Fashion: Der Boyfriend-Style ist immer noch in

Der Mode-Dauerbrenner Boyfriend-Style ist im Herbst nicht wegzudenken: Wie man den Look je nach Anlass stylt, wird hier erklärt.

Model Candice Swanepoel im Boyfriend-Style in Venedig

Es ist der absolute Dauerbrenner unter den Trends: Der Boyfriend-Style kommt einfach nie aus der Mode. Doch dabei muss nicht immer eine Boyfriend-Jeans involviert sein, wie zum Beispiel "Victoria's Secret"-Engel Candice Swanepoel (30) während der Filmfestspiele in Venedig mit ihrem außergewöhnlichen Red-Carpet-Style bewiesen hat. Sie präsentierte sich auf dem roten Teppich in einem klassischen, blau-weiß-gestreiften Baumwollhemd, das sie mit einem breiten Gürtel zu einem Kleid umfunktioniert hatte. Auf Instagram erklärte sie zu ihrem Look: "Habe in Venedig sein Shirt gestohlen."

Doch nicht nur Männer-Hemden lassen sich zum lässigen Kleid umfunktionieren. Der gleiche Trick funktioniert auch mit weiten T-Shirts, Pullovern und Jacketts aus den Kleiderschränken der Herren.

Karl Lagerfeld

Seine Muse Baptiste Giabiconi spricht zum 1. Todestag

Karl Lagerfeld und Baptiste Giabiconi
Karl Lagerfeld entdeckte Baptiste Giabiconi in einer Fabrik und machte aus ihm ein Topmodel.
©Gala

Für kühle Tage: Boyfriend-Jeans

Für die etwas kühleren Herbst-Tage bietet es sich aber doch an, auf die Boyfriend-Jeans zu setzen. In Kombination mit lässigen Sneakern, einem kuscheligen Sweatshirt und hochgekrempelten Hosenbeinen wirkt der Look sportlich-modern und ist zugleich herrlich bequem.

Wer die Boyfriend-Jeans jedoch mit femininen Accessoires und eng geschnittenen Oberteilen kombiniert, schafft einen wirkungsvollen Stilbruch. Zusammen mit eleganten Ballerinas oder filigranen Stilettos sowie einer Bluse aus edlen Materialien wirkt die Boyfriend-Jeans elegant und wird somit tauglich für den Büro-Alltag.

Themen

Erfahren Sie mehr: