Geschenke Twinkle twinkle little star


An Weihnachten darf's ruhig etwas mehr sein, auch bei den Geschenken. Luxus ist also ausdrücklich erlaubt!

Es muss ja nicht gleich St. Moritz sein, aber so ein bisschen Luxus-Feeling darf an Weihnachten ja schon gerne aufkommen. Nachdem wir dieses Jahr zahlreiche königliche Hochzeiten verfolgen durften, ein bis zwei Tränchen vor Rührung verdrückt haben und vielleicht einen Funken Neid wegen des ganzen Luxus‘ verspürt haben, holen wir uns an Weihnachten doch einfach dieses Glamour-Gefühl nach Hause.

Bestimmt das schönste Geschenk unter?m Weihnachtsbaum: Ring von Atelier Swarovski by Mary Katrantzou, ca. 170 Euro
Bestimmt das schönste Geschenk unter’m Weihnachtsbaum: Ring von Atelier Swarovski by Mary Katrantzou, ca. 170 Euro.
© PR

Es wird sicher nicht so festlich wie bei den Royals, kann aber trotzdem königlich werden: Entweder durch die Deko oder durch den Wunschzettel, auf dem man sich nach Lust und Laune Luxus wünschen kann. Edle Materialien wie Seide oder Kaschmir dürfen da nicht fehlen. Die Trendfarben des Winters sind Violett und Grün, ein Evergreen ist aber immer noch Schwarz, garniert mit Silber oder Gold.

Die Damen mögen gerne Bling-Bling. Dieses Jahr gar kein Problem! Wie wäre es mit einem funkelnden Ring unterm Weihnachtsbaum? Dann strahlen die Augen der Beschenkten mit den Steinchen auf dem Schmuckstück garantiert um die Wette. Männer aufgepasst: Folgende Information was die kleinen Klunker betrifft ist hilfreich: Sollten Sie Ihre Liebste mit Schmuck beschenken wollen, dann kaufen Sie etwas mit Steinen (Brillanten oder Diamanten). Damit Sie Bescheid wissen: Diamanten werden nach den 4C-Kriterien bewertet: Colour (Farbe), Cut (Schliff), Carat (Karatzahl) und Clarity (Reinheit). So punkten Sie nebenbei noch mit Wissen.

Goldig! Clutch mit Verzierung von Dior, ca. 1500 Euro
Goldig! Clutch mit Verzierung von Dior, ca. 1500 Euro.
© PR

Über Haushaltsgeräte auf dem Gabentisch wird gerne mal die Nase gerümpft und es lässt sich bekanntlich darüber streiten, aber mittlerweile gibt es einige Firmen in dem Bereich, die fast schon Kultstatus erreicht haben (KitchenAid, Le Creuset) und zu Entzücken und wahrer Freude führen können.

Frauen können an Taschen und Schuhen ja niemals genug haben. Edle Clutches oder schicke Pumps sollten in keinem Kleiderschrank fehlen. Vielleicht hat Ihre Frau ja ab und zu mal beim Bummeln eine Andeutung gemacht? Auch festliche Kleider (Stichwort: Das kleine Schwarze) eignen sich immer als Geschenk.

Kommt als Geschenk immer gut an! Persönlicher wird?s mit Gravur. Stift ?Stiletto? von Cartier, ca. 300 Euro
Kommt als Geschenk immer gut an! Persönlicher wird’s mit Gravur. Stift "Stiletto" von Cartier, ca. 300 Euro
© PR

Sollten Sie nicht sicher sein, was Farbe, Form oder Größe angeht, dann laden Sie Ihre Frau doch einfach auf einen Mini-Shoppingtripp ein und verbinden das mit einer Städtetour beispielsweise ins edle Paris oder gleich ins atemberaubende New York. Christmas-Shopping-Hopping nennt sich das dann.

Was schenkt man dem Vater, Bruder oder Mann? In Zeiten von iPhone & Co. gibt es auch zu diesem Weihnachtsfest zahlreiche Ideen: lederumhüllte USB-Sticks, Hüllen für Blackberry oder iPad, angeboten von allen möglichen Designern. Schreibgeräte für zu Hause oder das Büro. Digitale Bilderrahmen. Schuhe für den neuen Anzug, Krawatten in allen erdenklichen Farben. Uhren oder Designklassiker für zu Hause. Die erfreuen die Familie dann gleich mit.

Fast zu Schade zum Geschenke auspacken ? Karokleidchen von Burberry über Childrensalon, ca. 110 Euro
Fast zu Schade zum Geschenke auspacken – Karokleidchen von Burberry über Childrensalon, ca. 110 Euro.
© PR

Kinder kommen dieses Jahr, was Glamour angeht, auch auf Ihre Kosten: Es gibt wunderhübsche Kleider aus Samt oder Seide für Mädchen, tolle Designer-Hemden und Hosen für Jungs. Süßer Schmuck für die Kleinen, Lackschühchen oder Pelzjacken für die Größeren. Viele Designer bieten mittlerweile extra Kinderkollektionen an, zur Weihnachtszeit zum Teil Special-Editions. Ausschau halten lohnt sich dieses Jahr auf jeden Fall.

Und auch wenn wir keinen Palast bewohnen, so können wir uns an Weihnachten zumindest unser eigenes kleines Luxus-Luftschloss bauen, die passende Deko mit Kristall-Glas und Design-Leuchten hilft uns dabei und wer weiß, wie Kate und William feiern …

Nicola König

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken