Herzogin Catherine: Jetzt kann jede Frau in ihrem Brautkleid heiraten

Am Tag ihrer Hochzeit möchte sich jede Frau fühlen, wie eine Prinzessin. Dank einer bezahlbaren Kopie des Brautkleids von Herzogin Catherine ist das jetzt noch einfacher

Obwohl die Hochzeit von Prinz William und Herzogin Catherine über sieben Jahre zurück liegt, ist vor allem das traumhafte Kleid der Braut bis heute allen in wacher Erinnerung geblieben.

Herzogin Catherine: Ihr Brautkleid für jedermann

Die Details der edlen Robe aus der Feder von Alexander McQueens Kreativdirektorin Sarah Burton sind unvergesslich: Zarte Spitze, die den V-Ausschnitt ziert, und Schultern und Arme der Braut leicht verdeckt, ein tailliertes Korsagen-Oberteil, das in einen bodenlangen Rock aus Seide übergeht, und eine 270-Zentimeter-lange Schleppe sorgten für weltweites Staunen. 

Die Details von Catherines Hochzeitskleid: Edle Spitze findet sich sowohl am Schleier, als auch am Kleid der wunderschönen Braut. 

H&M kopiert das Brautkleid von Herzogin Catherine

Kein Wunder, dass das berühmte Kleid der Herzogin immer wieder als Vorbild für die Kreationen berühmter Designer diente. Das schwedische Modehaus "H&M" bietet in seiner ersten Hochzeitskollektion jetzt ein Kleid an, das dem prominenten Hochzeitsdress sehr ähnlich ist - und das für nur 199 Euro.

Diese Unterschiede gibt es

Die elfenbeinfarbene Robe ist bodenlang, tailliert, und hat ein von zarter Spitze überzogenes Korsagen-Oberteil mit V-Ausschnitt. Der erste, auf den ersten Blick erkennbare Unterschied ist der Rückenausschnitt; dieser wird nicht wie bei Catherine von 58 Knöpfen geziert, sondern von nur einem Knopf, der die Spitze im Nacken zusammenhält.

Zudem kommt die High Street Version des royalen Brautkleides ohne lange Schleppe. Ein weiterer, großer Unterschied ist natürlich das Material: Während für die Fertigung von Herzogin Catherines Kleid nur die edelste Seide und handgemachte englische und französische Chantilly-Spitze benutzt wurde, besteht das Kleid von H&M zu großen Teilen aus Polyester, was den niedrigeren Preis der Kreation rechtfertigt. 

Mit Sicherheit wird es viele Frauen geben, die in dieser oder auch noch der nächsten Saison in diesem Brautkleid heiraten werden und sich an ihrem besonderen Tag dank des Kleides noch ein bisschen mehr fühlen wie eine Prinzessin. 

Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Adelshochzeit in Paris: Bräutigam Jean-Christophe, Prinz Napoléon, aktueller Chef des ehemaligen Herrscherhauses Bonaparte in Frankreich, wird von seiner Mutter Prinzessin Béatrice von Bourbon-Sizilien in den Pariser Invalidendom begleitet, in dem sich das Grabmal von Napoléon I. befindet.  Sein Look: klassisch im Hochzeitsfrack.
Und da ist die Braut: Die österreichische Gräfin Olympia von Arco-Zinneberg, begleitet von ihrem Vater Graf Riprand, hat sich mit floraler Ornamentspitze für einen ungewöhnlichen Brautlook mit Bolero-Cape entschieden. 
Standesgemäß trägt Gräfin Olympia eine funkelnde Tiara mit passenden Ohrringen, der Brautstrauß nur aus Maiglöckchen ist hingegen recht zurückhaltend.
Der lange Schleier der Gräfin ist wie das Kleid selbst mit blätterförmiger Spitze verziert. So schreitet die Gräfin durch die oppulent blumenverzierte Kirchentür.

140

 

Prinz William & Herzogin Catherine vs. Prinz Harry & Meghan Markle

Die Unterschiede ihrer Hochzeitseinladungen

Prinz William + Herzogin Catherine, Prinz Harry + Meghan Markle 
Am 19. Mai feiert das Vereinigte Königreich endlich wieder eine royale Eheschließung. Zuletzt läuteten die Hochzeitsglocken 2011 für Prinz William und Herzogin Catherine. Wenn Prinz Harry und Meghan Markle vor den Traualtar treten, wird einiges anders. Das zeigt sich schon in den Einladungen zu der Feier.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr: