Charlotte Casiraghi: Stil-Ikone aus Monaco

Ausstrahlung, Eleganz und Natürlichkeit: Ihr Besuch der Gucci-Show wurde zum Star-Auftritt der Monegassin Charlotte Casiraghi. Die junge Mutter vereint einen klassischen Stil mit dem richtigen Schuss Lässigkeit

Alle Blicke richteten sich auf Charlotte Casiraghi, als die Tochter von Prinzessin Caroline zur Show des Luxus-Labels Gucci auf der Mailänder Fashion Week erschien. Ihr Look erinnerte ein bisschen an die Filmfigur Holly Golightly (Audrey Hepburn) des Kultfilms "Frühstück bei Tiffany" - und dabei ging es doch von Kopf bis Fuß um die Marke Gucci, deren Botschafterin Casiraghi ist.

Ihre langen braunen Haare trug Charlotte Casiraghi hochgesteckt: Die Hochsteckfrisur war am Hinterkopf zu einer Banane fixiert worden und wurde von ihr mit einem zarten Haarband getragen. Das minimalistische Make-up unterstrich mit schwarzem Eyeliner, Mascara und klassischen, roten Lippen ihre Schönheit. Ganz besonders modern wirkte der Make-up-Look durch die schwarz lackierten Nägel.

Wie die Mutter, so die Töchter

Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia überzeugen mit ihrem Modestil

Königin Letizia mit Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia
Königin Letizia gilt schon lange als Stilikone. Doch jetzt bekommt sie Konkurrenz von ihren eigenen Töchtern. Denn Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia fallen bei öffentlichen Terminen immer häufiger durch ihre schicken Outfits auf.
©Gala / Brigitte

Kaum zu glauben, dass Caroline von Monaco erst vor acht Monaten ihren Sohn Raphaël zur Welt gebracht hat. Rank und schlank wirkte das figurbetonte Kleid mit Ledereinsätzen, das kurz über dem Knie abschloss, super stylish und elegant. Die schwarzen High Heels rundeten ihren Ladylike-Look perfekt ab.

Fashion Week Mailand

Glam-Faktor in der First-Row

In Verbindung mit der Fashionweek wurde am Samstag die "amfAR Milano 2014 Gala" gehalten, die viele prominente Gesichter in die italienische Hauptstadt zog. Auch Model und Freundin von Leonardo DiCaprio, Toni Garrn, war als Gast zu der Benefiz-Veranstaltung geladen.
Zwischen den Models Cara Delevingne und Georgia May Jagger posierte Mode-Zar Karl Lagerfeld für die Kameras.
Im Backstage-Bereich von Max Mara warteten die Models fertig gestylt auf ihren Einsatz. Die It-Pieces der Kollektion: gemusterte Hüte, die perfekt zum Outfit passen.
Das Publikum von Max Mara wurde von Retro-Prints und extravaganten Accessoires begeistert.

6

So war es klar, dass sie als Botschafterin der Mode- sowie der neuen Make-up-Linie der Mark Gucci einen Platz in der ersten Reihe zwischen Vogue-Chefin Anna Wintour, Supermodel Kate Moss sowie neben dem Unternehmer François-Henri Pinault und der ehrwürdigen Modejournalistin mit der Haartolle Suzy Menkes (von links nach rechts) bekam.

Charlotte Casiraghi schmückt das Cover der Oktober-Ausgabe des "W"-Magazins in einer Reihe mit einigen anderen Prominenten, die Stil-Ikonen sind und in dieser Eigenschaft "regieren".

Angeregt plauderte Casiraghi zwischendurch mit François-Henri Pinault, dem Ehemann des Hollywood-Stars Salma Hayek und zudem CEO der "Kering"-Gruppe, zu deren Luxus-Division auch die "Gucci-Group" gehört. Neben dem angeregten Business-Talk amüsierte sich Charlotte Casiraghi zwischendurch köstlich mit Kate Moss und Anna Wintour. Zudem sah man sie auch im Gespräch mit den Chefredakteurinnen der italienischen und französischen "Vogue", Franca Sozzani und Emmanuelle Alt. Den Beauty-Launch hatte sie da schon gemeinsam mit Gucci-Chefdesignerin Frida Giannini absolviert.

"The New Royals" (auf Deutsch: Die neuen Angehörigen der königlichen Familie) titelt nun das "W"-Magazin in seiner Oktober-Ausgabe mit Charlotte Casiraghi in einer Reihe mit einigen anderen Prominenten wie Naomi Campbell, Cara Delevingne und Kristen Wiig, die mit ihrem sehr eigenen modischen Stil weltweit Akzente setzen und in dieser Eigenschaft "regieren".

Die modische Herrschaft der ehemaligen Philosophie-Studentin, Springreiterin und Ehefrau von Gad Elmaleh, stellt niemand in Frage: Die Enkeltochter von Fürst Rainier von Monaco und Fürstin Gracia Patricia repräsentiert in all ihrer sportlichen Lässigkeit stets einen bewundernswert-eleganten Stil, der seinesgleichen sucht.

Fashion-Looks

Der Style von Charlotte Casiraghi

Fast keine beherrscht den ungezwungen French-Style so gut wie Charlotte Casiraghi. Für die Filmpremiere von "Le Meilleur reste a venir in Paris" entschied sich die schön Monegassin für eine Lederhose im schmalen Haremsschnitt, die an den Beinen in einer Raffung endet und die sie mit zu einem lässigen Dark-Denim-Hemd kombiniert. Dazu einen passenden Wollmantel im Partnerlook mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Dimitri Rassam übergeworfen und fertig ist der perfekte Date-Look. 
Ihr erneutes Fehlen am Nationalfeiertag der Monegassen hatte Fragen aufgeworfen. Schon im Jahr 2018 hatte sie bei den Feierlichkeiten der königlichen Familie gefehlt, weil ihr Sohn gerade erst zur Welt gekommen war. Dieses Jahr ist über einen Grund für ihre Abwesenheit nichts bekannt. Nur wenige Tage nach dem Feiertag ist Charlotte Casiraghi jetzt zurück in der Öffentlichkeit und absolviert einen Termin in Paris. 
Sie trägt die perfekte Herbstkombi: Ein dunkelgrauer, schienbeinlanger Rock und der schwarze Rollkragenpullover halten sie warm. Dazu kombiniert sie stylische Boots, ihr Pony fällt der Monegassin ins Gesicht. Sie zeigt sich ohne Make-up und mit einem makellosen, wenn auch müden Teint. 
Zuletzt hatte sie sich Anfang Oktober auf dem roten Teppich einer Montblanc-Veranstaltung in Paris gezeigt. In einem eleganten Schwarz-Weiß-Look und mit frischem Make-up posiert sie für die Fotografen. 

113

Themen

Erfahren Sie mehr: