Herzogin Catherine: Ihre schönsten Looks aus Pakistan

Schon im Vorfeld hatte die offizielle Tour der Cambridges wegen der hohen Sicherheitsanforderungen für Gesprächsstoff gesorgt. Auch in Sachen Mode wurde die fünftägige Reise für Herzogin Catherine zur Herausforderung. 

Herzogin Catherine und Prinz William haben sich vom 14. bis 18. Oktober auf offizielle Tour durch Pakistan begeben. Während einer fünftägigen Reise durch den südasiatischen Staat wollte das royale Paar die historische Beziehung zwischen den Ländern ehren und das heutige Pakistan kennenlernen, hieß es in einem Statement des Palasts. 

Neben emotionalen Begegnungen, höchsten Sicherheitsvorkehrungen und vielen Erinnerungen an Williams verstorbene Mutter standen auch die modischen Entscheidungen der Herzogin immer wieder im Vordergrund. GALA fasst die Details von Kates Reiselooks zusammen.

18. Oktober: Der letzte Termin in Pakistan ist ein echtes Highlight

Ziemlich riskant! Herzogin Catherine wählt für einen Spaziergang mit zwei fröhlichen Welpen eine weiße Hose. 

Nach ein paar turbulenten Stunden in Lahore geht es für Prinz William und Herzogin Catherine zurück nach Islamabad. Für den letzten Termin ihrer Reise schafft es Herzogin Catherine, sich noch mal umzuziehen. Sie tauscht für den Besuch eines Hunde-Trainings-Centers die weiße Kurta mit schwarzen Stickereien gegen ein weiteres schwarz-weißes Ensemble.

Mit der Wahl der Labels setzt sie ein letztes Mal ein diplomatisches Statement und mixt pakistanische und englische Marken: Sie trägt ein schwarzes Mantelkleid von Belulah London (Preis rund 775 Euro) und darunter eine weiße Kurta. Dazu kombiniert sie eine weiße Hose und Ballerinas vom britischen Label Russell & Bromley (Preis rund 225 Euro). Goldene Ohrringe von Accessorize (Preis rund 6 Euro) machen den Mix perfekt. 

Sehen wir hier das Ersatz-Outfit von Herzogin Catherine?

Den letzten Tag ihrer fünftägigen Reise starten Herzogin Catherine und Prinz William in Lahore. Wegen eines starken Gewitters konnten die Royals und ihre Entourage am Abend zuvor nicht wie geplant von Lahore zurück nach Islamabad fliegen. Den Look, den Catherine an diesem Morgen trägt, muss sie dementsprechend wahrscheinlich als Back-up im Gepäck gehabt haben, denn die Royals mussten spontan im Hotel in Lahore übernachten. Sie trägt eine weiße Kurta mit schwarzen Stickereien, die vom beliebten pakistanischen Label Élan stammt. Dazu kombiniert sie eine weiße Hose und beige Wildlederpumps von J. Crew. In der Hand hält die Herzogin eine für sie große Tasche des kanadischen Labels Smythson in Schwarz. 

Prinz William und Herzogin Catherine sind auf dem Weg zu ihrem Flugzeug, das nach einer ungeplanten Rückkehr immer noch in Lahore steht. 

Die turbulenten Ereignisse des Vorabends sind der Dreifach-Mama absolut nicht anzusehen: Ihr brünettes Haar ist kunstvoll gelockt und dank eines natürlichen Make-ups wirkt ihr Teint frisch und aufgeweckt. 

17. Oktober: Besuch einer Moschee in Lahore

Für den Besuch der Badshahi-Moschee zeigt sich Herzogin Catherine in einem tollen Ensemble von Designerin Maheen Khan. Die türkise Farbe und die goldenen Stickereien passen perfekt zur prunkvollen Kulisse. Auch Kate legt sich für diesen Anlass ein Kopftuch um. Die Bilder erinnern - wie so oft während dieser Reise - an den Besuch von Williams verstorbener Mutter Diana, die vor fast 30 Jahrerthin gereist war. 

Herzogin Catherine und Prinz William sitzen auf Kissen und ohne Schuhe in der Moschee in Lahore, Pakistan. 

Als sie sich aus Respekt vor der Religion die Schuhe auszieht, fallen besonders ihre rot lackierten Zehennägel auf. Während sie die Hände meist natürlich manikürt hat - so wie es das Protokoll vorschreibt - sind ihre Zehennägel nicht oft zu sehen. Die zarten Hände der Herzogin stehen oft im Mittelpunkt, wenn sie Menschen begrüßt, ein neues Schmuckstück präsentiert oder Taschen hält, dass sie für ihre meist versteckten Fußnägel sexy roten Nagellack wählt, überrascht! 

Ein Mix aus pakistanischen und englischen Labels

Bei einem Cricket-Match in Lahore strahlt Herzogin Catherine in Weiß. 

Auch am vierten Tag beweist Herzogin Catherine Stilgespür: Ihre Looks vereinen ihren eigenen Stil mit traditionellen Elementen der Kultur Pakistans. Kate bleibt sich stets treu. Für die Termine in Lahore, der zweitgrößten Stadt des Landes, trägt sie ein weißes Ensemble, ein sogenanntes Salwar Kamiz, von dem pakistanischen Label Gul Ahmed. Sie erscheint ganz in Weiß, was an diesem Tag gewiss kein Zufall ist: Beim Cricket trägt man traditionell Weiß. Dazu kombiniert sie einen Schal von Maheen Khan, dessen Designs sie im Laufe der Woche mehrmals trug.

Die mit Blumenmuster bestickte Tunika hat tolle glitzernde Knöpfe und ist knielang. Die Stickereien sollen die Nationalblume von Pakistan, den Jasmin, darstellen. Dazu kombiniert die Herzogin Ohrringe von Asprey London, eine Clutch von Mulberry und beige Pumps von Gianvito Rossi. Für das Cricket-Match tauscht sie diese gegen weiße Slip-On-Sneaker - solche, die auch ihre Tochter Charlotte gerne trägt - ihr Haar bindet sie zu einem Pferdeschwanz.

Herzogin Catherine und Prinz William reisen in den Norden Pakistans. 

16. Oktober: Auf den Spuren Dianas

Am dritten Tag ihrer Reise fliegen William und Kate schon früh mit dem Helikopter in eine Region im Norden Pakistans, die auch Prinzessin Diana vor fast 30 Jahren besuchte. Dort werden sie in Chitral in Empfang genommen und reich beschenkt: Als Frau hat die Herzogin von Cambridge einen traditionellen Chitrali-Hut bekommen, William durfte diesen als Mann nur kurz tragen. Er bekam stattdessen einen hellen Mantel überreicht, den er sich über die Schultern legte.

Herzogin Catherine bekommt fast den gleichen Hut überreicht, wie Prinzessin Diana (†) vor knapp 30 Jahren. 

Auch Catherine wurde ein in der Gegend besticktes Tuch überreicht, das sie sich umlegte. Dabei war ihr Look ein echter Hingucker: Zu einem dunkelbraunen, schienbeinlangen Rock kombiniert sie ein dunkelbraunes Hemd und eine Lederweste. Coole Stiefel mit Fransen vom Label Really Wild (Preis rund 396 Euro) machen den Look perfekt. 

15. Oktober: Glamour-Auftritt der Cambridges

Das bisher glamouröseste Event der Reise: ein abendlicher Empfang, zu dem sich Kate und William in Schale werfen. 

Was für ein Auftritt: Für den abendlichen Empfang im "Pakistan Monument" wirft sich das Herzogspaar von Cambridge in Schale. Kate wählt eine bodenlange, dunkelgrüne Glitzerrobe mit Cape-Ärmeln von Jenny Packham für rund 5.244 Euro. An diesem Abend ist es jedoch Prinz William, der in seinem Outfit alle Blicke auf sich zieht.

Er trägt eine traditionelle Sherwani-Jacke in Dunkelgrün, eine dunkle Hose und Wildlederschuhe. In dem edlen Mantel von dem pakistanischen Label Naushemian macht der Mann von Herzogin Catherine eine tolle Figur. Sie wählt derweil ein maßgeschneidertes Dress, das durch einen langen Schal das gewisse Etwas verliehen bekommt. In einem bunt dekorierten, leuchtendem Tuk Tuk fahren die beiden vor - ein Moment, den natürlich alle Kameras festhalten!

In knalligem Grün zu Premierminister Imran Khan

Weiter geht es dann mittags mit einem Besuch bei Premierminister Imran Khan, für den sich Herzogin Catherine erneut umzieht: Sie trägt eine weiße Hose von Maheen Khan und einen grünen Mantel von Catherine Walker, über die Schulter hat sie sich einen gemusterten Schal vom pakistanischen Label Satrangi gelegt. Ihr braunes Haar hat sie sich halb hochgesteckt. 

Auf den Fotos vom Gespräch strahlt die Dreifach-Mama und auch Fotograf Arthur Edwards schreibt auf Twitter: "Wenn die Herzogin lacht, bringt sie das ganze Zimmer zum Strahlen." 

Herzogin Catherine strahlt bei einem Mittagessen mit Premierminister Imran Khan

"Diplomatic Dressing" in seiner Bestform

William und Kate beim Besuch einer Schule in Islamabad. 

Am zweiten Tag besuchen William und Kate bestens gelaunt eine Schule in Islamabad. Zu diesem Anlass erscheint Herzogin Catherine in einem traditionellen Gewand aus der Feder der pakistanischen Designerin Maheen Khan. "Es war mir eine Ehre, dass man mich bat dieses Outfit für die Herzogin zu kreieren", schreibt die auf Twitter. Die Kostümbildnerin arbeitete schon für Catherine Walker, dessen Kreation Kate am Abend zuvor trug. 

Das blaue Ensemble besticht durch helle Stickereien, wirkt luftig und trotzdem tailliert. Zum ersten Mal trägt die Frau von Prinz William einen Dupatta, das leichte Tuch mit Farbverlauf rundet den traditionellen Look ab. Dazu trägt sie Ohrringe von Zeen und beige Pumps von New Look (Preis rund 20 Euro), wählt also eine perfekte Mischung aus pakistanischen und britischen Labels. Und auch die Farbwahl scheint kein Zufall zu sein: Kates Outfit passt perfekt zu den Schuluniformen der Mädchen, mit denen sie für ein Foto posiert. 

Für einen anschließenden Spaziergang durch den National Park am Fuße des Himalayas tauschte die Herzogin ihre Absatzschuhe dann gegen ein flacheres Paar - war also perfekt vorbereitet. 

14. Oktober: Herzogin Catherine vereint pakistanische Tradition und Moderne 

Herzogin Catherine zieht bei ihrer Ankunft alle Blicke auf sich. 

Um 21:30 Uhr pakistanischer Zeit sind Herzogin Catherine und Prinz William in Islamabad angekommen. Die 37-Jährige hat sich zu ihrer vielbeachteten Ankunft für einen meergrünen maßgeschneiderten Kamiz-Anzug der Designerin Catherine Walker mit einem eleganten Wasserfallkragen entschieden, der in seiner exquisiten Machart an traditionelle pakistanische Kleidung angelehnt ist. Kate trägt eine schmal geschnittene sogenannte Churidar-Hose und darüber ein Anarkali-Kleid. Um dem Ensemble Raum zu lassen, hat sich die stilsichere Herzogin für zarte High Heels in einem Nude-Ton entschieden.

Bei den Accessoires setzt Kate - als diplomatischer Profi - auf das lokale Label Zeen: In der Hand hält sie die "Cream Gleam"-Clutch für 22 Euro. Das pakistanische Label kennt die Herzogin jedoch nicht erst seit kurzem - schon oft zeigte sie sich mit den erschwinglichen Accessoires. 

Kate und William in Pakistan: Eine neue Erfahrung

Für beide ist es die erste offizielle Reise in das kulturreiche Land und sie haben um die Möglichkeit gebeten, "so viele Pakistani wie möglich kennenzulernen". Das Statement vom Buckingham Palast beschreibt die Reise jedoch auch als "die bisher komplexeste Tour des Herzogs und der Herzogin - angesichts der Logistik- und Sicherheitsüberlegungen". 

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Bei der diesjährigen "Royal Variety Performance" in London, zeigt sich Herzogin Catherine in einer eleganten, bodenlangen Robe von Designer Alexander McQueen.
Das zeitlose Kleid mit Spitzenbesatz kombiniert Herzogin Catherine mit Reifenohrrigen von Erdem.
Für die Eröffnung eines Hospiz erscheint Herzogin Catherine in knalligem Lila. Ihr raffinierter Zweiteiler stammt aus der Feder von Oscar de la Renta. Dazu kombiniert sie schwarze Pumps und eine schwarze Clutch. 
Herzogin Catherine strahlt bei den wohltätigen "Shout's Crisis Volunteer"-Feierlichkeiten in London in einem herbstlichen Look: Der karierte Blazer ist von Smythe, die weinrote Hose von Joseph, dazu kombiniert Kate ein schlichtes weißes Shirt und schwarze Pumps.

610

Herzogin Catherine: Pakistan-Reise auch modisch eine Herausforderung

Auch bei ihrer Kleiderwahl bedarf es mehr Überlegung als auf anderen royalen Touren. Während Herzogin Catherine für Termine in England und auf Reisen nach Australien, Kanada oder Deutschland oft auf taillierte Schnitte und körperbetonende Kleider setzt, muss sie in Pakistan aus Rücksicht auf die religiös-konservative Einstellung in der Bevölkerung auf angemessene Kleidung achten. 

Prinzessin Diana als Inspiration?

Prinzessin Diana zeigte sich während ihrer Reise nach Pakistan im Jahr 1997 stilsicher und angemessen gekleidet. 

Außerdem halten es Experten für wahrscheinlich, dass sich Kate während dieser Reise von der verstorbenen Prinzessin Diana (†36) inspirieren lässt, die das Land im Zuge ihrer Wohltätigkeitsarbeit mehrmals besuchte. Susan Kelley, Gründerin des "What Kate Wore"-Blogs (dt. Was Kate trug), sagt gegenüber "People": "Wir werden in Pakistan wahrscheinlich mindestens ein traditionelles Salwar Kamiz an Kate sehen." Salwar Kamiz ist eine für einige Völker Südasiens traditionelle Kleidung bestehend aus einem längeren Hemd, dem Kamiz, einer lockeren Hose, der Salwar, und einem breiteren Schal, dem Dupatta. "Auch Diana zeigte sich in Pakistan mehrmals in diesem Look und ich glaube, dass sich Kate immer wieder von Diana inspirieren lässt, aber trotzdem darauf achtet, sie nicht zu kopieren", führt Susan Kelley fort. 

Royales Style-Duell

Catherine vs. Diana

Herzogin Catherine und Prinz William besuchen im Rahmen einer offiziellen Tour Pakistan. Auch Williams Mutter, Prinzessin Diana, begab sich auf diese Reise. Kate ließ sich modisch ganz offensichtlich von Diana inspirieren. So sieht man Catherine am zweiten Tag bei dem Besuch einer Schule in Islamabad in einem traditionellen Gewand aus der Feder der pakistanischen Designerin Maheen Khan. Das blaue Ensemble besticht durch helle Stickereien. Auch Diana wählte einen Look mit dieser Art von Stickerei.
Prinzessin Diana trägt bei ihrem Besuch in Pakistan eine violette Variante des traditionellen Gewands. Die Stickereien sind in edlem Gold gehalten.
Zu ihrem Besuch bei Premierminister Imran Khan setzt Herzogin Catherine auf Farbe. Sie trägt eine weiße Hose von Maheen Khan in Kombination mit einem knallgrünen Mantel von Catherine Walker. Über ihre Schulter trägt Kate einen gemusterten Schal vom pakistanischen Label Satrangi. Diana trug auf ihrer Pakistan-Reise einen ganz ähnlich farbenfrohen Look ... 
Prinzessin Diana wählte für ihren Besuch im Kinnaird College in Lahore ein Kombination aus Rock und Mantel, die dem Look von Herzogin Kate durchaus ähnelt. Diana verzichtete allerdings auf eine Hose. Einen Schal trug sie ebenfalls über ihre Schulter. 

67

Catherine wählte schon im Vorfeld die richtigen Looks

Zu einem Termin im Aga-Khan-Centre in London wenige Tage vor ihrer Abreise nach Pakistan zeigte sich Herzogin Catherine in einem wunderschönen knöchellangen Kleid aus der Kollektion von Amanda Ross. Lange Ärmel, ein runder Ausschnitt und raffinierte Details machten das Dress zu einem absoluten Hingucker. Auch der dunkle Grünton ihres Looks war kein Zufall, erinnert er doch stark an die pakistanische Flagge. "Ich glaube, dass wir viel Grün an ihr sehen werden und Jasmin, die Nationalblume, wird sicherlich auch irgendwie in ihren Looks auftauchen", erklärt Susan Kelley. 

Themen

Erfahren Sie mehr: