Gillian Anderson: "Akte X"-Star lässt für "Peta" die Hüllen fallen

Schauspielerin Gillian Anderson folgt dem Beispiel einiger ihrer Kolleginnen und lässt für die Tierschutz-Organisation "Peta" die Hüllen fallen

Gillian Anderson ("Akte X") hat sich der wachsenden Zahl an Promis angeschlossen, die sich für die Tierschutzorganisation Peta ausziehen. Unter dem Motto "Ich bin lieber nackt, als dass ich Pelz trage" ist sie - bis auf kleine Katzenohren auf dem Kopf - komplett nackt in der neuen Kampagne zu sehen.

Ihr riesiges, offenes Lächeln auf dem Foto spricht für sich. Ihre blonden Haare sind zu wilden Locken gestylt, ihren Intimbereich hat Anderson, 49, mit ihren Händen bedeckt. 

Peta-Kampagne

Posen für Peta

Jorge Gonzalez lässt die Hüllen fallen und posiert mit seinem Hund Willie für das neue PETA-Motiv der Kampagne „So trägt man Pelz“. 
Die Serbin stellt sich gegen das Tragen von Fell: Popsängerin Jelena Karleuša posiert für die bekannte "I'd Rather Go Naked Than Wear Fur!"-Kampagne.
Die deutsche Schauspielerin Lilli Hollunder appelliert in der PETA-Kampagne: "Kein Tierverkauf in Baumärkten".
"WM 2018: Stoppt Hundetötungen in Russland!" steht auf dem Schild. Teresa Enke, Witwe des verstorbenen Fußball-Nationaltorwart Robert Enke, unterstützt PETA.

85

Das Kampagnenbild mit Anderson als Motiv wird vom 8. bis 16. Februar auf der New York Fashion Week auf einer riesigen Plakatwand über der Pennsylvania Station im Stadtteil Manhattan gezeigt werden.

Gillian Anderson: "Stolz , ein Teil davon zu sein"

"Ich fand es befreiend, meinen Körper zu benutzen, um eine wichtige Aussage zu treffen", erklärte Anderson im Rahmen der Kampagne ihre Beweggründe, sich für die Organisation auszuziehen. "Die Leute neigen dazu, bei Anti-Pelz-Anzeigen wegzusehen, die verstümmelte Tiere zeigen, aber von Petas nackten Kampagnen werden sie angezogen. Ich bin stolz ein Teil davon zu sein.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche