Heidi Klum: "Wenn meine Töchter nicht die richtige Größe haben, haben sie Pech gehabt"

Leni und Lou, die Töchter von Supermodel Heidi Klum, haben dank ihrer berühmten Mutter einen echten Mädchentraum in greifbarer Nähe: Einen Kleiderschrank voller Designerkleidung und tollen Red-Carpet-Roben. Doch da gibt es ein Problem ... 

Einmal in dem Kleiderschrank von Heidi Klum herumstöbern - das wäre schön, oder? Für ihre beiden Töchter ist dieser Mädchentraum tagtäglich greifbar und mit Sicherheit verbringen sie gerne mal einen Sonntag damit die Red-Carpet-Kleider ihrer Mama anzuprobieren und ein wenig Prinzessin zu spielen. Doch eine Kleinigkeit macht den Beiden tatsächlich Angst.

Im Interview mit der US-Website "people.com" plauderte Heidi nun aus, dass sie viele ihrer Looks und Kleider vom roten Teppich behalten hat, da sie zwei Töchter hat. Doch vor allem stehen die 13-Jährige und die 7-Jährige auf High-Heels. Die Problematik: Das Model hat Schuhgröße 43. Tatsächlich recht ungewöhnlich und wirklich groß für eine Frau. 

Wie die Mutter, so die Töchter

Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia überzeugen mit ihrem Modestil

Königin Letizia mit Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia
Königin Letizia gilt schon lange als Stilikone. Doch jetzt bekommt sie Konkurrenz von ihren eigenen Töchtern. Denn Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia fallen bei öffentlichen Terminen immer häufiger durch ihre schicken Outfits auf.
©Gala / Brigitte

Heidi Klum hat Schuhgröße 43

Deshalb sorgen sich Lou und Leni auch ein wenig: "Sie warten und sorgen sich, dass sie nie meine Schuhgröße haben werden. Ich trage 43, sie müssen also reinwachsen", sagt Heidi. Doch Mitleid hat die Blondine nicht mit ihren Mädels: "Wenn sie nicht die richtige Größe haben, dann haben sie wirklich Pech gehabt!"

In ihrem jetzigen Alter passen die Schuhe von Modelmama Heidi natürlich noch nicht. Für Prinzessinnen-Spiele erfüllen sie aber trotzdem ihrem Zweck und wir hoffen einfach mal für Leni und Lou mit, dass ihre Füße ganz groß wachsen.

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

Für die neue Staffel von "Germany's next Topmodel" hat sich die Model-Mama in ein gewagtes Outfit geworfen: In einem schwarzen, transparentem Tüllkleid, hüpft die 46-Jährige gut gelaunt am Strand von Malibu entlang, um uns dann... 
... in einer 180-Grad-Drehung Blick auf ihre Rückansicht inklusive Popo zu geben, der mit einer überdimensional großen pinkfarbenen Schleife verziert ist. Was sie ihren Nachwuchs-Models wohl damit sagen möchte? Wir sind jedenfalls schon sehr auf die neue Staffel gespannt und werden dann auch mit Sicherheit die Geschichte hinter dieser XXL-Schleife erfahren. 
Wozu sich unnötig viele Gedanken um das Tagesoutfit machen, wenn man doch gleich seinen Pyjama anlassen kann. Das denkt sich offenbar auch Heidi Klum, die durch Los Angeles in einem Designer-Zweiteiler spaziert. Die langen Hosenbeine stecken in sexy Overknees, das XL-Shirt hängt lässig über der Hose. Ein Pyjama, der hier als Style-Element und weniger als Schlafutensil genutzt wird.
Zu ihrem legeren Look kombiniert Heidi eine Virtus-Handtasche von Versace für rund 1.750 Euro sowie eine angesagte Matrix-Sonnenbrille für rund 36 Euro. Ein Schlafzimmer-Look, der super straßentauglich ist!

426


Themen

Erfahren Sie mehr: