Kolumne: Fashion Friday: Ist das eine Stil-Ikone oder kann die weg?

Stil-Ikonen, Supermodels und Musen soweit das Auge reicht.  In einer Welt voller It-Girls scheinen wir uns auf der Suche nach Berufsbezeichnungen oftmals im Superlativ zu verlieren. Stil wird dabei immer häufiger mit Style verwechselt


Auf der Suche nach einem Synonym für Schauspielerin, bezeichnete ich Emma Watson vor kurzem ohne groß zu zögern als Stil-Ikone. Beim Korrekturlesen meines Textes blieb ich allerdings genau an dieser Stelle hängen. 'Ist Hermine Granger wirklich ein Fashion Icon?', habe ich mich gefragt. Als Weltstar und Lagerfeld-Muse wird Watson von allen namhaften Designern ausgestattet. Auf dem roten Teppich macht die hübsche Britin ohne Frage stets eine gute Figur. Eine Ikone aufgrund ihres Stiles, ist sie allerdings dennoch nicht. 

Laut Duden ist eine Stil-Ikone eine "Person, deren [Kleidungs]stil von vielen als nachahmenswert empfunden wird". Watson begeistert zwar die Massen, ist allerdings kein Garant für ausverkaufte Boutiquen. 

Herzogin Meghan

Sie unterstützt ihr Herzensprojekt

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan erschien zu einem Charity-Termin in einer Londoner Bäckerei in dunkler Jeans, einer schlichten Bluse und Turnschuhen. So leger wie ihr Outfit auch der Umgang mit den Mitarbeiterinnen der Bäckerei.
©Gala

Was sie tragen, wollen alle haben

Coco Chanel hat es mit einem ihrer berühmtesten Zitate auf den Punkt gebracht: 

Mode ist vergänglich, Stil bleibt 

Unendlich oft kopiert und trotzdem einzigartig: Audrey Hepburn, Lady Diana oder Marlene Dietrich sind auch noch Jahrzehnte nach ihrem Tod in aller Munde. Ihre Art sich zu kleiden, beeinflusst die Modewelt bis heute. Bei Berühmtheiten à la Marilyn Monroe spricht man im Allgemeinen von "legendären Stil-Ikonen". Herzogin Catherine, die Ehefrau von Prinz William, oder Supermodel Gigi Hadid beispielsweise werden diesen Kriterien schon heute gerecht. Was sie tragen, ist kurze Zeit später ausverkauft. 

Klasse statt Masse

In Zeiten von Social-Media, Fast-Fashion und der verbreiteten Volkskrankheit Konsum-Sucht müssen wir wieder einen Weg finden, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ganz im Sinne von: Ist das eine Stil-Ikone oder kann das weg? 

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Business as usual! Eine strahlende Herzogin Catherine zeigt sich beim ersten offiziellen Termin seit der Megxit-Krise. Auch ihr Outfit schreit: "Unser Leben geht ganz normal weiter!" Sie trägt einen langen dunkelgrünen Mantel von Alexander McQueen - einem ihrer absoluten Lieblingslabels. Auffällig ist nur, dass sich die sonst so protokoll-bewusste Frau von Prinz William an diesem Tag gegen eine Strumpfhose entscheidet. 
Die schwarze Handtasche von Aspinal of London passt bestens zu den schwarzen Pumps von Gianvito Rossi. Das perfekt geföhnte Haar weht leicht im Wind und gibt den Blick auf ihre Ohrringe von Zeen frei. Ein wahrhaft perfekt-normaler Auftritt in diesen stürmischen Zeiten. 
Unter dem Designermantel trägt Catherine ein grau-kariertes Kleid von Zara. Der schienbeinlange, plissierte Rock, die leicht gepufften Ärmel und die Schleife unterstreichen ihre Feminität und die schlanke Figur der Dreifachmama. Dazu ist es ein echtes Schnäppchen, kostet reduziert nur 18 Euro! 
Herzogin Catherine

626


Themen

Erfahren Sie mehr: