Germany's Next Topmodel Es geht bergab

heidi klum auf der amfar gala
© Getty Images
"Germany's Next Topmodel" ist inzwischen ein echter Klassiker im TV. Aktuell läuft bereits die elfte Staffel der Model-Show und Heidi Klum scheint nicht müde zu werden. Die Zuschauer hingegen scheinbar schon. Pikante Details über die aktuelle Staffel kamen nämlich nun ans Licht

An Unterhaltung hat die aktuelle "Germany's Next Topmodel"-Staffel einiges zu bieten. Kurz vor dem Halbfinale trennte sich Kandidatin Kim von ihrem Freund "Honey" und auch Elena C. und Jasmin sind wieder Single. Mit den Traummännern hat es also nicht geklappt. Aber vielleicht bescheren diese Geschichten der elften Staffel wenigstens Traumquoten?

Die Jubiläums-Staffel im vergangenen Jahr sorgte für Rekorde - allerdings im negativen Sinne. Mit durchschnittlich nur 2,42 Millionen Zuschauern gab es keine Staffel, die jemals schlechter lief. Und auch die drei Staffeln in den Jahren zuvor waren recht mies. Daran konnten auch die hübschen Gewinnerinnen Luisa Hartema, Lovelyn Enebechi und Stefanie Giesinger nichts ändern.

Sara Nuru ist die Quoten-Queen

Ein Hoch hatte das TV-Format 2009. Die vierte Staffel von GNTM war mit 3,83 Millionen Zuschauern pro Sendung die erfolgreichste. Seitdem geht es jedoch stetig bergab.

Als Lena Gercke 2006 die erste Staffel gewann, nahm Heidis öffentliches Model-Casting Fahrt auf, nach vier Jahren schienen die Fans aber scheinbar gelangweilt.

Wird GNTM bald abgesetzt?

Auch wenn die aktuelle Staffel viel Gossip-Potential mit sich bringt, quotenmäßig kann auch sie nicht überzeugen, wie die Grafik von statista zeigt. 2,63 Millionen schauen sich den Zickenkrieg und das Liebeschaos derzeit an. Da ist definitiv noch Luft nach oben. So viel werden Heidis Mädels allerdings nicht mehr rausholen können - denn schon bald ist das Finale.

Ob ProSieben trotz Abwärtstrend weiterhin auf das Format setzt? Wir dürfen gespannt sein.

germanys next topmodel quoten
Es geht bergab mit GNTM.
© statista
statistanme


Mehr zum Thema


Gala entdecken