VG-Wort Pixel

Guidos GALAxy Guidos Geschenke-Guide

Ruth Moschner
© Picture Alliance
Küchenmaschinen und dicke Klunker: Gala.de-Kolumnist und Star-Designer Guido Maria Kretschmer gibt Tipps für das perfekte Geschenk. Außerdem verrät er, was man auf keinen Fall unter den Weihnachtsbaum legen sollte

Obwohl Weihnachten jedes Jahr wiederkehrt, kommt Heiligabend immer wieder überraschend. Und alle rennen am 24. Dezember panisch durch die Geschäfte. Same procedure as every year!

Deshalb mein Tipp: Haltet das ganze Jahr über die Augen auf. Hört euren Liebsten aufmerksam zu und versucht ihre Sehnsüchte und Wünsche herauszufinden. Oftmals kaufe ich daher schon im Mai oder August Weihnachtsgeschenke. Mein Problem ist allerdings, dass ich mich dann sehr beherrschen muss, es nicht sofort zu überreichen - Vorfreude ist nun mal die schönste Freude.

Das perfekte Geschenk

Gibt es das perfekte Präsent? Ich würde sagen: Ja. Im besten Fall sollte das Geschenk eine Botschaft vermitteln und wenn es nach mir geht, darf es ruhig praktisch sein. Eine hochwertige Küchenmaschine darf durchaus auch unter den Christbaum – außer natürlich, die beschenkte Person ist ein absoluter Haushalts-Muffel.

Kreativ werden und etwas basteln oder nähen ist auch immer eine schöne Idee. Selbstgestrickte Socken mit einer ordentlichen Portion Liebe beispielsweise. Seiner Mutter mit Mitte Zwanzig ein Makkaroni-Gemälde zusammen zu kleben muss allerdings wirklich nicht sein. Da denkt Mutti auch: Danke nein!

Schöne Handtaschen und dicke Klunker

Mein Tipp an alle Männer, die ihre Frauen garantiert glücklich machen wollen: Das Schlüsselwort ist Handtasche – die gehen eigentlich immer. Mit Schmuck ist man auch auf dem richtigen Weg.

Schleppt ein paar Klunker unter den Christbaum und das Fest ist gerettet. Frauen wollen verwöhnt werden. Man muss nicht gleich die nächste Yacht mieten und zum Wellness-Tag in die Karibik reisen. Es muss auch nicht immer der teuerste Diamant sein – ein Anhänger, der symbolisch für einen bestimmten Lebensabschnitt steht, ist oftmals viel mehr wert. Es kommt selbstverständlich immer auf den Menschen an, der beschenkt werden soll. Frauen, die nicht gerne Strapse tragen, sollte man auch keine Strapse schenken.

Mein schlimmstes Geschenk

Das schlimmste Geschenk, das ich jemals bekommen habe, war ein Hochdruckreiniger. Ich dachte nur: Was ist das denn? Außerdem habe ich einmal eine Miniatur-Vase bekommen, die so klein war, dass eigentlich gar nichts reingepasst hat. Nicht mal eine Gänseblume hätte in dem Ding Platz gefunden. Das schönste Geschenk, was ich bisher bekommen habe, war der Schlüssel einer Freundin zu ihrem Haus. Eine tolle Geste, die sagt: Du bist jederzeit herzlich willkommen. Das hat mich wirklich sehr gerührt.

In diesem Sinne: Entspannt bleiben, im Notfall gibt es ja noch Onlineshops mit Over-Night-Lieferoption.

Euer Guido

Guido verabschiedet sich in die Weihnachtsferien und ist mit seiner Kolumne im Januar wieder für Sie da.

Das Interview führte Steffen Fischer Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken