Golden Globes: Fünf Dinge, die Sie auf dem Red Carpet nicht gesehen haben

In Hollywood fand gestern eine der größten Preisverleihungen der Filmindustrie statt: die Golden Globes. Alle Größen der Branche liefen über den roten Teppich - und lieferte spannende Geschichten auch hinter den Kulissen

Golden Globes 2019

Am gestrigen Sonntag, den 6. Januar 2019, fanden in Hollywood die Golden Globes statt. Die Preisverleihung, eine der größten der Filmbranche, lockt alljährlich namenhafte Größen der Film- und Fernsehindustrie auf den roten Teppich - immer mit der Hoffnung, eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen zu können.

Während die Präsentation auf dem Red Carpet meist fehlerfrei abläuft und sich die meisten Prominenten in Traumroben perfekt präsentieren, spielen sich hinter den Kulissen lustige oder auch dramatische Szenen ab. So auch bei der diesjährigen Veranstaltung. GALA zeigt Ihnen fünf Dinge, die Sie auf dem roten Teppich nicht zu Gesicht bekamen. 

Stephanie Brungs + Christian Wackert

Eine Traumhochzeit im hawaiianischen Stil

Stephanie Brungs und Christian Wackert
Stephanie Brungs und Christian Wackert haben "Ja" gesagt! Ihre Liebe haben sie mit einer Traumhochzeit im hawaiianischen Stil zelebriert.
©Gala

1. Irina Shayk kümmert sich um Bradley Cooper

Bradley Cooper, 44, hatte bei den Golden Globes 2019 einen ganz besonderen Auftritt: Mit seinem Film "A Star is born" war er gleich viermal für einen Preis nominiert. Einen davon konnte er tatsächlich mit nach Hause nehmen: Der Film, bei dem Cooper nicht nur die Hauptfigur mimte, sondern auch Regie führte und die Lieder teilweise selbst schrieb, wurde in der Kategorie "Bester Filmsong" ausgezeichnet. 

Klar, dass der 44-Jährige an diesem Abend besonders gut performen und aussehen wollte. Um nichts dem Zufall zu überlassen, kümmerte sich auch Freundin Irina Shayk, 33, um das Outfit ihres Liebsten. Wie ein Foto der Verleihung beweist, nahm Shayk ihren Job durchaus ernst, richtete während der Veranstaltung Coopers Fliege. Ob sie damit vielleicht auch ihr Revier markieren wollte? Während ihr Liebster auf der Leinwand mit Lady Gaga, 32, turtelte, machte das Model nun unmissverständlich klar, zu wem der Schauspieler im realen Leben gehört.

2. 800 Stunden Arbeit für Emma Stone

In Sachen Outfit gab sich aber nicht nur Bradley Cooper ganz besonders große Mühe. Auch Emma Stone, 30, war sich bewusst, dass bei ihrem Gang über den roten Teppich nicht nur zahlreiche Augenpaare, sondern auch hunderte Kameralinsen auf sie gerichtet sein würden. Die Folge: Die Schauspielerin wählte ein außergewöhnlich aufwendiges Abendkleid. 

Emma Stone erschien zu den 76. Golden Globes einmal mehr in Louis Vuitton. Und ihre Robe kann sich sehen lassen: In ihrem Kleid stecken etwa 800 Stunden Arbeit.

Die Robe, die das Modehaus Louis Vuitton kreierte, war über und über mit Stickereien versehen. Insgesamt 63.000 Glasperlen ergaben auf dem rosafarbenen Mousselin-Kleid eine Art Schuppenmuster. Damit Stone, die Botschafterin des französischen Labels ist, in dem besagten Traumkleid über den roten Teppich schreiten konnte, arbeiteten rund 30 Stickerinnen und Sticker insgesamt etwa 800 Stunden an dem Dress, so Louis Vuitton gegenüber "People". Ein Aufwand, der sich definitiv gelohnt hat und ein Beweis dafür ist, wie viel Arbeit in einer Veranstaltung dieser Größenordnung steckt.



3. Jameela Jamil: Ungewöhnlicher Schutz vor der Kälte

Obwohl die Temperaturen in Los Angeles auch im Januar bis zu 18 Grad betragen, kann es abends auch in der Stadt der Engel etwas kühler werden. Moderatorin Jameela Jamil, 32, sorgte vor und schützte sich vor der Abendkälte. Nicht aber, wie man vielleicht vermuten mag, mit einer Jacke über dem Abendkleid: Jamil beugte der Kälte mithilfe einer Leggings unter dem Kleid vor. Beim normalen Posieren bemerkte man dieses praktische Detail nicht, die dunkelblaue Leggings wurde vollständig von dem bodenlangen, knalligen Abendkleid bedeckt.

Ein Geheimnis machte die Moderatorin aus der kleinen Fashion-Hilfe aber nicht. Direkt auf dem roten Teppich präsentiert sie die Leggings in Jeans-Optik der Journalistin Andrea Mandell, die für "USA Today" arbeitet. Ihr knapper Kommentar zu dem ungewöhnlichen Kleidungsstück: "Es ist eiskalt."

4. Lady Gaga - Hommage an Filmikone?

Zurück zu Lady Gaga: Die Künstlerin sorgte mit einem hellblauen Ballkleid für Aufsehen. Denn Gaga, die mit bürgerlichem Namen Stefani Joanne Angelina Germanotta heißt, erinnerte mit ihrem Outfit an eine andere Hollywood-Ikone: Judy Garland (1922-1969). Garland und Gaga verbindet vor allem die Rolle der "Ally" in dem besagten Drama "A Star is born", das 2018 in der mittlerweile dritten Version erschien. Die Urfassung stammt aus dem Jahre 1937, Judy Garland war im Remake von 1954 zu sehen und trug in diesem das besagte Ballkleid in Blau. 

Obwohl eine durchdachte stilistische Ähnlichkeit nahe liegt, so beteuerte Gaga gegenüber "Entertainment Tonight", dass sie Garland "nicht habe kopieren wollen". Und trotzdem: Mit ihrem Valentino Kleid sah Gaga bei der diesjährigen Verleihung nicht nur bezaubernd aus, sondern ehrte damit - ob bewusst oder unbewusst - auch ihre Vorgängerin.

5. Panik bei Taraji P. Henson

Schauspielerin Taraji P. Henson, 48, dürfte die Preisverleihung so schnell nicht vergessen. Denn zum Ende der Veranstaltung bemerkte die 48-Jährige, dass sie einen ihrer Diamant-Ringe verloren hatte. Henson wählte zu ihrem dunkelgrünen Samtkleid auffälligen Schmuck, zeigte sich nicht nur mit Kette und Armreifen, sondern auch mit drei funkelnden Ringen. Der gesamte Schmuck war dabei eine Leihgabe des Edel-Juweliers Roberto Coin, der Verlust eines Ringes hätte die Schauspielerin vermutlich teuer zu stehen kommen. 

Nicht klotzen, sondern kleckern: Taraji P. Henson trug bei den Golden Globes 2019 dick auf. Ein kleiner Fauxpas nahm ihr fast die Freude an dem funkelnden Schmuck.

Zum Glück hatte sie bei ihrer Suche aber tatkräftige Hilfe. Der Schauspieler und Ex-Sportler Terry Crews, 50, wurde auf ihre Hilferufe aufmerksam. Wie "People" berichtet, habe Henson ihren Verlust schnell bemerkt und rief panisch: "Oh mein Gott, oh mein Gott! Niemand bewegt sich! Niemand bewegt sich! Mein Ring! Mein Ring!" Der 1,91 Meter große Crews eilte herbei und half der Schauspielerin, die Menschen um sie herum anhalten zu lassen, sodass sie ihren Ring suchen konnte. Gegenüber dem Magazin bestätigte Crews, dass er das Schmuckstück zwar nicht selbst entdeckt habe, an der Suchaktion aber maßgeblich beteiligt war.

Obwohl Taraji P. Henson nicht für ihren Film "Ralph Breaks the Internet", der für den "Besten Animationsfilm" nominiert war, ausgezeichnet wurde, endete die Veranstaltung für sie doch mit einem Happy End. Und wir können sagen: Hollywood ist auch hinter den Kulissen ganz großes Kino.

Golden Globes 2019

Die Tops und Flops vom roten Teppich

Kurz nach ihrer Verlobung mit Tom Kaulitz blüht Heidi Klum auf dem Red Carpet nochmal richtig auf. Das Topmodel bezaubert in einem blumigen Look von Monique Lhuillier.
Für Anne Hathaway wird es mit ihrem Elie-Saab-Kleid ganz animalisch.
Ein Powerpaar! Um Bradley Coopers Regie-Debüt zu zelebrieren, begleitet ihn Irina Shayk auf dem roten Teppich. In ihrem goldenen Versace-Dress raubt sie ihrem Liebsten aber fast die Show. 
Im glamourösen Smaragd-Look strahlt Catherine Zeta-Jones bei den Golden Globes als Hollywood-Göttin.

54

Verwendete Quellen: goldenglobes.com, people.com, dailymail.co.uk, Instagram, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr: