Chrissy Teigen & Co.: XXL-Creolen sind zurück

Das neue Lieblingsschmuckstück der Stars ist eigentlich ziemlich alt: Creolen waren in den 90ern schon in und feiern jetzt ihr Comeback!

Wir kennen sie aus den 90ern und den frühen 2000ern: Creolen. Damals hüpften die großen runden Ohrringe in Musikvideos von Stars wie Jennifer Lopez (47) zum Beat auf und ab. J.Lo und Beyoncé (35) katapultierten die Schmuckstücke damals in den Fashion-Olymp, von dem sie in den letzten Jahren aber vollkommen verschwanden. Doch jetzt sind sie zurück!

So sehen Creolen heute aus

Julia Roberts

Der "Pretty Woman"-Look steht ihr immer noch

Julia Roberts
Julia Roberts strahlt in ihrem Pünktchen-Look auf dem Veuve Clicquot Polo Classic in Los Angeles und erinnert damit an ihre Rolle in "Pretty Woman".
©Gala

Stars wie Chrissy Teigen (31), Hailey Baldwin (20) und natürlich die Kardashian-Schwestern sind ganz verrückt nach den Retro-Accessoires. Heutzutage punkten die Creolen allerdings nicht mehr mit möglichst viel Bling-Bling, sondern vor allem durch ihre Größe.

Bis zu den Schultern dürfen die Ohrringe gut und gerne reichen. Dafür sind sie relativ schmal und schlicht - soweit das bei XXL-Creolen überhaupt zutreffen kann. Die bevorzugte Farbe vieler Style-Stars ist übrigens Gold, hin und wieder sieht man aber auch die silberne Variante.

Stylische Kombi

Ob in Gold oder Silber - das hängt von den restlichen Accessoires ab. Wer zum absoluten Hingucker werden will, wählt zu seinen Creolen die passende Halskette. Die stylischste Kombination zu den XXL-Ohrringen: Necklace-Layering, das heißt viele, dünne, übereinander getragene Kettchen um den Hals hängen.

Themen

Erfahren Sie mehr: