CFDA Fashion Awards: Die Besten der Modewelt

Fashion-Spektakel in New York: Rihanna wurde von Anna Wintour als "Fashion Icon" ausgezeichnet. Auch die Olsen-Twins, Tom Ford und Raf Simons gehören zu den Auserwählten

Der Einfluss und der Erfolg der amerikanischen Designer auf die Weltwirtschaft soll gestärkt werden: Das ist das erklärte Ziel des Zusammenschlusses "The Council of Fashion Designers of America" . Wenn die Besten des Jahres mit der Verleihung der "CFDA-Fashion-Awards" gewürdigt werden, treffen sich alle wichtigen Menschen, die im amerikanischen Mode-Business, und somit weltweit, eine Rolle spielen.

Nicht nur die Designer wurden am Montag (2. Juni) ausgezeichnet, sondern auch Popstar Rihanna wurde gewürdigt: Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour selbst überreichte der provokanten Schönheit aus Barbados den "Fashion Icon Award". Rihanna nutzte ihren Auftritt, um der Welt zu beweisen, was für eine ikonenhafte Erscheinung sie tatsächlich ist. Ihr mit 216.000 Swarovski-Kristallen besetztes Kleid des Designers Adam Selman mit den passenden langen Handschuhen, der Kopfbedeckung und der Pelzstola erinnerte an Josephine Baker und sorgte bei den Anwesenden für viel Aufsehen. Ein gelungenes Fashion-Statement - Rihanna wirkte darin sexy, ohne vulgär zu sein. Schließlich ist sie dafür bekannt, mit ihren Outfits einiges zu riskieren.

Die amerikanischen Schwestern Mary-Kate und Ashley Olsen wurden erneut ausgezeichnet: Für ihre Arbeiten als Designer-Duo "The ROw" wurden sie als "Accessory Designer of the Year" ausgezeichnet.

Doch im Wesentlichen ging es um amerikanische Designer. Die Olsen-Twins haben beispielsweise ein feines Gespür für luxuriöse High-Fashion und auch genügend wirtschaftliches Know-how, um immer wieder mit ihrer Marke "The Row" ausgezeichnet zu werden. Sie erschienen in fast identischen langen, schwarzen Mantelkleidern und High Heels.

Der unglaublich talentierte Designer der Dior-Damenmode, Raf Simons, gewann den "International Award" - und wurde von Marion Cotillard (in Dior) beglückwünscht. Gerade dieses Kleid kam nicht bei allen gut an.

Fashion-Awards

CFDA Awards 2014

Muse und Meister: Blake Lively zeigt sich bei den CFDA-Fashion-Awards mit Star-Designer Michael Kors.
Hommage an Josephine Baker: Rihanna im durchsichtigen Glitzer-Dress von Adam Selman
Niedlich: Marion Cotillard in Dior
Letzte Korrekturen: Designer Zac Posen und Greta Gerwig

29

Den "International Award" erhielt Raf Simons als der Designer, der die Marke Dior in den stürmischen Zeiten nach dem Weggang von John Galliano wieder ganz neu erfunden hat - ganz getreu der Leitlinie des Firmengründers Christian Dior. Der publikumsscheue Designer wirkte bei der Verleihung trotz Ehrung etwas angespannt.

Rührend: Das Design-Multi-Talent Tom Ford erhält seine Auszeichnung von seinem Lebensgefährten Richard Buckley.

Besonders gefreut haben sich die Anwesenden bei der Verleihung des "Geoffrey Been Lifetime Achievement Award". Designer Tom Ford wurde die Auszeichnung von seinem Partner Richard Buckley verliehen, der jahrzehntelang als US-Modejournalist, später auch als Chefredakteur der "Vogue Hommes International" arbeitete.

"Womenswear Designer of the Year" wurde Joseph Altuzarra mit seinem Label "Altuzarra", der seinen Award von Fashion-Darling Lupita Nyong'o verliehen bekam.

Am 30. Mai wurden bereits die "Fashion Instagrammer of the Year" bekannt gegeben, an deren Wahl sich bei der Endausscheidung jeder durch ein Voting beteiligen konnte. Und mit einer Cocktailparty ging die aufregende Verleihung der CFDA-Fashion Awards zuende.

Die Verleihung der CFDA-Fashion Awards ist ein sehenswertes Treffen von Designern, Stars und Models: Die "Erfinderin" des Wickelkleides Diane von Furstenberg nimmt teil, Heidi Klum zeigt sich romantisch. Model Iman, Designer Marc Jacobs, Schauspielerin und Muse Lupita Nyong'o sowie das charismatische Model Coco Rocha gehören zu den Nominierten, Rednern und Gästen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche