Culottes sind eine Style-Herausforderung: Fünf Tipps, wie man den Hosenrock richtig trägt

Culottes sind zur Zeit Trend. Dabei ist die weite Hose nicht immer vorteilhaft für die Figur. Fünf Tipps, wie man den Hosenrock tragen kann und dabei schlank aussieht

In diesem Sommer sind Culottes zum Trend erkoren. Und auch im Herbst bleibt der Hosenrock. Stars wie Rihanna, Diane Kruger oder Katie Holmes tragen sie gerne. Dabei ist die weite Hose nicht immer vorteilhaft für die Figur.

Hier kommen fünf Tipps, wie man den Hosenrock richtig trägt:

Lilly Becker + Alessandra Meyer-Wölden

Wiesn-Fitting für das teuerste Dirndl der Welt

Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden mit Gala.de-Redakteurin Jolla
Alessandra Meyer-Wölden und Lilly Becker sind trotz des gleichen Ex-Partners Freundinnen geworden und teilen sich sogar die Liebe zu hochklassigen Dirndln.
©Gala

1. Culottes mit hohen Schuhe tragen

Die Culottes verkürzen optisch das Bein, vor allem, wenn man ein Modell mit langem Bein wählt. Damit die Culotte nicht wie eine Clownhose aussieht, unbedingt zarte Schuhe mit einem Absatz tragen, damit die Figur wieder gestreckt wird.

Sängerin Rihanna betont ihre Taille nochmal extra, indem sie ein bauchfreies Top zu ihren türkisen Culottes trägt.

2. Bei Culottes den Akzent auf die Taille legen

Die weite Form der Hose benötigt einen Kontrast, sonst trägt die Culotte auf. Idealerweise legt man den Akzent auf die schmalste Stelle des Körpers, die Taille.

Viele Stars, wie zum Beispiel Sängerin Rihanna, kombinieren ihre Culotte mit einem bauchfreien Top.

3. Culottes mit schmalen Oberteilen kombinieren

Je weiter die Culotte, umso schmaler sollte das Oberteil sein. Wer den Hosenrock gerne mit einer weiten Bluse kombinieren möchte, sollte diese in den Bund reinstecken, um die Taille zu betonen und dem Outift eine Form zu geben.

4. Vorsicht bei Culottes mit Bundfalten

Modische Stars

Style-Zoom 2015

Hollywood-Tennie Chloe Moretz stylt ihren knallroten Pullover als Kontrast zu ihrem königsblauen Zweiteiler.
Zart trifft auf hart: Schauspielerin Kristen Stewart in einem weißen Military-Ensemble und schwarzen Accessoires.
50 Shades of Grey: Topmodel Gigi Hadid kombiniert gekonnt mehrere Jersey-Materialien in verschiedenen Grautönen. Einzig mit ihren Wildlederstiefeln fügt sie einen blassrosa Farbtupfer hinzu.
Katie Holmes beweist auch bei niedrigen Temperaturen ihr tolles Stilgespür. Olivgrüner Parka, "Rockstud"-Shopper von Valentino, schwarze Jeans und spitze Lederpumps ergeben einen super Look.

189

Gerade im Taillen und Hüftbereich können Bundfalten sehr auftragen. Besonders die kommenden Herbstmodelle aus schwerem Stoff werden so zur optischen Kilofalle.

5. Einfarbige Culottes wählen

Die eh schon nicht so einfach kombinierbare Culottes lieber einfarbig wählen, denn Muster können zusätzlich auftragen. Wem das zu langweilig ist, der sollte unbedingt ein Oberteil mit dem gleichen Muster und Material wählen.

Themen

Erfahren Sie mehr: