VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Neue Stylistin, neuer Look


Nach einer kurzen Pause ist Herzogin Catherine seit Ende Oktober wieder zurück in der Öffentlichkeit und sieht dabei noch modischer aus als zuvor. Das soll am neuen Haupt ihres Berater-Teams liegen: Die royale Schönheit soll eine neue Stylistin haben

image

Nachdem Herzogin Catherine aufgrund ihrer schwangerschaftsbedingten Übelkeit für eine kurze Weile von der Bildfläche verschwand, zeigt sie sich seit Ende Oktober wieder der Öffentlichkeit. Dabei fällt vor allem eins auf: Die brünette Schönheit hat ihren royalen Style geändert. Nun wurde bekannt, dass eine neue Stylistin hinter dem Outfit-Wandel steckt.

Bei den "Wildlife Photography Awards 2014" legte Herzogin Catherine einen atemberaubend schönen Auftritt hin. Sie erschien in einem eisblauen Kleid von Jenny Packham, in dem sie ungewöhnlich viel Bein zeigte. Auch der Schnitt ihrer Kleiderwahl war ein anderer als bisher.

Nur zwei Tage später überraschte sie bei einem anderen Event mit einem ähnlich auffälligen Outfit, denn auch das Kleid von Alice Temperley entsprach so gar nicht ihren vergangenen Looks. Kate sah jugendlicher aus, ihr Style entsprach mehr den aktuellen Trends.

Ausgewählt haben soll diese stylischen Kleider Catherines neue Stylistin, Natasha Archer. Die 27-Jährige war bereits im Kensington Palace als persönliche Assistentin "Tash" bekannt und gab seit einem Jahr hin und wieder Ratschläge in Sachen Fashion. Nun erhielt von der jungen Herzogin jedoch einen neuen Job und Titel und wird sich in Zukunkt nur noch um das perfekte Aussehen der royalen Schönheit kümmern. Als ihre modische Beraterin hilft Natasha dabei, alte Kleidung auszusortieren und neue Kleider zu ordern. Eine Quelle verriet der "Vanity Fair": "Tash shoppt viel online und bestellt Hunderte von Kleider zur Anprobe für Kate."

Damit hat die ehemalige Hispanisch-Studentin offensichtlich frischen Wind in den königlichen Kleiderschrank gebracht. Auch wenn Kate schon immer als Stil-Ikone galt, haben ihre Styles nun einen neuen Dreh. Die Ausschnitte sind tiefer, die Röcke kürzer und generell wirken die Kleider um einiges trendier. Aus dem eleganten Queen-Look ist ein stylischer Lady-Look geworden. "Natasha hat Kate davon überzeugt, mehr Risikos einzugehen", erzählte der Insider weiter.

Eine weitere Amtshandlung der neuen Stylistin: Sie soll die geliebten Nude-Pumps von Prinz Williams Ehefrau ausrangiert haben, die sie nur allzu gerne zu den unterschiedlichsten Veranstaltungen trug. Das Ziel hinter dem plötzlichen Make-Over ist ein ganz klares. Herzogin Catherine hat sich kürzlich dazu entschieden, dass sie sich mehr ihrem Alter entsprechend anziehen möchte.

Deshalb soll Natasha auch in jungen Online-Shops wie "asos" und "Topshop" nach den perfekten Looks suchen. Trotzdem soll es Catherine sein, die das letzte Okay gibt und entscheidet, was sie tatsächlich trägt. Vielleicht ist es aber auch die Queen, die noch immer das letzte Wort hat. Das könnte bei der neuen Rocklänge jedoch noch zu genügend Gesprächsstoff führen.

ter Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken