Kolumne: Fashion Friday: Ist das eine Stil-Ikone oder kann die weg?

Stil-Ikonen, Supermodels und Musen soweit das Auge reicht.  In einer Welt voller It-Girls scheinen wir uns auf der Suche nach Berufsbezeichnungen oftmals im Superlativ zu verlieren. Stil wird dabei immer häufiger mit Style verwechselt


Auf der Suche nach einem Synonym für Schauspielerin, bezeichnete ich Emma Watson vor kurzem ohne groß zu zögern als Stil-Ikone. Beim Korrekturlesen meines Textes blieb ich allerdings genau an dieser Stelle hängen. 'Ist Hermine Granger wirklich ein Fashion Icon?', habe ich mich gefragt. Als Weltstar und Lagerfeld-Muse wird Watson von allen namhaften Designern ausgestattet. Auf dem roten Teppich macht die hübsche Britin ohne Frage stets eine gute Figur. Eine Ikone aufgrund ihres Stiles, ist sie allerdings dennoch nicht. 

Laut Duden ist eine Stil-Ikone eine "Person, deren [Kleidungs]stil von vielen als nachahmenswert empfunden wird". Watson begeistert zwar die Massen, ist allerdings kein Garant für ausverkaufte Boutiquen. 

Billboard Music Awards

Die schönsten Looks und Styles vom roten Teppich

Jennifer Hudson, Priyanka Chopra + Taylor Swift
Bei den Billboard Music Awards werden seit 1990 die erfolgreichsten Musiker des Jahres ausgezeichnet. Die wichtigsten Auswahlkriterien hierbei sind Hitparadenplatzierungen, Anzahl verkaufter Tonträger und die Radiopräsenz eines Interpreten.
©Gala

Was sie tragen, wollen alle haben

Coco Chanel hat es mit einem ihrer berühmtesten Zitate auf den Punkt gebracht: 

Mode ist vergänglich, Stil bleibt 

Unendlich oft kopiert und trotzdem einzigartig: Audrey Hepburn, Lady Diana oder Marlene Dietrich sind auch noch Jahrzehnte nach ihrem Tod in aller Munde. Ihre Art sich zu kleiden, beeinflusst die Modewelt bis heute. Bei Berühmtheiten à la Marilyn Monroe spricht man im Allgemeinen von "legendären Stil-Ikonen". Herzogin Catherine, die Ehefrau von Prinz William, oder Supermodel Gigi Hadid beispielsweise werden diesen Kriterien schon heute gerecht. Was sie tragen, ist kurze Zeit später ausverkauft. 

Klasse statt Masse

In Zeiten von Social-Media, Fast-Fashion und der verbreiteten Volkskrankheit Konsum-Sucht müssen wir wieder einen Weg finden, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ganz im Sinne von: Ist das eine Stil-Ikone oder kann das weg? 

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Herzogin Catherine lässt bei der Eröffnung eines Kinderspielplatzes Frühlingsgefühle aufkommen. In einem Midi-Kleid mit floralem Muster der Designerin Emilia Wickstead wirkt die 37-Jährige frischer denn je. Der integrierte Taillengürtel des Kleides zaubert der Dreifach-Mama eine wunderschöne Silhouette. Beigefarbene Wedges strecken die  1,75 Meter große Herzogin zusätzlich. 
Der erste Schultag von Prinzessin Charlotte ist auch für Herzogin Catherine etwas ganz besonderes - die Einschulung von Prinz George hat sie wegen schlimmer Morgenübelkeit verpasst. In einem geblümten Kleid von Michael Kors für rund 325 Euro macht die Dreifach-Mama eine tolle Figur. Sie trug es zuletzt vor gut einem Jahr am Abend vor der Hochzeit von Harry und Meghan. 
Ein dünner schwarzer Gürtel betont ihre schmale Taille, dunkelblaue Wildlederpumps von Prada machen den Look perfekt. Bestens gelaunt bringen Kate und William ihre beiden ältesten Kinder zur Thomas's Battersea Schule in London. 
Neues Schuljahr, neuer Look? Kate scheint ihr brünettes Haar etwas kürzer zu tragen als noch vor einigen Wochen. Kastanienbraune Highlights lassen ihren Teint frischer wirken - das strahlende Lächeln tut da auch viel für. 

574


Themen

Erfahren Sie mehr: