Guidos GALAxy: Der Style von Heidi Klum

Star-Designer und GALA-Kolumnist Guido Maria Kretschmer nimmt den Style von Topmodel Heidi Klum etwas genauer unter die Lupe

Heidi hat keine Angst vor Kostümen, was daran liegt, dass die gebürtige Rheinländerin schon früh Kamelle geschmissen hat. Skulpturale, verkleidende und sehr auffällige Roben, mit denen man der Star auf jedem Karnevals-Umzug ist, sind allerdings nicht immer für den roten Teppich geeignet. Ihre Kleider schreien oftmals: Hallo! Hier bin ich! Ein Show-Look, den sie meiner Meinung nach überhaupt nicht nötig hat. Sie ist von Natur aus schon wunderschön. Topmodels brauchen kein Kostüm.

Ich dachte: Jetzt übertreibt sie es aber!

Mittlerweile muss sie sich wie ich finde gar nicht mehr so aufwendig in Szene setzen, immerhin ist sie bereits seit Jahren ein Weltstar. Bei Heidis diesjährigem Oscar-Kleid dachte ich beispielsweise: Jetzt übertreibt sie es aber! Eine fliederfarbene One-Shoulder-Chiffon-Robe, die an manchen Stellen zu viel und an anderen zu wenig Haut bedeckte. Ich persönlich hätte sie mehr in einem silberfarbenen Kleid gesehen, was vorne hochgeschlossen ist und dafür eine sexy Rückansicht bereithält.

Lena Gercke

Sie postet ihre eigene Modenschau auf Instagram

Lena Gercke
Lena Gercke präsentiert ihre neue Kollektion einfach von zu Hause aus.
©Gala

Tüll, Tüll und nochmal Tüll! Heidi Klum spaziert in einem fliederfarbenen Kleid von Marchesa und mit High-Heels von Jimmy Choo über den roten Teppich. Etwas weniger Stoff hätte der zarten Robe jedoch gut getan, besonders der lange Ärmel wirkt total fehl am Platz.

Die sexy Blondine aus Deutschland

Heidi zeigt gerne, was sie hat, und das kann sie auch ohne Frage tun! Sie ist 42, seit Jahrzehnten im Geschäft und zudem Mutter von vier Kindern – das muss man erstmal nachmachen. Das Verführerische ist im Laufe der Jahre natürlich auch ein fester Teil ihres Images geworden, der sexy Blondine aus Deutschland, die alle so sehr lieben. Eine Attitude, die zudem durch ihre Persönlichkeit ergänzt wird – selbstbewusst, herzlich und immer freundlich! Eine unschlagbare Kombination.

Oh là là, Heidi! Man muss nicht immer ein Miniröckchen tragen, um viel Haut zu zeigen. Sexy in Szene setzt das Supermodel ihren Oberschenkel durch einen Spitzeneinsatz, das zum Highlight ihres sonst so schlichten Kleides wird.

Heidis Day-Looks

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

Das diesjährige "Germany's Next Topmodel"-Ende naht! Bei den Proben für das große Finale, bei dem Heidi Klum aus ihrer Wahlheimat Los Angeles live zugeschaltet wird, trägt sie einen lässigen Look. In einer coolen Boyfriend-Jeans, einem cremefarbenen Strick-Top mit passendem Cardigan und stylischen Sneakern, bereitet Heidi sich darauf vor, das nächste Topmodel zu küren. 
Heidi Klum beweist, dass man selbst mit 46 Jahren noch Fan-Girl-Momente haben kann. In einem schwarzen "Tokio Hotel"-Pullover spaziert sie durch die Straßen Los Angeles. Alles andere als süß sind Heidis ultrasexy Overknee-Stiefel mit Reißverschluss-Details. 
Ob Heidi Klum so sexy auf Safari geht bezweifeln wir zwar, ein Hingucker ist der Look von Alexander Wang aber natürlich trotzdem.
In einem weißen Satin-Zweiteiler posiert Heidi lässig für die Fotografen. Die Kombination stammt aus der Feder des amerikanischen Designer Christian Siriano. 

209

Was ich sehr mag sind Heidis Day-Looks. Wenn sie gerade am Flughafen unterwegs ist, zum Shoppen in der Stadt oder ihre Kinder auf dem Fußballplatz anfeuert, sieht sie einfach am besten aus. Hier trägt sie meist eine Jeans, kombiniert dazu Shirt oder Cardigan, Boots und vielleicht noch ein Cape oder einen kleinen Mantel. Ein sehr moderner und junger Look, ganz im Stile einer waschechten Topmodel-Mutter – abseits vom roten Teppich macht sie wirklich alles richtig.

Auf dem Fußballplatz mit ihren Kids ist Heidi Klum die lässige Mama. Das Topmodel macht in ihren bequemen Jeans, den grauen Boots und dem grauen Mantel von Iris von Arnim eine tolle Figur.

In diesem Sinne: Meckern auf hohem Niveau!

Euer Guido

Themen

Erfahren Sie mehr: