Kolumne: Fashion Friday: Maximal angesagt

Micro war gestern – ab sofort zeigen wir in Sachen IT-Bag was wir haben – und das ist mindestens ein Kubikmeter Tasche

Balenciaga - Fall/Winter 2017/2018

Dass es auf die Größe nicht ankommt, wissen wir ja insgeheim alle, oder? Oder zumindest wollen wir das glauben. Ich selbst bin da anderer Meinung. The bigger, thebetter. Jetzt aber natürlich nicht, was Sie denken! Ich spreche natürlich von meinen Rucksäcken!

Momentan schwöre ich auf einen Messenger-Backback vom Yogalabel Lululemon. Der ist mindestens so groß, dass ich damit auch zwei Wochen in den Urlaub fahren könnte. Allerdings ist das erst einmal nicht geplant. Ich schleppe darin mein Sportzeug mit mir herum. Oder fahre übers Wochenende damit nachhause nach München. "Gehst du heute noch zum Wandern?" oder "Und du warst auf Weltreise?" sind nur ein paar der humorigen Kommentare, die ich mir deshalb regelmäßig anhören muss.

Céline

Dabei bin ich mit meinem XXL-Rucksack voll im Trend. Denn verlässliche Stilquellen wie die Labels Marni, Balenciaga oder Céline haben längst erkannt, dass eine winzige Micro-Bag zwar ganz süß ausschaut, aber in der Praxis eigentlich nur fürs Wechselgeld taugt oder eben als witziger "Anhänger" an der eigentlichen Tasche.

Deshalb gilt jetzt die Devise: Mehr ist mehr! Unter einem gefühlten Kubikmeter braucht sich nämlich keine Tasche mehr It-Bag schimpfen. Und während der klassisch blaue Ikea-Nyonsack jetzt wahrscheinlich zitternd Konkurrenz wittert, freuen sich schon die Orthopäden und Chiropraktiker auf gesteigerte Einnahmen durch It-Bag-Schultern. Die werden Sie aber selbstverständlich nicht bekommen. Denn wie sagte kürzlich noch der Neffe meines Partners zu seinem Sohn: Sometimes it’s hard to be beautiful.

Und was in diesem Fall für die Kinderhosenträger galt, gilt jetzt eben auch für Shopper, Satchel-Bags & Co.! Davon abgesehen, dass sich das gesundheitliche Risiko der XXL-Taschen minimieren lässt, indem man den Kubikmeter eben nicht mit seinem gesamten Hausstand füllt, sondern es bei dem belässt was üblicherweise in eine Handtasche gehört.

It-Bags

Die Luxustaschen der Stars

Tamara Ecclestone und Töchterchen Sophia sind unzertrennlich. Das weiß auch Papa Jay Rutland und hat seiner Frau zu Weihnachten ein tolles Geschenk gemacht...
Er schenkt seiner Frau eine schwarze "Kelly" Bag von Hermès - das allein ist ein Weihnachtsgeschenk, über das sich wohl jede Frau freut. Aber Jay Rutland setzt noch einen drauf und lässt sie mit einem Bild der beiden personalisieren.
Jennifer Lopez schlendert mit ihrer schwarz-roten Paloma-Bag von Christian Louboutin durch das nordwestlich von Hollywood liegende Calabasas.
Jessica Biel trägt gerne ihre rosafarbene Handtasche von Louis Vuitton durch New York.

114

Stattdessen sollte man die Riesen-It-Bag sowieso einfach mal zum lässigen City-Look wirken lassen. Weitere Must-haves kann man sich da nämlich sparen. Selbst Jeans und simples Shirt wirken mit so einem Eyecatcher wie Couture. Und spätestens dann, wenn Sie die ersten neidvollen Blicke ernten, werden auch sie die Wander- und Weltreisenkommentare diverser Kollegen einfach nur weglächeln, und sich stattdessen auf den nächsten Super-Sale freuen. Da müssen die ganzen Neider ihre ganzen Schnäppchen nämlich erst einmal in ihre Mikrotaschen hineinfalten…


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche