Guidos GALAxy: Guido krönt seine Style-Queen

Star-Designer und Gala.de-Kolumnist Guido Maria Kretschmer über royale Style-Queens und Prinzessinnen, die dringend einen neuen Look brauchen

Königin Máxima der Niederlande

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Und welche der schönen Prinzessinnen hätte dringend ein Umstyling nötig?

Guidos royale Nummer Eins

Meine liebste Style-Queen ist ganz klar Königin Máxima der Niederlande – sie bringt Glamour und Style ins holländische Königshaus. Wenn man ehrlich ist, sieht die gebürtige Argentinierin sogar niederländischer aus als Rest der Familie. An der Seite ihres Gatten, König Willem-Alexander, wird sie vom Volk sehr geliebt. Wie ich finde, zu recht: Sie spricht fließend Holländisch, macht wunderschöne Kinder und wenn sie lacht, geht die Sonne auf.

Hilarie Burton

Sie zeigt ihr wunderschönes Brautkleid

Hilarie Burton und Jeffrey Dean Morgan
Hilarie Burton zeigt ihr wundervolles Hochzeitskleid auf Instagram.
©Gala

Im dezent pinken Seiden-Kleid begeistert Königin Máxima ihre Fans und Untertanen am Königstag in Dordrecht.

Eine Hommage an Beatrix

Máximas Kleidungsstil ist speziell und extravagant. Ihre Outfits sind immer eine kleine Hommage an ihre Schwiegermutter, die ehemalige Königin der Niederlande, Beatrix. Große Hüte, die sie ganz wunderbar tragen kann, kombiniert sie zu knalligen Farben und modernen Schnitten.

Máxima greift mit Vorliebe zu Kreationen des belgischen Modehaus Natan und dem Couturier Edouard Vermeulen. Selbstverständlich hat sie auch einige Kleider und Kostüme von nationalen Designern im königlichen Ankleidezimmer. Der holländische Jungdesigner Jan Taminiau beispielsweise hat es ihr besonders angetan. Máximas Krönungs-Kleid stammt von ihm – ein echter Ritterschlag!

Ich persönlich könnte nicht Königin der Niederlande sein, weil mir Orange leider absolut gar nicht steht. Máxima hingegen trägt „Oranje“ souverän, auch weil die holländische Nationalfarbe so gut mit ihren goldglänzenden blonden Haaren harmoniert.

Style-Queens aus dem Volk

Es sind meistens die Prinzessinnen und mittlerweile Königinnen aus dem Volk, die einen besonders guten Geschmack haben. Bürgerliche Frauen wie Máxima heiraten in den Hochadel ein und zeigen der feinen Gesellschaft, was guter Stil ist. Wie in einem modernen Modemärchen.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Letizia

Während der Willkommenszeremonie am Jose Marti Denkmal in Havanna zeigt sich das spani​sche Königspaar in Kuba von seiner stilsicheren Seite. Königin Letizia präsentiert ihre durchtrainierten Oberarme in einem Punkte-Kleid in Midi-Länge der Designerin Carolina Herrera. So ganz unbekannt ist uns ihr Kleid jedoch nicht ....
Denn die spanische Königin trägt ihr hübsches Punktekleid mit Neckholder-Ausschnitt und Taillengürtel bereits zum dritten Mal. Einzig und allein ihre Pumps, als auch ihre Ohrringe variiert die 47-Jährige. Für den offiziellen Besuch des in Kuba, entscheidet sich Letizia für schlichte Gold-Ohrringe des Labels Coolook, schwarze Pumps von Steve Madden und eine ebenfalls schwarze Clutch von Nina Ricci. 
In einer Kombination aus feurigem Rot und edlem Schwarz trifft Königin Letizia in Sevilla ein. Wie aufregend ihr Look tatsächlich ist, zeigt sich bei Letizias Frontansicht ...
Die Königin trägt einen angesagten Cape-Blazer, der ihr einen eleganten und zugleich modischen Auftritt garantiert. Fashionistas dürfen sich freuen, denn das It-Piece gehört zur Kollektion der Marke ZARA und ist für rund 60 Euro zu haben. Ein Deluxe-Upgrade bekommt Letizias Look dank der roten Seidenbluse von Hugo Boss für rund 300 Euro – das perfekte Duo!

385

Genau wie Letizia von Spanien, von der ich persönlich ein ganz großer Fan bin. Ihren Werdegang habe ich von Anfang an mitverfolgt. Ich kannte sie schon, als sie noch Moderatorin im spanischen Fernsehen war – denn damals lebten Frank und ich auf Mallorca. Als bekannt wurde, dass sie und Felipe ein Paar sind, war das ganze Land in Aufruhr. Ein bisschen so, als hätte Gerhard Schröder um die Hand von Sabine Christiansen angehalten.

Leider sieht man der heutigen Königin den Stress und den Druck ihrer Lebensaufgabe, die spanische Krone zu repräsentieren, äußerlich an – Letizia wird immer dünner und dünner.

Ihr Stil ist sehr leicht und feminin, sie hat etwas Zerbrechliches an sich, fast wie eine Elfe. Einmal habe ich sie auf Mallorca live gesehen, in einem zartrosa Hosenanzug – das sah ganz toll aus!

Die Spanier zählen im Verhältnis zu einem der ärmeren Monarchien in Europa. Letizia und Felipe können daher nicht einfach den Luxus raushängen lassen. Leider geht dadurch viel des royalen Glamours verloren. Anderseits kann die Königin auf diese Weise viele Kleider von günstigeren spanischen Marken wie Zara und Mango tragen – auch nicht das Schlechteste.

Wenn ich Letizia aus modischer Sicht einen Tipp geben dürfte, würde ich Letizia raten, ihre leider wenig vorhandene Kurven mit femininen Passformen mehr zu unterstreichen. Kühle und blasse Farbtöne sollte sie zudem auch vermeiden.

Mary von Dänemark bleibt sich treu

Von Spanien aus geht es jetzt weiter nach Dänemark, zu Mary. Die Kronprinzessin greift gerne zu minimalistischen und modernen Kreationen skandinavischer Designer. Hochwertig, elegant und gerne luxuriös darf es sein. Ihr Look ist sehr frei und unbestimmt, was mir sehr gut gefällt. Mary hat ihren persönlichen Stil nicht vollkommen abgelegt, wie beispielsweise Herzogin Catherine und ein Stück weit auch Máxima, um sich strikt dem royalen Dresscode zu unterwerfen.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Máxima

Gewohnt stilsicher erscheint Königin Máxima auf einer Konferenz in Utrecht. In Sachen Outfit setzt die 48-Jährige auf das Trendmuster im Herbst: Karo. In einem Kleid mit Volant-Borde und passendem Blazer des belgischen Designers Natan zieht die hübsche Blondine alle Blicke auf sich. Ein absoluter Eyecatcher ist allerdings nicht ihr Outfit, sondern ein ganz besonderes Accessoires der niederländischen Königin ...
Am rechten Arm funkelt ein etwa fünf Zentimeter breiter Armreif, auf dem Máximas Name mit Buchstaben aus funkelnden Edelsteinen gefasst ist. Dazu wählt die Frau von König Willem-Alexander ein weiteres Glitzerarmband mit Herzanhänger. Ob sie hier einen Liebesbeweis von ihrem Mann trägt?
Königin Máxima setzt erneut auf das neuentdeckte It-Piece der Royals: das Cape. Zum "Prix de Rome" entschied sich die Königin für ein curryfarbiges Spitzenkleid mit Kordel und Tosseln in der Taille, zu dem sie farblich passende Wildleder-Pumps kombinierte. An sich ein klassischer Look, wäre nicht das wadenlange Cape ohne Armschlitze und asymmetrischem Verschluss. 
Achtung stillgestanden - beim Besuch des polnischen Präsidenten Andrzej Duda zeigt sich König Willem-Alexander ganz in seiner Rolle. Hingucker des Gipfeltreffens war jedoch seine Frau Königin Máxima. 

379

Ihre Outfits sagen: Ich bin eine moderne Prinzessin, die eigentlich aus einer ganz anderen Welt stammt – ich bin immer noch eine von euch. Mit Frederik hat sie sich zudem einen sympathischen und sehr hübschen Mann geangelt – Jackpot!

Fashion-Looks

Der Style von Prinzessin Mary

Beim Besuch in Frankreich zollt Prinzessin Mary dem Gastgeberland in einem taillierten blauen Kleid mit weißem Unterkleid Tribut – die Nationalfarben stehen ihr hervorragend. Hingucker: Die dekorative Knopfleiste. Die Accessoires hält sie ganz dezent, sie trägt Perlenschmuck, schwarze Pumps und eine gleichfarbige Clutch.
Schwedens Vorzeige-Royal trifft auf Dänemarks Fashion-Ikone: Prinzessin Mary und Prinzessin Victoria könnten während eines gemeinsamen Termins in Kopenhagen unterschiedlicher nicht aussehen: Victoria in einem Midi-Kleid des Labels Dagmar mit rot-weißem Blumenmuster ...
Mary hingegen zeigt sich in einem schicken Einteiler von MaxMara in der Farbe Grau. Die Accessoires wählen die royalen Frauen jedoch ähnlich: Mary als auch Victoria setzen auf eine betonte Mitte mithilfe eines Taillengürtels, Pumps und eine  Clutch. Die Haare tragen beide ebenfalls zu einem tiefsitzenden Dutt gebunden. 
Bei den Dressur-Europameisterschaften in Rotterdam zeigt sich Prinzessin Mary gewohnt stilsicher. Sie trägt eine hellblaue Bluse mit grauem Pullover und einen dunklen Rock. Eine schlichte Sonnenbrille und die braune Tasche lassen den einfachen Look noch eleganter wirken - bis wir ihre Schuhe sehen... 

241

Die Dänen lassen ihrer zukünftigen Königin modische Freiheiten. Ein Privileg, das nicht jede Prinzessin hat. Herzogin Catherines Stil beispielsweise wirkt oftmals sehr antiquiert – fast wie eine royale Textil-Rüstung.

Trau dich Kate!

Kate trägt sehr schöne Kleider, gar keine Frage. Den Hype um die Frau von Prinz William kann ich allerdings trotzdem nicht verstehen. Als gefeierte Stil-Ikone könnte sie durchaus mehr wagen. Ihre Looks strahlen häufig ein konservatives Landgefühl aus oder sind schlichtweg nichtssagend – sehr schade! Mein Ratschlag ist, dass sie sich eine Scheibe von ihrer Schwester Pippa abschneiden soll. Kräftigere Farben und jüngere Mode würde ich gerne öfter an ihr sehen.

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Herzogin Catherine strahlt bei den wohltätigen "Shout's Crisis Volunteer"-Feierlichkeiten in London in einem herbstlichen Look: Der karierte Blazer ist von Smythe, die weinrote Hose von Joseph, dazu kombiniert Kate ein schlichtes weißes Shirt und schwarze Pumps.
Mit einer besonderen Brosche an ihrem Mantel gedenkt Herzogin Kate am "Remembrance Sunday" zwei verstorbenen Familienmitgliedern: ihrer Großmutter Valerie Glassborow und ihrer Großtante Mary Glassborow. Die beiden Zwillingsschwestern arbeiteten während des Zweiten Weltkriegs in der Militärdienststelle Bletchley Park, wo sie den geheimen Nachrichtenverkehr der deutschen Wehrmacht entschlüsselten.
Die sogenannte "Codebreaker-Brosche" ehrt die von den damaligen Mitarbeitern getane Arbeit noch heute – Herzogin Kate gehört zu den stolzen Trägerinnen.
Zu einem Event im Rahmen des "Remembrance Day" in der Royal Albert Hall erscheint Herzogin Kate mit einem glitzernden Haarreif und begeistert damit ihre Fans – ein Schnäppchen, wie sich herausstellt. Denn der schwarze Haarschmuck ist für rund 30 Euro bei ZARA zu haben!

607

Zugegeben, leicht hat sie es aus modischer Sicht bestimmt nicht. Genau wie alle Prinzessinnen und Königinnen steht sie unter ständiger Beobachtung. In Kates Fall wird ihr Aussehen zusätzlich immer wieder mit den legendären Styles von Lady Diana verglichen – kein einfaches Erbe. Hinzu kommt, dass Queen Elisabeth die Fashion-Zügel fest in der Hand hält. Über knappe Kleider und knallige Kreationen ist Williams Oma mit Sicherheit „not amused“.

Eine weitere Style-Queen, die alles richtig macht, ist Königin Rania von Jordanien – eine bildschöne Frau. Leider ganz weit weg aber modisch ist sie immer ganz nah bei mir. Ein Royal, der wiederrum etwas Hilfe gebrauchen könnte, ist Königin Mathilde von Belgien. Ihre Outfits würde ich oftmals gerne etwas frischer gestalten.

Mathilde, Letizia und Kate – wenn ihr das lest, ruft mich einfach an. Und für Máxima, Mary und Rania stehen die Türen zu meinem Showroom auch jederzeit offen.

In diesem Sinne: Auch eine Krone schützt nicht vor Modesünden und Fashion-Fauxpas.

Euer Guido

Kommende Woche in Guidos GALAxy: Stylische Must-haves und No-Gos für den Winter

Fashion-Looks

Der Style von Königin Rania

Während eines offiziellen Termins in Ägypten beweist Königin Rania erneut ihr strategisches Feingefühl und Stilbewusstsein. Das auffällige, rote Midikleid stammt vom ägyptischen Designer Andrew Gn und unterstreicht besonders gut die moderne Denkweise des Königshauses.
Königin Rania von Jordanien besucht Frauen aus den umliegenden Provinzen Amman. Natürlich ist ihr umwerfendes Kleid des Labels Kanz by Maha Khader eine Hommage an die Tradition des Landes.
Die bildschöne Königin Rania trägt - anders als viele Frauen in Jordanien - kein Kopftuch. Ihre Outfit- und Make-up-Wahl bei diesem Termin in der Region Amman sind ebenso traditionsbewusst wie modern.
Bei einem Besuch der Stadt Al Salt trägt Königin Rania von Jordanien eine weiße Oversize-Bluse von Victoria Beckham, deren Taillenabschnitt schwarz gefärbt ist und durch einen pinken Bindegürtel akzentuiert wird. 

117

Themen

Erfahren Sie mehr: