Die Bachelorette 2018: Nadine Klein lüftet das Kleidergeheimnis der Nacht der Rosen

Als Bachelorette verteilt Nadine Klein in den kommenden Wochen fleißig Rosen. Doch woher hat die 32-Jährige eigentlich all ihre Outfits für die Dates und die Nacht der Rosen? In einem Interview klärt Nadine jetzt auf 

Nadine Klein  

Endlich hat unser Mittwoch-Abend wieder einen Sinn! Die Bachelorette läuft wieder und wir können uns dank unterhaltsamer Kandidaten auf eine witzige Staffel freuen. Während Nadine Klein in der vergangenen Bachelor-Staffel noch um die letzte Rose von Daniel Völz buhlte, steht sie jetzt auf der anderen Seite und ist die Bachelorette 2018. Bei all den Gruppen-Dates, Einzel-Dates und den Nächten der Rose - woher hat Nadine denn all diese Outfits?

Die Bachelorette 2018: So viele Outfits

Schaut man nur eine Folge der Bachelorette, sieht man Nadine Klein in mindestens fünf unterschiedlichen Outfits - wenn nicht sogar mehr! Wie viele Koffer sie wohl für die Drehzeit dabei hatte? Es macht schließlich den Eindruck als hätte sie ihren gesamten Kleiderschrank dabei und war vor der Sendung auch noch einmal so richtig ausgiebig shoppen.

Stylisten beraten bei der Nacht der Rosen

Doch tatsächlich stammen nicht alle Looks von Nadine selbst. Im Interview mit "Stylebook" gibt die Bachelorette nämlich zu: "Man hat eigene Kleider dabei, kriegt bei Bedarf aber auch welche gestellt. Beim Bachelor habe ich eigentlich vorwiegend meine eigenen getragen. Jetzt als Bachelorette bekomme ich öfters welche zur Verfügung gestellt, vor allem die glamourösen Abendkleider für die Nacht der Rosen. Vor Ort gibt es auch eine Stylistin, die einen berät". 

Jedoch wird nicht nur Nadine selbst beraten: "Die Stylistin weiß auch, was die Jungs anziehen und achtet darauf, dass die am Schluss nicht alle in Karohemden dasitzen. Das sähe im TV suboptimal aus." Wirklich Gedanken um ihre Date-Outfits müssen sich sowohl die Kandidaten, als auch Nadine, wohl weniger machen. 

So kann ein Mann bei der Bachelorette landen

Genaue Vorstellungen, was ein Mann zu einem Rendevouz tragen sollte, hat die Bachelorette dennoch: "Achselshirts gehen gar nicht. Ich mag es nicht, wenn der Mann zu sehr die Haare gegelt hat, alles weggezupft und gefühlt in Parfum gebadet hat. Davon kriege ich Kopfschmerzen. Ich mag bei Männern Jeans und weißes Hemd und wenn ich merke, er hat sich Gedanken zum Outfit gemacht", erzählt Nadine Klein im Interview.

Ein Look, den jeder Kandidat ziemlich leicht umsetzen könnte. Bleibt abzuwarten, wie entscheidend das Outfit am Ende einer Nacht der Rosen dann wirklich ist. Wir werden auf jeden Fall die gesamte Staffel lang ordentlich was zu gucken haben. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche