Herzogin Catherine : Mit ihren Kleidern stellt sie wahre Rekorde auf

Ins Guinness-Buch hat sie es zwar nicht damit geschafft, dafür aber in die Kleiderschränke vieler Frauen: Lesen Sie hier von Herzogin Catherines "Rekordkleidern".

Egal, wo Herzogin Catherine, 37, erscheint, ihr Look stimmt einfach immer. Jeden ihrer Auftritte könnte man als Glanzleistung in Sachen Stil bezeichnen. Kein Wunder, dass die royale Fashionista dadurch sogar schon einige Rekorde aufgestellt hat. Im Guinness-Buch sind sie zwar nicht zu finden, dafür aber hier:

In Rekordschnelle ausverkauft

Es ist der 16. November 2010, als Prinz William, 37, und Herzogin Catherine ihre Verlobung bekannt geben. Nur einen Tag später - am 17. November  - weiß darüber nicht nur jeder Bescheid, sondern sieht auch noch so aus wie Kate. Das Kleid, das sie zu dem öffentlichen Termin trägt, ist innerhalb weniger Stunden restlos ausverkauft.

Lange bevor Prinz William und Herzogin Catherine ihre Verlobung bekannt geben, gehört Issa London zu Kates Lieblingslabels. Doch ganz besonders dieses Design wird sofort zum Bestseller der Marke.

Es gibt sogar so einen enormen Ansturm auf das Design von Issa London, dass regelrecht Warteliste entstehen. Und das, obwohl das Kleid nicht einmal ein Schnäppchen ist. 425 Euro lassen es sich die royalen Fans kosten, einmal wie Kate auszusehen.

Sie macht das "kleine Blaue" zum Trend

Es ist aber nicht nur dieses eine Kleid, das zum absoluten It-Piece wird. Kate löst damit einen wahren Trend aus, den man auch als das "kleine Blaue" bezeichnen könnte. Der Klassiker - nämlich die schwarze Variante - wird plötzlich abgelöst. Selbst auf dem roten Teppich tauscht man das "Little black dress" gegen Catherines Version ein.

Das am schnellsten kopierte Brautkleid 

Doch nicht allein das Verlobungs-, sondern auch das Brautkleid bringt Kate den ein oder anderen Rekord ein.

Nicht einmal fünf Stunden, nachdem sie in der Kreation von Alexander McQueen die Kutschfahrt zur Westminster Abbey begonnen hat, gibt es bereits die erste Kopie. Am folgenden Tag boomt das Netz nur so vor Fälschungen. Für gerade mal 90 Euro kann nun jede Braut sich in eine Prinzessin - oder in diesem Fall in die Herzogin von Cambridge - verwandeln.

In dem Moment, in dem Kate in die Hochzeitskutsche steigt, beginnen Schneider und Marken auf der ganzen Welt, ihr Brautkleid zu kopieren.

Besucherrekord im Buckingham Palace

Selbst als die Hochzeitsglocken schon längst verstummt sind, heimst das Brautkleid von Catherine noch Rekorde ein. Als es im Jahr nach der großen Zeremonie etwa zwei Monate lang im Buckingham Palace ausgestellt wird, lockt es unglaubliche 626.678 Besucher an. So viele Eintrittskarten hatte man in so einem Zeitraum bisher noch nie verkauft.

Deswegen sind Prinz William und Herzogin Catherine auch hin und weg, als der Ticketerlös bekannt gegeben wird. Sage und schreibe 11 Mio. Euro darf das royale Paar für ihre Charity-Projekte nutzen und spenden. Ein Rest geht in den Erhalt des Palastes.

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Am dritten Tag ihrer Pakistanreise reisen Herzogin Catherine und Prinz William in den Norden des Landes. Sie trägt einen hellbraunen Midirock und eine dunkelbraune Bluse, darüber hat sie sich eine coole Lederweste geworfen. Coole Stiefel mit Fransen machen den Look perfekt. 
Dazu trägt die Herzogin auffällige goldene Ohrringe von Missoma für rund 130 Euro. Traditioneller Kopfschmuck mit pinken Federn setzt einen farbigen Akzent zu den sonst gedeckten Tönen. 
Am Abend zuvor zeigte sie sich glamourös und elegant. In einer glitzernden, dunkelgrünen Robe von Jenny Packham setzt Catherine ihre zierliche Figur in Szene. Um den Look dem Anlass entsprechend aufzuwerten, trägt sie eine bestickte Stola. 
Ihr brünettes Haar hat sie - wie auch schon tagsüber - halb hochgesteckt und den unteren Teil in leichte Locken gedreht. 

595

Gehen wir einmal von Catherines besonderen Kleidungsstücken weg, lässt der Kate-Effekt übrigens nicht nach. Egal, zu welchem Anlass sie sich zeigt und welches Stück sie dabei trägt, alle wollen es haben. 

Das Kleid, das sie während ihrer Tour durch Australien trug? Sofort ausverkauft! Das Polka-Dot-Dress, das sie während ihrer Schwangerschaft mit Charlotte trug? Sofort ausverkauft. Catherine bringt die Online-Shops zum Glühen. Eine Abkühlung ist da lange nicht in Sicht.

Verwendete Quellen: www.telegraph.co.uk, www.hellomagazine.com, www.thesun.co.uk

Themen

Erfahren Sie mehr: