Claudia Schiffer: Diese Model-Tipps gibt sie ihren Töchtern

Das Model-Business ist hart – das weiß auch Claudia Schiffer und legt ihren Töchtern für diese Berufswahl direkt einen guten Anwalt ans Herz, wie sie im GALA-Interview verrät

Claudia Schiffer gehört zu den begehrtesten Topmodels der Welt. Als Muse des verstorbenen Karl Lagerfelds gab sie Ende der 80er Jahre ihr Laufsteg-Debüt bei der spektakulären Chanel-Show und stieg anschließend an der Seite von Naomi Campbell, Helena Christensen und Cindy Crawford in den Supermodel-Olymp auf.

Seitdem ist ihre Karriere ungebrochen – so ist Claudia aktuell Teil der neuen Frühjahrskampagne des Modelabels "ba&sh". Ihren glamourösen Lifestyle hat sich die 48-Jährige mit viel Ehrgeiz und eiserner Disziplin hart erarbeitet. Tugenden, die sie unbedingt auch an ihre drei Kinder weitergeben möchte, wie Claudia Schiffer im exklusiven GALA-Interview erzählt.

Von 2000 bis heute

Alle Kostüme der Halloween-Queen

Heidi Klum als goldener Alien
Ob Werwolf, Schmetterling oder alte Dame: Mit ihren spektakulären Halloween-Kostümen sorgt Heidi Klum jedes Jahr aufs Neue für Gesprächsstoff.
©Gala

Claudia Schiffer: Besondere Karriere-Tipps für ihre Töchter

Viele Kinder nehmen den Beruf ihrer Eltern zum Vorbild und verwirklichen sich in der gleichen Leidenschaft wie es Mutter oder Vater bereits tun. Bei Claudia Schiffer war dies nicht anders: Auch sie wollte eigentlich in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Anwältin werden. Bis ihre Pläne von einem Model-Scout durchkreuzt wurden – zum Glück wie sie heute weiß.

Wenn ihre Töchter Clementine und Cosima nun auch die Laufstege dieser Welt erobern wollen würden, hätte die 48-Jährige besondere Ratschläge parat, wie sie uns im Interview erzählt: "Sie sollen pünktlich und höflich sein, hart arbeiten, diszipliniert sein und auf jeden Fall von Beginn an einen guten Anwalt haben."

Claudia Schiffer: "Spaß am Job ist das Wichtigste"

Ob Model-Business oder nicht, das Wichtigste sei immer noch der Spaß am Job: "Ich bin nur daran interessiert, dass meine Töchter einen Beruf finden, für den sie eine besondere Leidenschaft entwickeln und Spaß daran haben", findet Claudia. Dass sie ihren Job auch noch Jahrzehnte später liebt, stellt sie immer wieder aufs Neue fest. Und ihre Fans freuen sich, dass die gebürtige Rheinbergerin die Catwalks dieser Welt unsicher macht, anstatt Akten in einer Kanzlei zu wälzen.

Ikonen der Neunziger

Das machen die Supermodels heute

Die Anwaltstochter aus Rheinberg am Niederrhein hat es bis ganz nach oben geschafft: Mit dem Sexappeal einer Brigitte Bardot, blonder Mähne und perfekten Proportionen eroberte Claudia Schiffer die Modebranche im Sturm. Einer ihrer größten Verehrer: Superdesigner Karl Lagerfeld.
Drei Kinder, einen Produzentenehemann und mehr als 25 Jahre Modelkarriere hat "La Schiffer" heute vorzuweisen. Sie lebt mit ihrer Familie in England und gibt selten Einblicke in ihr Privatleben. Auf großen Werbeplakaten sehen wir sie aber auch in 2019 noch. Gerade erst hat sie für "Bash" eine riesige Kampagne geschossen.
Die Rotzgöre aus London konnte, durfte und machte alles: Kate Moss war schon zu Beginn ihrer Karriere das Enfant Terrible unter den sonst so perfekten Supermodels. Rauchend, trinkend, koksend und knutschen feierte das Aushängeschild des "Heroin-Chics" wilde Parties. Gebucht wurde sie dennoch von absolut allen namhaften Labels.
In 2019 ist es wesentlich ruhiger um Kate Moss geworden, die nun Mitte 40 ist und sich einen viel eleganteren Style - und auch gesitteteren Freund - zugelegt hat. Beliebt ist sie bei den Modemarken allerdings noch immer. 

30

Themen

Erfahren Sie mehr: