Herzogin Catherine: Pünktchen wie Diana

Aufgeregt hat die Welt dem ersten Auftritt von Neu-Mama Herzogin Catherine entgegen gefiebert. Ihr eigens für diesen Tag angefertigtes Kleid von Jenny Packham wird nun von der Presse gefeiert - und echte Royal-Fans erkennen, dass sich die Designerin ihre Inspiration scheinbar im Windsor-Familienalbum gesucht hat

Der erste Blick auf "Baby Cambridge" wurde auf der ganzen Welt mit großer Spannung herbeigesehnt. Nicht minder neugierig dürfte jedoch auch die Modebranche auf den Auftritt der jungen Eltern gewesen sein - schließlich gilt Herzogin Catherine spätestens seit ihrer Hochzeit als absolutes Stilvorbild. Was sie trägt, wird umgehend zum Trend - und ist meist schon nach wenigen Minuten restlos ausverkauft. Voller Begeisterung dürften deshalb Tausende Fans am Dienstag (23. Juli) auf das kurze Sommerkleid in Kornblumenblau reagiert haben.

Mit seinem fröhlichen Punktemuster und der sommerlichen Farbe hat die frischgebackene Mutter eines Sohnes modisch mal wieder einen echten Volltreffer gelandet. Aus feinem Crepe de Chine geschneidert, schmiegt sich das Kleid der britischen Designerin Jenny Packham an ihren noch immer leicht gerundeten Bauch. Die Maßanfertigung stieß auf tosende Begeisterung - dabei besteht nach Aussage der Designerin keine Chance, genau dieses Kleid nachkaufen zu können. Es sei eine Sonderanfertigung für Herzogin Catherine und werde nicht für den regulären Verkauf produziert.

Anna Ermakova

Bei diesem Kleid hätte sie besser zweimal hinschauen sollen

Anna Ermakova
Anna Ermakova präsentiert sich auf dem roten Teppich wie ein Profi. Auch einen Fashion-Fauxpas lächelt sie selbstbewusst weg.
©Gala

Umstandsmode an...

Herzogin Catherine

Pretty in Pink: Nur wenige Wochen vor der Geburt ihres zweiten Kindes ist Herzogin Catherine schöner denn je. Ihren Babybauch versteckt sie unter einem pinken Mantel von Mulberry für knapp 2000 Euro.
Diesmal nicht in Grün, aber im eleganten, dunkelgrau-braunem Mantel von Catherine Walker feiert Herzogin Catherine den St. Patrick's Day im südenglischen Aldershot.
Wie eine blumige Botschafterin des Frühlings verhüllt Herzogin Catherine ihre wachsende Babykugel. Durch den schmalen Schnitt und die Dreiviertel-Ärmel ist das Kleid gleichermaßen fröhlich und elegant.
In dem Etuikleid von Katherine Hooker zeigt Herzogin Catherine zwar noch keine Spur eines Babybäuchleins, trotzdem steigert sie mit dem umwerfenden Outfit die Vorfreude auf ihre folgenden Schwangerschafts-Looks.

11

Für Herzogin Catherine und Prinz William stellt das Kleidungsstück allerdings noch viel mehr dar als nur einen neuen, hoch gelobten Look. Die Inspiration für das Design scheint nämlich aus dem Familienalbum der britischen Royals zu stammen. Prinzessin Diana, die verstorbene Mutter von Catherines Ehemann, trat einen Tag nach dessen Geburt ebenfalls in einem (wenn auch grünen) Kleid mit Punkten vor den "Lindo Wing" des Londoner St.Mary's-Krankenhauses.

Für Jenny Packham ist es eine ganz besondere Ehre, schon seit geraumer Zeit zu Catherines Lieblingsdesignern zu gehören. Wie sie der Onlineausgabe des "Telegraph" vor einigen Tagen verriet, schaffe man sich ein Stück Unsterblichkeit, wenn Adlige wie das britische Thronfolgerpaar die Kleidung des eigenen Labels tragen.

Ob Herzogin Catherine und Jenny Packham auch ein geheimes rosafarbenes Kleid zurechtgelegt hatten, ist nicht bekannt. Für Tausende Frauen weltweit bleibt jetzt nur die Hoffnung, dass wie so häufig andere Modehäuser das Design kopieren und so ein kleines Stück royalen Mythos reproduzieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals