VG-Wort Pixel

Emmanuel Macron In Hoodie und Jeans sendet er auch eine Botschaft an Russland

Emmanuel Macron
© Instagram.com/Soazig De La Moissonnière
Emmanuel Macron lässig bei der Arbeit: Die persönliche Fotografin des französischen Präsidenten hat ihn in Hoodie und Jeans fotografiert. Das erinnert viele an seinen ukrainischen Kollegen.

Emmanuel Macron ist ein Meister der Selbstdarstellung. Mal gibt sich der französische Präsident staatstragend, mal betont locker. Auch in den sozialen Medien setzt Macron regelmäßig Akzente – optisch vor allem mit Unterstützung seiner Fotografin Soazig De La Moissonnière, die Macron hinter den Kulissen im Élysée-Palast oder auf seinen Reisen ablichtet.

Der Fotografin sind nun ganz besondere Bilder gelungen, die die Aufmerksamkeit vieler Internet-Nutzer auf sich ziehen. Sie zeigen Macron bei der Arbeit in seinem Regierungssitz, bei Telefongesprächen am Schreibtisch und Konferenzen mit seinen Mitarbeitern. Ins Auge sticht das Outfit des 44-Jährigen: Er trägt einen lässigen schwarzen Hoodie statt Anzug und Krawatte. Vor allem ein Foto, auf dem der Präsident mit einem Aktenstapel unter dem Arm in der Tür steht und dabei ein Auge zukneift, macht im Netz die Runde. 

Emmanuel Macron auf den Spuren des ukrainischen Präsidenten

Viele erinnert Macrons Inszenierung an Wolodymyr Selenskyj: Der ukrainische Präsident tritt in seinen Videobotschaften aus dem Kriegsgebiet in T-Shirts und Pullovern in Flecktarn auf und prägt damit ein ganz neues Bild eines Staatschefs. Verspricht sich Macron davon auch einen Imagewandel?

Schließlich trägt der französische Präsident auf den Bildern nicht nur irgendeinen Hoodie: Auf dem Kleidungsstück ist vorne der Schriftzug "CPA 10" aufgestickt. Die Abkürzung steht für "Commando Parachutiste de l'Air no 10", eine Spezialeinheit der französischen Luftwaffe. In Kriegszeiten eine klare Botschaft: Der Präsident strahlt Stärke aus und unterstützt das Militär.

Kein Zufall womöglich auch, dass Fotografin De La Moissonnière auf Instagram darauf hinwies, dass die Bilder am Sonntag aufgenommen wurden: Während einer weltpolitischen Krise gibt es kein Wochenende für Macron, auch wenn er die Geschäfte dann schon mal in Jeans und Kapuzenpullover führt.

Macron hofft auf Wiederwahl

Die Reaktionen auf Macrons Auftritt sind durchaus gespalten: Einige schätzen die Coolness des Präsidenten, andere werfen ihm eine übertriebene, dem Amt des Staatsoberhaupts nicht angemessene Inszenierung vor. Ob Macron damit Punkte für seine angestrebte Wiederwahl machen kann, wird sich zeigen. Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich steht am 10. April an.

Der Auftritt des französischen Präsidenten erinnert an Bundeskanzler Olaf Scholz, der sich auf einer Reise im lässigen grauen Pullover zeigte. Der vermeintliche Schlabberlook des SPD-Politikers hatte aber seinen Preis: Im Handel kostet der Pulli 300 Euro.

Verwendete Quelle: Soazig De La Moissonnière auf Instagram

Dieser Artikel ist zuerst auf stern.de erschienen

stern.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken