Kolumne: Fashion Friday: Der Coat-Code

Sind Mäntel die neue Bomberjacke? Wir haben uns mal auf den Laufstegen umgeschaut, was man jetzt eigentlich im Herbst trägt.

Etro Fall/Winter 2017

Ich will ehrlich sein. Ich kann Blousons und Parkas nicht mehr sehen. Ja, sie sind praktisch, weil sie im täglichen Leben zu nahezu jedem Look funktionieren. Sie sind in der Regel schlicht und unauffällig, aber cool genug dass man nicht zum Mauerblümchen mutiert. Dank kurzer Längen schleifen sie nie im Schneematch, wenn es denn überhaupt mal schneit. Warm halten sie auch noch. Also eigentlich die perfekten Winterjacken, oder? Und trotzdem finde ich: Es wird Zeit für etwas Neues. Ich habe genug von Militarygrün und Satin, ganz zu schweigen von irgendwelchen crazy Aufdrucken, genug von College-Bündchen und von Fake-Fur-gesäumten Kapuzen!

Meine Fashion-Gebete scheinen aber erhört zu werden. Zum Glück gibt es aber ja den ein oder anderen Modedesigner mit kreativen Ideen. Deshalb Spot an und alle Blicke auf die Laufstege dieser Welt gerichtet. Da werden nämlich jede Wintersaison aufs neue schicke Alternativen zum schnöden Winterallerlei über den Laufsteg geschickt. In diesem Herbst ist das ganz klar der Mantel. What?! Mäntel? Im Winter? Da hört man doch fast schon Meryl Streep aka Miranda Priestley als Prada-tragenden Teufel in seinem inneren Ohr: "Revolutionär!" 

Calvin Klein Collection Fall/Winter 2017

Und das ist schon richtig: Wirklich neu ist das nun echt nicht. Mäntel gehören zum Winter, wie Zwiebelringe aufs Mettbrötchen. In diesem Herbst haben die Designer aber ziemlich am Style gedreht. Klar, die schmal geschnittene, klassisch elegante Version gibt es auch wieder. Aber daneben auch richtig stylische Neuinterpretationen. Calvin Klein, das Label der Stunde, setzt crazy Maßstäbe, die Lust auf Experimente machen. Das Keypiece der gefeierten Kollektion ist ein Fake-Fur-Mantel aus gelbem Plüsch. Winterfest wird der durch einen transparenten Folien-Überzug. Das sieht nicht nur atemberaubend cool aus, sondern schützt auch vor Wind und Wetter. 

Herzogin Catherine

Großer Auftritt mit Schnäppchen-Ohrringen

Herzogin Catherine 
Herzogin Catherine legt bei einem offiziellen Termin einen strahlenden Auftritt hin. Hingucker waren vor allem die Ohrringe, welche die Herzogin für einen echten Schnäppchenpreis ergattert hat.
©Gala / Brigitte

Andere Marken haben klassisches Karo für sich entdeckt und spielen damit in unterschiedlichsten Ausführungen und Faben. Bei Fenty x Puma wird es auf kuschelige Daune gedruckt, bei Off-White klassisch in Grau-Schwarz zu lässigen Hoodies getragen, und bei Etro ganz Ethno, im tollen Mix mit Folklore-Elementen gestylt.

Etro Fall/Winter 2017

Ein weiterer Mantel-Trend: überschnittene Schultern – gesehen bei Proenza Schouler, Céline und vielen anderen. Schmale Schnitte werden ersetzt du lässig fallende Schulterpartien, die die Achtzigerjahre abfeiern. Ein Look wie aus einem alten Richard-Gere-Film. Da müssen Sie sich eigentlich nur noch den Kragen hochstellen, dann klappt es sicher auch mit dem American Gigolo. Wem das alles immer noch nicht reicht, individualisiert seinen neuen Lieblings-Coat mit einem Gürtel. Das schummelt auf den warmen, dicken Wollstoffen mehr Kurven und ist auch noch ein toller Eyecatcher. 

Spätestens da wird dann auch Miranda-Priestley schmalllippig verstummen und zugeben müssen, dass der Mantel wirklich eine Revolution sein kann. Und wir selbst verabschieden Blouson und Parka erst einmal in den wohlverdienten Ruhestand. Ich fange auch gleich damit an …

Streetstyle-Looks

Style-Zoom

Weg mit dem Grau, Margot Robbie setzt ein farbenfrohes Statement im Herbst. Der zitrusgelbe Einteiler im klassischen Schnitt ist nicht nur elegant,  sondern strahlt durch seine laute Farbgebung Selbstbewusstsein aus. Der perfekte Look für einen Tag, an dem man seine eigene Frau stehen muss. 
Ein absoluter Hingucker ist Gigi Hadid in ihrem leicht taillierten Karo-Blazer. Anstelle des klassischen Brit-Looks entscheidet sich das Model für den androgynen Stil. Die umgedrehte Cap und die leicht getönte Brille nehmen dem Outfit die Ernsthaftigkeit und versehen es mit einem gewollt humoristischen Augenzwinkern. 
Schnell zwischen den Schauen etwas übergeworfen, Kaia Gerber greift zum XXL-Blazer und liegt damit voll im Herbst-Winter-Trend. Der Used-Look und große Blockstreifen unterstreichen die Coolness des überdimensionalen Schnitts der Jacke. 
Cherry Lady – Katie Holmes zeigt mit dem kirschenverzierten Blazer ihre kindlich verspielte Seite. In Kombination mit dem robusten Denim wird daraus nicht nur ein runder Look, das Material schützt ebenfalls vor ersten Windböen im Herbst.

326


Themen

Erfahren Sie mehr: