VG-Wort Pixel

Chance für Jungdesigner Nächste Runde für "Designer for Tomorrow"-Awards

Matteo Lamandini - "Designer for Tomorrow"-Awards
Matteo Lamandini - "Designer for Tomorrow"-Awards
© PR
Junge Modedesigner können sich bewerben: Der Gewinner wird individuell gefördert und als Highlight zeigt er seine Kollektion bei der eigenen Fashionshow im Juli 2016 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Die Fashionweek in Berlin war im Januar wieder das erste große Highlight, das die Entscheider in der Modewelt sowie auch Prominente ins Zelt hinter das Brandenburger Tor und in die vielen schönen Showen "Offsite" zog.

Bereits zum achten Mal bietet die Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf und ihr Online-Shop Fashion ID nun wieder talentierten, jungen Modedesignern die Möglichkeit, ihre Kollektionsideen bei der Show des "Designer for Tomorrow"-Awards (kurz DfT-Awards genannt) im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Juli 2015 zu präsentieren. Der Gewinner wird durch ein Förderprogramm individuell gefördert und als Highlight zeigt er seine Kollektion bei der eigenen Fashionshow im Juli 2016.

Im Juli 2014 überzeugte zum Beispiel Matteo Lamandini die Jury um den Schirmherrn Tommy Hilfiger auf dem Catwalk der "Mercedes-Benz Fashion Week Berlin" mit seiner Herrenkollektion "Zoot Suit". Zuvor präsentierte die DfT-Gewinnerin 2013, Ioana Ciolacu, ihre erste eigene Fashionshow.

Designer for Tomorrow-Awards: Welcher talentierte Modedesigner oder welche innovative Nachwuchsdesignerin wird in die Fußstapfen von Matteo Lamandini treten, dem Designer- und Jurymitglied Tommy Hilfiger im Juli 2014 zur eigenen Show auf der Fashionweek Berlin gratulierte?
Designer for Tomorrow-Awards: Welcher talentierte Modedesigner oder welche innovative Nachwuchsdesignerin wird in die Fußstapfen von Matteo Lamandini treten, dem Designer- und Jurymitglied Tommy Hilfiger im Juli 2014 zur eigenen Show auf der Fashionweek Berlin gratulierte?
© PR

Wer darf sich bewerben?

  • Modedesigner, die ihr Studium innerhalb der letzten beiden Jahre abgeschlossen haben, sich zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits zur Abschlussprüfung angemeldet

haben oder eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Modedesign (Modenäher/in oder Modeschneider/in) nachweisen können

  • Absolventen und Auszubildende, die ihr Studium beziehungsweise ihre Ausbildung an einer Universität oder Ausbildungsstätte innerhalb der Europäischen Union und/oder in den Ländern, in denen P&C mit Verkaufshäusern vertreten ist, abgeschlossen haben.
  • Teilnehmer dürfen bisher keine eigene Kollektion im Handel vertrieben haben. Dabei steht der Teilnahme nichts entgegen, wenn die jeweiligen Teilnehmer ihre Kollektion bis zum jetzigen Zeitpunkt ausschließlich selbst vertreiben, das heißt über Atelierverkauf, angeschlossenen Showroom oder ähnliches.
  • Beim Wettbewerb berücksichtigt werden ausschließlich DOB- und HAKA-Kollektionen
  • Design-Teams gelten als ein Bewerber

Der Anmeldeschluss ist der 15. März 2015 auf www.designer-for-tomorrow.com

stb / Gala

Highlights, News und Styles von der Berlin Fashion Week


Mehr zum Thema


Gala entdecken