Herzogin Catherine: Sie verbietet Kopien ihres Verlobungsrings

Bis vor Kurzem noch war eine günstige Kopie des Verlobungsrings von Herzogin Catherine im Onlineshop "Royal Collection Trust" erhältlich. Jetzt wurde der königliche Modeschmuck aus dem Sortiment genommen. Hat Kate die Produktion etwa persönlich stoppen lassen?

Sich einmal wie eine Prinzessin fühlen, diesen Wunsch konnten alle Fans von , 33, bisher zumindest ein Stück weit mit dem Kauf einer Replik ihres berühmten Verlobungsrings erfüllen.

Aus dem Sortiment verschwunden

Als Teil der " "-Schmuckkollektion konnte man eine günstige Kopie des strahlend blauen Rings online und im "Historic Royal Palaces"-Souveniershop neben Kate und Williams offizieller Residenz "Kensington Palace" erwerben. Während man die dazu passenden Ohrringe und die Halskette dort weiterhin shoppen kann, ist der Ring plötzlich aus dem Sortiment verschwunden.

Der genaue Grund für die Einstellung des Verkaufs ist nicht bekannt. Insider des Palastes vermuten laut "dailymail.co.uk" allerdings, dass Herzogin Catherine und , 33, persönlich Einfluss darauf genommen haben. Der Ring habe einfach eine zu starke und persönliche Bedeutung für das royale Paar.

Bill Skinner, der Hersteller der Duplikate, sagte gegenüber "Daily Mail": "Wir produzieren den Ring weiterhin, aber es ist nicht gewünscht, dass wir damit die Geschenke-Shops beliefern."

Wertvolles Erbstück

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

In einem hochgeschlossenen eleganten Kleid betritt Herzogin Catherine am Dienstag (11.12) ein Kinderkrankenhaus in London. Das Kleid des britischen Labels L.K. Bennett wird mit seinem Polka-Dot-Muster den modischen Geschmack der hübschen Brünetten getroffen haben, griff Kate in der Vergangenheit bereits mehrfach zu diesem Muster. 
Mit einem strahlend-schönen Lächeln verzaubert die dreifache Mama Mitarbeiter, Gäste sowie große als auch kleine Patienten des "Evelina London Children's Hospital". Eine simple unauffällige Clutch und ihr hochkarätiger Verlobungsring an der linken Hand runden Kates Outfit ab. Das Kleid gibt es übrigens für 360 Euro. 
Bei ihrer Ankunft auf Zypern zeigt sich Herzogin Catherine in einem Look bestehend aus Blazer und weit geschnittener Hose. Ihre Accessoires sind perfekt abgestimmt; khakifarbene Pumps, ein dunkelblauer Gürtel und funkelnde Ohrringe machen den Look perfekt. 
Bei ihrem Blazer setzt sie auf das kanadische Label Smythe, dessen Designs auch Herzogin Meghan schon oft getragen hat. Darunter trägt sie ein enges, weißes Shirt. Auch die High-Waist-Hose von Catherine erinnert stark an ein Modell aus dem Kleiderschrank ihrer Schwägerin. 

488

Herzogin Catherines Ring besteht im Original aus einem 18 Karat schweren Saphir, gefasst in Weißgold und eingerahmt von 14 Diamanten. Einst wurde er vom britischen Hofjuwelier "Garrads & Co." anlässlich der Verlobung von Prinzessin Diana (†1997) und , 67, im Jahr 1981 angefertigt. Laut des britischen "Express" kostete das Schmuckstück damals rund 30.000 Euro. Mittlerweile wird er von Experten allerdings auf einen Wert von rund 1,3 Millionen Euro geschätzt.

Herzogin Catherines Verlobungsring, der einst Prinzessin Diana gehörte, besteht aus 14 Diamanten, die einen 12-Karat-Saphir umranden.

Auch nach der Scheidung von Prinz Charles trug Diana den dunkelblauen Saphir-Ring gerne. Sogar in der Nacht im Jahr 1997, in der sie tödlich verunglückte, schmückte er ihre Hand.

Royaler Schmuck

Königliche Hochkaräter

Wow, was für ein royales Schmuckstück! Prinzessin Victoria trägt zum Nobelpreisdinner in Stockholm die "Connaught Tiara" – einen Hochkaräter mit großer Tradition, denn das Diadem war ein Hochzeitsgeschenk an Prinzessin Margareth von Connaught als sie den König von Schweden Gustaf Adolf VI. im Jahr 1905 heiratet.
Nach dem Tod von Prinzessin Margareth von Connaught erbt Schwiegertochter Prinzessin Sibylla – Mutter von König Carl Gustaf – die schöne Tiara und trägt diese sooft, dass sie nun auch als "Prinzessin-Sibyllas-Diadem" bestens bekannt ist.
Die Schweden-Royals können so einige wunderschöne Hochkaräter ihr Eigen nennen. Auch dieses Schmuckstück gehört zu den Schätzen des Königshauses: eine funkelnde Tiara, die Prinzessin Sofia anlässlich des Nobel-Banketts im Rathaus in Stockholm trägt. Der Hochkaräter scheint zu ihren Lieblingen zu gehören, denn Sofia trägt das Diadem nicht nur zu ihrer Hochzeit mit Prinz Carl Philip im Jahr 2015, sondern auch zu anderen wichtigen Staatsbanketts.
Die Schatzkammer der spanischen Königsfamilie ist groß, und Letizia kann immer mal wieder mit neuen alten Schmuckstücken glänzen. Das Schleifen-Diadem von Königin Maria Christina war ein Hochzeitsgeschenk für die Erzherzogin von Österreich, die 1897 König Alfons XII. heiratete. Das Prachtdiadem von Cartier - aus Platin, Diamanten und Perlen gefertigt - ist aber besser bekannt als das Hochzeitsdiadem von Infantin Pilar, der Schwester des ehemaligen König Juan Carlos, die im Mai 1967 Luis Gomez-Acebo ehelichte. Auch ihre Tochter Simoneta trug das Diadem zu ihrer Hochzeit. Danach tauchte es 2006 wieder auf dem royalen Haupt von Königin Sofia auf, was die Besitzverhältnisse klargestellt haben dürfte. Beim Gala-Dinner für den chinesischen Präsidenten Xi Jinping debütierte Letizia im November 2018 diesen Hochkaräter.

138

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche