Emily Blunt und Co. stocksauer: Flache-Schuhe-Verbot in Cannes

An diesem Dresscode scheiden sich die Geister: Berichten zufolge herrscht auf den diesjährigen roten Teppich der Filmfestspiele in Cannes ein striktes Sneaker-Verbot - Hollywood-Schauspielerin Emily Blunt gefällt diese Style-Diktatur gar nicht

Smoking und Glamour-Roben - klar, dass sich die Besucher der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes extra viel Mühe geben und sich herausputzen. Was jetzt aber angeblich von der Frauen erwartet wird, sorgt für einen regelrechten Sturm der Entrüstung - auch unter den Promis!

Du kommst hier nicht rein!

Herzogin Meghan

Auf ihrer Südafrika-Tour recycelt sie ihre alten Kleider

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan entpuppt sich auf ihrer Südafrika-Reise als echte Recycling-Queen.
©Gala

Denn bei den diejährigen Filmfestspielen in Cannes hören die Damen vor dem roten Teppich genau diesen vernichtenden Satz, wenn sie sich für flaches Schuhwerk entschieden haben. An der schicken Côte d’Azur soll Berichten zufolge nämlich eine strikte High-Heel-Pflicht herrschen. Eine Frechheit, wenn es nach der britischen Schauspielerin Emily Blunt, 32, geht. So kann die Londonerin nicht fassen, dass man sich dem strengen Style-Diktat beugen muss und beschrieb dies am Rande des Festivals als "sehr enttäuschend". Auf der Pressekonferenz ihres neuen Films "Sicario" erklärte die Darstellerin, sich der Vorschrift nicht beugen und dagegen halten zu wollen - ihrem Beispiel sollen auch andere Ladys in Cannes folgen. "Das ist sehr enttäuschend, gerade in Zeiten, wo wir vielerorts eine Gleichstellung erlangen. Wir sollten sowieso auf High Heels verzichten. Ehrlich gesagt sollte jeder flache Schuhe tragen", befand die Schöne.

Filmregisseur Asif Kapadia, der in Frankreich seinen Dokumentarfilm "Amy" über die verstorbene Sängerin Amy Winehouse († 27) vorstellte, erzählte via Twitter , dass seine Ehefrau leider eine unerfreuliche Erfahrung am Rande der Filmfestspiele machte und Probleme bekam, als sie mit Schuhen ohne Absatz auftauchte.

Shitstorm nach Dresscode

Darf man von den Besucherinnen in Cannes wirklich verlangen, dass sie sich in hohe Hacken zwängen? Die Internetgemeinde hält klar dagegen, bei Twitter wurden sogar Hashtags wie #flatgate oder #CANNES2015heelgate ins Leben gerufen, um sich gegen die kuriose Vorschrift der französischen "Mode-Polizei" zur Wehr zu setzen und sich gemeinsam zu echauffieren.

StarStyler Schuhe

High Heels

Beeindruckender Auftritt von Eva Longoria in hochgelegten Gladiatorensandalen bei den Filmfestspielen in Cannes.
Extra für Heidi Klum! Für die Sergio-Rossi-Pumps im Schlangenleder-Look bedankt sie sich dann auch mit diesem Foto auf ihrem Instagram-Profil.
Kat Grahams fröhliche Blüten-Leo-Zebra-Pumps von Sophia Webster sind bei den "The World Dog"-Awards in Santa Monica ein echter Hingucker.
Die zarten Lederschleifchen sind ein interessanter Kontrast zum pastellfarbenen Brokat-Satin-Look von Camilla Belles "Mary Jane"-Pumps von Miu Miu.

69

Verantworticher rudert zurück

Festivalleiter Thierry Fremaux hat die Vorwürfe auf Twitter zwar dementiert und als "gegenstandslos" beschrieben, aber vermutlich ist er nach dem Dresscode-Shitstorm einfach nur zurückgerudert. Vermutlich hat der Geschäftsmann nicht mit so viel Gegenwehr gerechnet, die er im Internet bekam.

So twitterte Filmkritikerin Stephanie Zacharek etwa ein schickes Paar High Heels, das Thierry Fremaux ihrer Meinung nach gerne zu den Filmfestspielen tragen dürfe.

Weiter machte sie sich über den abstrusen Dresscode lustig und postete ein skurilles Schuhwerk, das laut Thierry Fremaux in Cannes erlaubt sei, während andere, stilvolle Modelle ohne Absatz, für Kopfschütteln sorgen.

Dabei sollten die Besucher in Cannes doch nur eins: die tollen Filme genießen. Bei den größtenteils langen Roben fällt das Schuhwerk doch eh kaum auf.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche