Emily Blunt: Rampenlichtmagnet im kleinen Schwarzen

Schauspielerin Emily Blunt stahl gestern Abend bei den 'Critics' Circle Film Awards' in London in einem bodenlangen und hautengen schwarzen Kleid allen die Show.

Emily Blunt (29) bezauberte bei den gestrigen 'Critics' Circle Film Awards' in London in einem wunderschönen schwarzen 'Alexander McQueen'-Kleid.

Als die Schauspielerin ('Looper') bei der Veranstaltung im 'Mayfair Hotel' für Fotos posierte, zog sie in der hautengen und bodenlangen Nummer alle Augen auf sich. Ein breiter Gürtel betonte die Taille der Leinwandgrazie, die ihren Look mit einer 'Swarovski'-Clutch und Schmuck von 'Ofira' komplettierte.

Ihre braunen Locken trug Blunt in einem stylishen Dutt, was nicht nur ihre schlanke Silhouette akzentuierte, sondern auch den Blick frei gab auf ihren jugendlich frischen und strahlenden Teint. Die Darstellerin hatte sich für minimales Augen-Make-up sowie einen Nude-Lippenstift entschieden. Mit diesem Outfit bewies die Schöne erneut ihre Stilsicherheit auf dem roten Teppich, wo sie bereits unlängst bei der diesjährigen Golden-Globe-Verleihung sowie den 'Critics' Choice Awards' beeindruckte.

Ebenfalls bei der gestrigen Preisverleihung zugegen war Hollywoodstar Helena Bonham Carter (46, 'Les Misérables'), der bei der Farbwahl ebenso auf Schwarz setzte. Bei der Auswahl des knielangen Kleides, das den Blick auf einen Hauch von Spitzenunterwäsche gewährte, blieb die Schauspielerin ihrem exzentrischen Stil treu. Als Accessoire hatte die Darstellerin eine schwarze Handtasche mit Herzmotiv bei sich.

Bonham Carter wurde bei der Preisverleihung gestern mit dem 'Dilys Powell'-Award für Exzellenz in Filmen ausgezeichnet, der zugleich die höchste Auszeichnung der 'Critics' Circle Film Awards' darstellt. "Es fühlt sich wie ein Ausschlag an. Es scheint, als wäre ich mit etlichen Seuchen infiziert, ich meine Auszeichnungen. Aber es ist nett, es ist ein schönes Gefühl", scherzte die Preisträgerin. "Es ist so komisch, weil ich erst 46 bin. Eine Auszeichnung fürs Lebenswerk ... Es fühlt sich an wie, 'ich bin noch nicht fertig'. Ich hoffe, sie versuchen nicht zu sagen, es sei Zeit aufzuhören. Ich fange gerade erst an, den Sinn zu verstehen."

Neben Helena Bonham Carter und Emily Blunt gehörte auch Samantha Barks (22, 'Les Misérables') zu den Blickfängern bei der Veranstaltung. Die junge Sängerin und Schauspielerin präsentierte sich in einem schicken, figurbetonten, schwarzen und grünen Kleid, das ihre zierliche Figur gekonnt in Szene setzte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche