Cindy Crawford: Sie hat Kaia nicht alle Türen geöffnet

Cindy Crawford ist ein erfolgreiches Supermodel und hat ihrer Tochter Kaia den Weg in die Mode-Welt geebnet. Das sagt die 53-Jährige dazu.

Schönes Mutter-Tochter-Gespann: Cindy Crawford und ihre Tochter Kaia

Seit den Achtzigern ist Cindy Crawford (53) ein erfolgreiches Model. Inzwischen sind ihre beiden Kinder in ihre Fußstapfen getreten. Während ihr 19 Jahre alter Sohn Presley Gerber unter anderem durch Kampagnen für Calvin Klein und Dolce & Gabbana auffiel, ist Tochter Kaia Gerber (17) noch um einiges präsenter im Mode-Business. Die Fashion-Show-Designer reißen sich um das Nachwuchstalent.

Im Interview mit dem Online-Magazin "PorterEdit" hat Cindy Crawford nun verraten, dass ihr eigener Ruhm in der Model-Welt aber nicht alle Türen für ihre Tochter geöffnet und sie ihr schon gar keine Jobs "erkauft" habe. "Kaia hatte einige Vorteile", erklärte sie im Interview. "Sie ist meine Tochter und die Leute wissen das. Aber wenn gesagt wird, ich hätte ihr ein Magazincover erkauft, denke ich: Wenn ich das für jemanden tun würde, dann für mich selbst. Wenn ich jemanden in eine Fashion-Show bekommen will, dann wäre ich es."

Video

Karl Lagerfeld (†): Der Modezar ist verstorben

Karl Lagerfeld (†)
Karl Lagerfeld (†) ist einer der größten Modedesigner unserer Zeit. Sein Tod mit 85 Jahren reißt nicht nur eine Lücke in die Welt rund um das Fashionlabel Chanel, sondern auch in das Herz der Modewelt.
©Gala

Das denkt sie über Kaias Model-Karriere

Wegen der Gesetzeslage habe Kaia erst mit 16 Jahren auf die Laufstege gedurft, seit ihrem 13. Lebensjahr habe sie aber bereits gelegentlich als Model gearbeitet. "Es war gut, dass sie erst mit 16 Jahren auf den Laufsteg durfte. Dafür gibt es Gesetze. Danach konnte ich sie nicht mehr wirklich aufhalten", sagt Crawford. "Man hofft, dass sich Kinder an den Tipps, Ratschlägen und Vorbildern orientieren, die man ihnen mit auf den Weg gibt. Es ist eine Phase in der Erziehung, in der man denkt: 'Ok, ich hoffe, deine Flügel werden dich tragen.'"

Cindy Crawford selbst blickt auf ihre eigene Karriere zufrieden zurück. Auch ihre beiden Fotostrecken aus den Jahren 1988 und 1998 im Männermagazin "Playboy" bereut sie nicht. "Ich schaue mir einige meiner Fotos für den Playboy an und frage mich: 'Warum war ich nicht die ganze Zeit nackt?'", so die 53-Jährige. "Ich werde nicht jünger. Also will ich die Frau zelebrieren, die ich heute bin."

Themen

Erfahren Sie mehr: