo-Print schmeichelt der schlanken Figur von Kate.

634



Themen

Erfahren Sie mehr: