VG-Wort Pixel

Brigitte Macron Der traurige Grund, warum sie zwei Eheringe trägt

Brigitte Macron
© Getty Images
Brigitte Macron trägt neben ihrem Ehering noch ein weiteres wichtiges Schmuckstück an der Hand. Hinter ihrem zweiten Ring steckt eine bewegende Familiengeschichte

Am linken Ringfinger strahlt Brigitte Macrons, 65, hochkarätiger Ehering, den sie am 20. Oktober 2007 von Emmanuel Macron, 40, dem heutigen Präsidenten Frankreichs, an den Finger gesteckt bekommen hat. Als Zeichen der Liebe und der Treue zu ihrem Mann, trägt sie diesen nun seit knapp elf Jahren. 

Warum die First Lady von Frankreich jedoch noch einen weiteren Ehering am linken Ringfinger trägt, der nicht von Emmanuel stammt, wissen nur die Wenigsten. 

Der traurige Hintergrund des zweiten Hochzeitsrings

Die Emotionen, die Brigitte mit ihrem eigenen Ehering an der linken Hand und somit zu ihrem Ehemann Emmanuel verbindet, sind nicht weniger stark, als die, die sie mit dem Schmuckstück daneben verknüpft. Ganz im Gegenteil: Auch bei diesem Ring handelt es sich um ein Symbol einer innigen Liebe und Verbundenheit - zu der ihrer verstorbenen Schwester und deren Ehemann. 

Ganz besonders fällt bei ihrem Besuch der "Villa Viardot" ihr Schmuck auf. Große Ringe zieren ihre schmale Finger.   Der schöne Glanz trügt jedoch: Hinter den zwei Eheringen von Brigitte steckt nämlich eine traurige Geschichte. So trägt die First Lady nicht nur ihren eigenen, sondern auch den ihrer toten Schwester, die mit ihrem Mann und ihrer Tochter bei einem Autounfall starb, als Brigitte noch Teenager war.
Brigitte Macron trägt zwei Eheringe
© Action Press

Ihre schwangere Schwester und deren Ehemann starben bei einem Autounfall

Diese starben bei einem dramatischen Autounfall als Brigitte gerade mal acht Jahre alt war. Ein weiterer Tiefschlag für die Familie: Die älteste Schwester der First Lady von Frankreich verlor während des Unfalls auch ihr ungeborenes Kind. Für Brigitte und ihre Familie ein einschneidendes und zutiefst erschütterndes Erlebnis, an das sie sich sicherlich auch 57 Jahre später noch jeden Tag erinnert. 

Brigitte Macron
© Getty Images

Ein Zeichen der ewigen Verbundenheit

Als Zeichen ihrer ewigen Verbundenheit zu ihrer Schwester, dessen Ehemann und dem ungeborenen Kind der beiden, trägt Brigitte seit dem Tag des Unfalls den Ehering ihrer Schwester. Bei Brigittes erstem Interview als First Lady gegenüber der Zeitschrift "Elle" offenbart die Mutter dreier Kinder: "Sie ist bei mir, jeden Tag meines Lebens." Die beiden Ringe Brigittes zeigen uns, wie nah mitunter Verlust und Schmerz sowie Liebe und Freude beieinander liegen können.

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken