Guidos GALAxy: Die Must-Haves für den Frühling

Country-Style, neues Colour-Blocking und Culottes – Star-Designer und GALA-Kolumnist Guido Maria Kretschmer über die modischen Highlights im kommenden Frühjahr

Der Winter neigt sich hoffentlich bald dem Ende zu und mit der wärmeren Jahreszeit können wir uns nicht nur auf mehr Sonne, sondern auch auf neue Mode freuen. Viele meiner Kundinnen und Freunde fragen mich bereits: Guido, was gehört in diesem Frühling in den Kleiderschrank? Das verrate ich euch gerne!

Understatement statt Protz

Die Trends und modischen Tendenzen sind momentan sehr vielfältig, sodass eigentlich für jeden Style-Typen etwas dabei ist. Fashion-Victims und Hipster haben es daher momentan sehr schwer, aus der Masse heraus zu stechen und der aktuellen Mode einen Schritt voraus zu sein.

Prinzessin Charlotte

Diesem süßen Hype kann sie nicht widerstehen

Geschafft: Jetzt kann für Prinzessin Charlotte der erste Schultag beginnen. 
Prinzessin Charlotte hat ein Faible für Einhörner: Immer wieder sieht man die kleine Prinzessin mit einem Accessoire in Form des Fabelwesens.
©Gala

Besonders im Fokus stehen beispielsweise Karos in verschieden Variationen. Mit karierten Mustern wirkt man zwar schnell angezogen und oftmals sogar spießig, in der richtigen Kombination werden sie allerdings leicht zu modischen Alleskönnern. Zum einem im klassischen Country-Look und zum andern im so genannten Preppy-Style. Der ursprünglich amerikanische Streber-Style wird heute mit einem Augenzwinkern neu interpretiert.

Colour-Blocking feiert sein Comeback

Farblich gesehen erlebt das Colour-Blocking im weitesten Sinne ein kleines Comeback. Zwar kombinieren wir nicht plötzlich wieder leuchtende Neon-Töne miteinander, wie es noch vor wenigen Saisons der Fall war, dennoch mixen wir unterschiedliche Farbwelten. Neben einer roten Palette werden beispielsweise Gelbtöne eine große Rolle spielen. Gerade Senfgelb macht einen schönen Teint und lässt sich prima zu Blau oder Schwarz kombinieren, was wir sowieso ausreichend im Schrank haben. Schwarz/Weiß-Muster bleiben uns zudem aus dem Winter heraus erst einmal erhalten. Obwohl sich das Mode-Karussell schnell dreht, bleiben viele Trends über mehrere Saisons bestehen.

Streetstyle-Looks

Style-Zoom 2016

Für den Spaziergang mit ihren Liebsten im Park in Mailand hat sich Michelle Hunziker mit dicker Jacke, Schal und einem stylischen Hut ausgestattet.
Model Karlie Kloss setzt sich mit einer roten Bomberjacke von "Ben Taverniti Unravel Project" in Szene.
Ein Traum in Rosa: Ivanka Trump präsentiert sich in einem frühlingshaften Look in New York City.
Winter - vs. Sommerstyle: Oben warm eingepackt mit Strickpulli und Kuscheljacke, unten mit nackten Beinen und Ballerinas, spaziert Emma Roberts durch Los Angeles.

211

Topmodel Suki Waterhouse trägt bereits Culottes.

Neue Röcke braucht das Land

Es gibt gute, neue Röcke mit leichten Retro-Einflüssen. Klassische Faltenröcke und Plissees zaubern weibliche Kurven. Frauen mit leichter Hüfte können sie besonders gut tragen. Allerdings sind Röcke mit Vorsicht zu genießen, denn Sonnenplissee zum Beispiel trägt leider schnell auf und kann dadurch unvorteilhaft wirken. Zu den Röcken werden kurze Pullover kombiniert sowie kastenförmige Jacken.

Der neue Hosenrock

Ein Trendteil, um was wir garantiert nicht herumkommen werden sind die Culottes – auch bekannt als die neuen Hosenröcke. Nach unten weit auslaufende Hosenbeine, die ein Stück über dem Fußknöchel enden, zeichnen sie aus. Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht vermutet, die meisten Frauen können sie problemlos tragen. Wichtigste Style-Regel: Liebe Damen, achtet auf euren Gang! Der richtige Hüftschwung setzt den Schnitt der Hose erst richtig in Szene.

In diesem Sinne: Der Frühling kann kommen!

Euer Guido

Guidos Frühlings-Trends in Kürze:

  • Karomuster (im Coountry- oder Preppy-Style)
  • Trendfarben: Rot- und Gelbtöne
  • Schwarz/Weiß-Muster
  • Röcke mit Retro-Einflüssen
  • Culottes

Fashion-Revival

Früher top, heute flop?

Mileys mit leuchtenden Smileys verzierte Oversize-Jeansjacke wäre auch in den Neunzigern garantiert der Renner gewesen. Ob Stil-Ikone Sarah Jessica Parker heute noch zu diesem blauen Denim-Klassiker greifen würde, ist allerdings fraglich.
Es ist ja nicht so, dass nur unbequeme Kleidung schön ist. Die Pluderhosen, mit denen MC Hammer in den neunziger Jahren berühmt wurde, hätten allerdings ruhig in den Schubladen des Rappers verweilen dürfen. Das ultra-komfortable Kleidungsstück hat es nämlich heute auch Teenieschwarm Justin Bieber angetan, und erstaunlicherweise halten noch nicht einmal diese als "Pampershosen" verschrienen Liebestöter seine Fans von begeisterten Kreischkonzerten ab.
Auch wenn die Latzhose noch immer besser zu Bob dem Baumeister passt: Wenigstens ihre wuchtige Form, wie sie einst Tiffani Thiessen trug, hat die Latzhose heute abgelegt. Topmodel Alessandra Ambrosio trägt ein schmales Modell mit buntem Shirt und Leder-Wedges.
Nicht nur die Mumie kehrt zurück, auch Collegejacken mit Lederärmeln haben nach 20 Jahren noch immer prominente Fans. Während Brendan Fraser ein unifarbenes Modell bevorzugt, setzt Robert Pattinson auf knalliges Rot und ein Logo des Musiksenders MTV.

5

Guidos GALAxy

Wir gehen oben ohne!

Sylvie Meis
Themen

Erfahren Sie mehr: