Ellie Goulding : Alle Details zu ihrem unerwarteten Brautlook

Als sich Sängerin Ellie Goulding und der Kunsthändler Caspar Jopling am 31. August das Jawort gaben, waren natürlich alle Augen auf die schöne Braut gerichtet. Und die trug eine Robe, die wir so nicht erwartet haben.

Ellie Goulding, 32, und Caspar Jopling sind nun Mann und Frau. Das Paar gab sich am Samstag (31. August) im "York Minster", der größten mittelalterliche Kirche in England und Sitz des Erzbischofs von York, das Jawort. Es scheint fast so, als hätte die Sängerin ihr Brautkleid dem alten Gemäuer angepasst. 

Ellie Gouldings Brautkleid von Chloé 

Als wir vom Pre-Wedding-Workout der Braut erfahren haben, staunten wir nicht schlecht. Mit Boxübungen, Cardio-Einheiten und Sprints auf dem Laufband machte Ellie Goulding ihren Körper für die Hochzeit fit. Bei dem exzessiven Training kam schnell der Gedanke auf, dass sie ein körperbetontes Kleid wählen würde. Schließlich ist der Popstar schon das eine oder andere Mal mit heißen Cut-outs auf Taillenhöhe, hohem Beinschlitz und tiefem Ausschnitt auf dem Red Carpet erschienen. Die Sängerin weiß, wie sie ihren Körper in Szene setzen kann. Doch für den schönsten Tag ihres Lebens wählte die britische Sängerin keine Robe in Meerjungfrauen-Silhouette, die ihre trainierte Kehrseite in Szene gesetzt hätte, und ein Kleid mit extravagantem Rückenausschnitt, das ihre definierten Schulten präsentiert hätte, wurde es auch nicht. 
Stattdessen wählte die 32-jährige Britin ein Kleid, das unaufgeregter kaum hätte sein können. In einem schlichten Design von Chloé überraschte und bezauberte die Braut alle. 

Bridal Bootcamp

Ellie Goulding, Kate Hudson & Co. machen sich fit für ihre Hochzeit

Ellie Goulding
Es soll der schönste Tag im Leben werden: Für die eigene Hochzeit – und die perfekte Figur – schwitzen nicht nur wir Otto-Normalos. Auch Stars wie Ellie Goulding und Kate Hudson zeigen ihr hartes Pre-Wedding-Workout.
©Gala

640 Stunden Arbeit

Das Braukleid ist eine Sonderanfertigung des französischen Luxuslabels Chloé. Die zuständige Designerin Natacha Ramsay-Lévi und ihr Team investierten knapp 640 Stunden Arbeit, um das Kleid anzufertigen, denn hinter dem schlichten Design verbirgt sich großer Aufwand. Die Braut entschied sich für eine feine Perlenstickerei auf dem Oberstoff. Im "Vogue"-Interview sagt Ellie Goulding: "Ein Teil meiner Inspiration für das Kleid kam letztendlich von historischen Bräuten, insbesondere von Jane Seymour und ihrem Kleid mit wunderschöner Stickerei." Bei dem hochgeschlossenen Kleid mit Stehkragen gerät schon fast in Vergessenheit, dass sie eigentlich ein wilder Popstar ist. 

Ihr Brautkleid ist eine modische Zeitreise

Nach der Trauung zeigt sich die Braut in ihrer ganzen Pracht: Das Kleid von Chloé begeistert mit einer schlichten Silhouette. Die Besonderheit ist ganz eindeutig die feine Perlen-Stickerei in Form von Sternen. 

Viel mehr könnte sich die Braut bei den Royals einreihen, die allesamt in zeitlos eleganten Brautkleidern geheiratet haben. Prinzessin Beatrice, die ebenfalls unter den prominenten Gästen war, hat das Kleid sicher gefallen. Zumal es eine rührende Hommage an die britische Heimat des Popstars ist. Ellie Goulding jettet als erfolgreiche Sängerin zwar um die Welt, aber die Wahl eines viktorianischen Designs beweist, dass sie sich ihren Wurzeln bewusst ist. Als Viktorianisches Zeitalter wird in der britischen Geschichte die Regierungszeit von Königin Victoria von 1837 bis 1901 bezeichnet. Damals trugen die Damen zum Teil Stehkragen, die bis an die Wangenknochen reichten. Ellie Goulding trägt die moderne Variante aus feiner Spitze und erinnert damit stark an diese Zeit. Die Designerin des Kleides sagt gegenüber "Vogue": "Ellie war sehr in das Design ihres Hochzeitskleides involviert. Wir haben gemeinsam an einer Collage von Referenzen aus der viktorianischen Ära gearbeitet, die sie in das Design einarbeiten wollte – diese standen im Dialog mit der historischen Yorker Kathedrale, wo die Zeremonie stattfinden sollte." Der Plan der Braut ist wohl aufgegangen.

Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes, etwas Blaues…

Ellie Goulding sitzt verschleiert auf der Rückbank des blauen Kultautos. 

Aber nicht nur das Brautkleid überraschte, sondern auch das Gefährt, das Ellie Goulding zur Kirche brachte. In einem blauen VW-Bus tuckerte die Sängerin zur Location und ließ ihren Bräutigam lange warten. Ob es auf dem Weg womöglich eine Panne gab, ist nicht bekannt. Jedenfalls dürfte sich Caspar Jopling nach 30 Minuten schon gefragt haben, ob seine Braut vielleicht kalte Füße bekommen hat. Nun wird gemunkelt, ob der alte VW-Bus  Teil der Hochzeitstradition ist. Jede Braut braucht bekanntlich etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues. Blau steht Reinheit und Treue. Im "Vogue"-Interview erklärt die Braut außerdem: "Stella McCartney hat mir ein paar Diamanten für den Tag geliehen, die mein 'etwas Geborgtes' sind." Damit steht die Ehe wohl unter einem guten Stern. 

Themen

Erfahren Sie mehr: