VG-Wort Pixel

Fashion-Trends Diese Teile wollen wir nicht mehr sehen


Was im Jahr zuvor noch in war, kann im neuen Jahr bereits wieder out sein. Diese fünf Trendteile haben es nicht ins Jahr 2017 geschafft - und das ist auch gut so

Trends kommen und gehen. Manche von ihnen beehren uns länger als eine Saison, manche sind nach kurzer Zeit schon wieder verschwunden. Diese fünf Trendteile wollen wir 2017 aber nicht mehr sehen. Falls das ein oder andere Teil davon zu Ihren Lieblingsstücken gehört: Im Kleiderschrank verstauen und abwarten. Denn wie heißt es so schön: Alles kommt irgendwann wieder!

Skinny Jeans mit Stretch

Ein Trend der lange währte, nun aber langsam aber sicher von Mom-Jeans und Co. abgelöst wird: die knallenge Skinny-Jeans mit Stretch. Sehen wollen wir in dieser Mode-Saison hingegen: Locker sitzende Jeans im Vokuhila-Schnitt, Ripped-Jeans oder Patchwork-Jeans.

Extrem hohe High-Heels

2017 wollen wir nicht hoch hinaus, sondern auf dem Boden bleiben: Deswegen dürfen alle High-Heels mit extrem hohem Absatz ganz hinten im Schuhschrank verstaut werden. En vogue sind hingegen flache Loafer, stylische Mules und Plateau-Schuhe jeglicher Art.

Cleane weiße Sneaker

Weiße Sneaker waren 2016 das große Thema, haben aber im neuen Jahr nicht mehr viel zu suchen. Stattdessen sollte man bei der Sneaker-Wahl auf Farbe und auffälliges Design setzen. Wie wäre es zum Beispiel in stylische Lace-up-Sneaker zu investieren?

Off-Shoulder-Blusen

Ein weiterer großer Trend, von dem wir uns 2017 verabschieden, sind Off-Shoulder-Blusen. Von den Schultern haben wir im alten Jahr genug gesehen, jetzt zeigen wir unseren Rücken. Denn hinten befindet sich das neue Dekolleté.

Korsetts

Von eingeschnürten Taillen haben wir 2017 ebenfalls genug. Korsetts verschwinden nach einem kurzen Zwischenspiel wieder in der Versenkung. Was wir stattdessen sehen wollen sind Oversized-Hemden und weite Hosen. Das ist auch viel bequemer...

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken