Harry Styles: Es darf "über das Geschlecht hinausgehen"

Das Erscheinungsbild von Harry Styles scheint sich gewandelt zu haben. Der Sänger und Schauspieler mag es neuerdings "geschlechtsneutral".

Sänger und Schauspieler Harry Styles bei der Met Gala 2019 in New York

Mit seinem diesjährigen Auftritt bei der Met Gala in New York zeigte Harry Styles (25, "Dunkirk") eine ganz neue Seite an sich. Statt T-Shirt und Sakko trug er einen schwarzen Jumpsuit mit Spitzen-Oberteil und Volants. Dazu kombinierte der Sänger und Schauspieler Absatzschuhe sowie einen Perlenohrring. Ein wenig gewagt - und dennoch passend. So auch das jüngste Engagement des 25-Jährigen: Er ist das Kampagnen-Gesicht für Guccis neuen Unisex-Duft "Mémoire d'une Odeur", das für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet ist.

Alles nur Show?

"Ich habe die ganze Zeit nur Schwarz getragen", erzählt der ehemalige One-Direction-Sänger jetzt im Interview mit der Zeitschrift "Dazed" über frühere Boyband-Zeiten. Sein damaliger Look hätte zum Image der britischen Gruppe einfach dazugehört. So wie auch David Bowie oder Elvis Presley ihren eigenen Stil gehabt hätten, meint Styles. Nach seiner Loslösung von der Band habe er jedoch neues Selbstvertrauen gewonnen. Er sei offener geworden, "verschiedene Dinge auszuprobieren und ein bisschen mehr Spaß zu haben".

Herzogin Catherine

Sie reagiert mit einem deutlichen Statement auf die Baby-Gerüchte

Herzogin Catherine
Schwanger oder nicht schwanger: Herzogin Catherine soll Gerüchten zufolge ihr viertes Kind erwarten. Mit ihrem Auftritt in einem Londoner Kinderzentrum setzt die 37-Jährige jetzt ein klares Statement
©Gala

Sein Modeljob für Gucci zeigt das ganz deutlich: Der 25-Jährige hat Freude, an dem, was er jetzt macht und trägt - ausgefallene Looks und geschlechtsneutrale Düfte inklusive. Über das Unisex-Parfüm des italienischen Luxus-Unternehmens sagt er selbst: "Es geht über das Geschlecht hinaus", und das möge er "sehr gern". Den "blumigen und sauberen" Duft trage er daher auch privat.

Themen

Erfahren Sie mehr: