Kolumne: Fashion Friday: Die Award Season ist eröffnet

Emmys, Golden Globes und Oscars: Zwischen November und Anfang März flanieren die Stars von einem Red Carpet zum nächsten 

Als Award Season wird der Zeitraum zwischen November und Anfang März bezeichnet, in dem die meisten Preisverleihungen in Hollywood stattfinden. Mitte Januar startet die Hochphase dieser glamourösen Saison und endet mit der Oscarverleihung als krönendem Abschluss. 

Best- and worst-dressed

Für uns im "Beauty & Fashion"-Ressort der GALA-Redaktion bedeutet die Award Season vor allem folgendes: Outfits sichten, Labels recherchieren und Trends herauskristallisieren. Sobald wir uns einen Überblick verschafft haben, werden die Outfits der Stars in Tops und Flops aufgeteilt. Wenn Stars modisch mal danebengreifen, dürfen wir ruhig auch mal ein wenig schadenfroh sein, oder was meinen Sie? 

Golden Globes 2018

Ein roter Teppich ganz in Schwarz

Die perfekte Diva: Angelina Jolie in Atelier Versace
Stylisches Paar in Schwarz: Jessica Biel (in Dior) mit ihrem Mann Justin Timberlake
Strahlende Gewinnerin: Nicole Kidman in Givenchy
"The Marvelous Mrs. Maisel"-Star Rachel Brosnahan zeigt sich klassisch elegant in Vionnet.

76


Diese Looks sind harte Arbeit 

Hinter den glamourösen Wow-Looks der Stars steht meist eine Entourage aus Stylisten und Make-up-Profis. Umso beeindruckender ist es, wenn ein VIP gleich mehrere Red-Carpet-Events an einem Abend wahrnehmen muss. Ein modischer Spagat, der nicht jedem Promi gelingt. 

Am Abend der "Critics' Choice Awards" posierte beispielsweise zuerst in einer nudefarbenen Robe in Gold-Optik von " " für die Fotografen. Kurz darauf wartete bereits der rote Teppich der "Marie Claire's Image Makers Awards" auf das Topmodel. Dort funkelte sie in einem silberfarbenen Pailletten-Kleid wie eine Discokugel. Heidi wechselte nicht nur mal eben das Kleid, sondern präsentierte sich in zwei komplett verschiedenen Looks: Haare, Make-up und Maniküre inklusive. 

Heidis Style-Verwandlung können Sie hier bewundern: 

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

So gerne sich Heidi auch zurecht gemacht in schicker Abendrobe auf dem roten Teppich zeigt, so lieb sind ihr auch ihre entspannten Stunden Zuhause, ohne Make-up und umgeben von ihren Liebsten - wie vorzugsweise dem Musiker-Freund Tom Kaulitz. Wie stark ihre Gefühle zu Tom sind, zeigt ihr neuester Liebesbeweis in Form einer Cap mit dem Schriftzug: Tom & Heidi. Was uns eher an einen Fan-Artikel erinnert, ist wohl Heidis ungefilterte, romantische Art, ihre Liebe der Öffentlichkeit zu demonstrieren. 
Heidi Klum auf einem Shopping-Trip durch L.A.: Das Model peppt ihren Basic-Look mit einer stylischen Gucci-Jacke und roten Turnschuhen auf - wie ein Profi eben. Denn Heidi wäre nicht Heidi, wenn sie selbst einer einfachen Jeans im Used-Look und einem lockersitzendem T-Shirt ihr typisches Styling i-Tüpfelchen geben würde.
Spitze trifft Glitzer: Heidis Midi-Kleid von Ermanno Scervino verbindet Sinnlichkeit mit Party-Glamour und steht ihr einfach ausgezeichnet.
Das absolute Highlight des Looks sind jedoch Heidis Ohrringe. Sie sind gigantisch groß, ziemlich extravagant und stammen vom Luxus-Juwelier Lorraine Schwartz.

303


Auch wenn Frau Klum auf beiden roten Teppichen umwerfend gut aussah und die Looks mit einer natürlichen Selbstverständlichkeit präsentiert hat, gab es zwischen ihren Auftritten sicherlich den ein oder andere stressigen Augenblick. In solchen Momenten wird eben deutlich, wer das Potential zur Catwalk-Königin hat.

Ich freue mich schon jetzt auf den 5. März, den Morgen nachdem in Los Angeles die Oscars verliehen wurden. Wenn wir für Sie auf Hochtouren in Tasten hauen, literweise Kaffee trinken und sicherlich auch den ein oder anderen Schluck Champagner schlürfen. Vor allem freue mich aber auf die glamourösen Oscar-Roben der A-List Hollywoods. Wer wohl in diesem Jahr ganz oben auf der Best-Dressed-List stehen wird? 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche