Fashion Week Berlin: Das Supermodel

Diese Saison konnte man die Kanadierin Jessica Stam als Gesicht für die Fashion Week gewinnen. Im Interview outet sie sich als Berlin-Fan

Jessica Stam

1. Schwarz und sexy: Kleid von Giles, über www.thecorner. com, ca. 835 Euro; 2. Entspannte Zeremonie mit grünem Tee von Mariage Frères, 90 g, ca. 22 Euro, über Galeries Lafayette

Auf den Kampagnenfotos tragen Sie ein Kleid von Giles Deacon. Wo kaufen Sie in Berlin für die Fashion Week ein?

Ich schaue bei "The Corner Berlin" vorbei oder beim Departmentstore im Quartier 206. Dort habe ich auch mein Kleid von Giles Deacon gefunden, das ich zu einem der Fashion-Events während der Modewoche tragen werde.

Queen Elizabeth

Der Mode-Tick der Monarchin

Queen Elizabeth bei der Royal Garden Party 2019 im Buckingham Palast in London.
Ihr Stil ist seit Jahrzehnten der gleiche: Queen Elizabeth meist eine Kombination aus Kleid, Mantel, Hut – und das alles Ton in Ton.

Einige Berliner Labels sind zu Stars geworden. Wen sollte man diese Saison unbedingt kennenlernen?

Perret Schaad. Die sind für mich der neue Stern am Modehimmel.

Als Gesicht der Mercedes-Benz Fashion Week haben Sie jede Menge Termine. Wo relaxen Sie?

Im Day-Spa des "Hotel Adlon" - dort kann ich meinen Körper und meine Seele entspannen.

Auf was können Sie während der Modewoche nicht verzichten?

Auf grünen Tee, acht Stunden Schlaf täglich und Boots von Alaïa.

Wo bekommt man in Berlin das tollste Frühstück?

Ich liebe die Bagels im "Barcomi's" in den Sophienhöfen in Mitte.

Berlin ist bekannt für seine Museen. Welche Ausstellung sollte man zwischen den Schauen unbedingt besuchen?

Es läuft momentan eine exzellente Ausstellung über die künstlerische Interpretation von Mode in der Fotografie und Illustration: "Visions & Fashion. Bilder der Mode 1980–2010".

Wie würden Sie Berlin in drei Worten beschreiben?

Lässig, frisch, kreativ.

Themen

Erfahren Sie mehr: