Fürstin Charlène + Königin Letizia: Früher trendig, heute trutschig

Seit ihren Traumhochzeiten mit europäischen Thronfolgern hat sich der Kleidungsstil von Fürstin Charlène und Königin Letizia ganz schön verändert - aber nicht unbedingt zum Guten

Fürstin Charlène

Mode kann man kaufen, Stil muss man haben. Dieses oberste Fashion-Gebot gilt auch für Royals. Umso erstaunlicher, wie wenig modischen Geschmack manche Damen trotz Mega-Budget und allerhand professioneller Hilfe an den Tag legen.

Trutschig, unvorteilhaft oder einfach nur hässlich: Die Bandbreite der textilen Grausamkeiten ist lang. Denn auch wenn schlimme Modesünden bei den Königinnen, Fürstinnen und Prinzessinnen eher selten sind, gibt es immer wieder Grund für Kritik.

Sie sehen aus wie Zwillinge

Selena Gomez mit Schwester Gracie im Partnerlook

Selena Gomez und Gracie Teefey
Selena Gomez nimmt ihre kleine Schwester mit zur "Frozen 2“ Premiere. Trotz Nervosität und Aufregung posiert Gracie wie ein Profi!
©Gala

Fürstin Charléne von Monaco

Beim monegassischen Nationalfeiertag am 19. November zeigte sich Fürstin Charlène in einem schmalen Etuikleid in Aubergine mit passendem Hut. Leider sah diese Kopfbedeckung jedoch derart absurd aus, dass im Netz der Spott kein Ende nahm.

Vorbei sind die Zeiten der strahlenden Schwimmerin in Jeans und Sweatshirt, jetzt stehen Abendrobe, Kostüm oder Hosenanzug auf dem Programm. Und da geht der eigene Stil eben ganz schnell verloren.

Star-Frisuren

Charlène von Monaco

Fürstin Charlène präsentierte sich jetzt mit einem deutlich dunkleren Ansatz. Nur noch die Spitzen ihres Kurzhaarschnitts sind blond. Ob der dunkle Ansatz ihrer Naturhaarfarbe entspricht oder gefärbt ist, bleibt vorerst ihr Geheimnis. 
Trägt Fürstin Charlène jetzt etwa einen Sidecut? Auf den ersten Blick macht es tatsächlich den Anschein, bei genauerer Betrachtung sieht man allerdings, dass Charlène ihren Kurzhaarschnitt einfach nur raffiniert gestylt hat.
charlène von monaco
Juli 2016: Als Mutter zweier Kinder ist dieser Schnitt wohl auch eine der bequemsten Lösungen.

24

Früher trendig, heute trutschig: Königin Letizia von Spanien und Monacos Fürstin Charlène haben ihren Kleidungsstil verändert - aber nicht positiv.

Königin Letizia von Spanien

Dabei ist Charlène nicht die einzige adlige Dame, die seit ihrer Hochzeit an Stilbewusstsein eingebüßt hat. Auch Königin Letizia von Spanien scheint so sehr auf Nummer sicher gehen zu wollen, dass ihre Outfits austauschbar und langweilig wirken. Etuikleider, meist etwa knielang und ärmellos, dürfte die einstige TV-Reporterin zu Hunderten im Schrank haben.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Letizia

Während der Willkommenszeremonie am Jose Marti Denkmal in Havanna zeigt sich das spani​sche Königspaar in Kuba von seiner stilsicheren Seite. Königin Letizia präsentiert ihre durchtrainierten Oberarme in einem Punkte-Kleid in Midi-Länge der Designerin Carolina Herrera. So ganz unbekannt ist uns ihr Kleid jedoch nicht ....
Denn die spanische Königin trägt ihr hübsches Punktekleid mit Neckholder-Ausschnitt und Taillengürtel bereits zum dritten Mal. Einzig und allein ihre Pumps, als auch ihre Ohrringe variiert die 47-Jährige. Für den offiziellen Besuch des in Kuba, entscheidet sich Letizia für schlichte Gold-Ohrringe des Labels Coolook, schwarze Pumps von Steve Madden und eine ebenfalls schwarze Clutch von Nina Ricci. 
In einer Kombination aus feurigem Rot und edlem Schwarz trifft Königin Letizia in Sevilla ein. Wie aufregend ihr Look tatsächlich ist, zeigt sich bei Letizias Frontansicht ...
Die Königin trägt einen angesagten Cape-Blazer, der ihr einen eleganten und zugleich modischen Auftritt garantiert. Fashionistas dürfen sich freuen, denn das It-Piece gehört zur Kollektion der Marke ZARA und ist für rund 60 Euro zu haben. Ein Deluxe-Upgrade bekommt Letizias Look dank der roten Seidenbluse von Hugo Boss für rund 300 Euro – das perfekte Duo!

385

Es scheint, als sei Mode für Königin Letizia und Fürstin Charlène längst kein schönes Hobby mehr, sondern eine ernste Angelegenheit und Teil des Hofprotokolls.

Themen

Erfahren Sie mehr: