VG-Wort Pixel

Kolumne: Fashion Friday Smarter Micro-Luxus

Louis Vuittom veredelt unser Smartphone
Louis Vuittom veredelt unser Smartphone
© Getty Images
Steffen von GALA erklärt Ihnen, warum Sie in Ihrem Kleiderschrank unbedingt Platz für das neue It-Accessoire machen sollten

Neulich beim Dinner legte eine Freundin ihr Smartphone auf den Tisch und blendete mich dabei mit ihrem funkelnden „Dolce & Gabbana“-Case. 

„DAS hast du NICHT gemacht?“, fragte ich verdutzt und zugegebenermaßen auch etwas neidisch. Die Hülle aus Metallic-Leder, verziert mit floralen Harz- und Kristallelementen, kostet im Luxus-Online-Shop „Net-a-Porter“ immerhin stolze 439 Euro. Für diesen Preis hätte sie sich auch ein neues Designer-Täschchen leisten können.

„Das Smartphone ist die neue Clutch“, antwortet sie wie selbstverständlich, wendet sich ab und macht einen Schnappschuss von der Vorspeise. #foodporn #DGfamily

Kleine Assistenten mit schönen Kleidern

Smartphones sind ohne Frage zum festen Bestandteil unseres Alltags avanciert. Sie organisieren unsere Termine, halten uns auf dem Laufenden und liegen am Abend neben uns auf der Couch – persönlicher Assistent und guter Freund in einem. Und einen guten Freund würde man schließlich auch niemals in einer schrecklichen Klamotte durchs Leben laufen lassen – oder?

Haute Handyhülle

Auch auf den Catwalks haben die technischen Alleskönner längst ihren Platz gefunden. Kaiser Karl schickte bei Chanel sogar einige Models mit smarten Hüllen anstelle von Handtaschen über den Laufsteg. Auch Louis Vuitton hat für das Smartphone eine gewohnt luxuriöse Ausstattung im Repertoire, so z.B. ein goldfarbenes Krokoleder-Case für 3.500 Euro.

Alle, die in Gedanken bereits ihr Auto in Zahlung gegeben haben, können wieder aufatmen: Stylische Designer-Hüllen gibt es nämlich schon ab 30 Euro, z.B. von Karl Lagerfeld oder Iphoria. 

 

Muss die Handyhülle zu den High Heels passen?

Keine Sorge, Sie müssen Ihre Handyhülle ab sofort nicht mit ihrem Gürtel, den High Heels und der Handtasche abstimmen, bevor sie am Morgen das Haus verlassen. Das Smartphone bietet Raum für kleine oder auch größere modische Ausbrüche. Beispielsweise mit einem Case in Haifisch-Form von Stella McCartney oder verschreibungspflichtiger Fashion-Medikamente von Moschino.

Apropos modischer Ausbruch: Vor zwei Jahren flanierte ich, der wohl größte Sportmuffel auf diesem Planeten, mit einer knallgelben Pommes-Hülle von Moschino in der Hand über eine Fitness-Messe in Köln. Erst im Nachhinein wurde mir klar, wieso mich das ein oder andere Muskelpaket an diesem Tag besonders freundlich angelächelt hatte. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. #yolo

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken