VG-Wort Pixel

Carrie Johnson Ihr glamouröser Abschied von der Downing Street

Boris und Carrie Johnson
Boris und Carrie Johnson
© Tayfun Salci / imago images
Während der dreijährigen Amtszeit ihres Mannes in der Downing Street fällt Carrie Johnson immer wieder durch ihre überraschende Modewahl auf. Bei der letzten Rede von Boris Johnson verabschiedet sie sich besonders glamourös. 

Carrie Johnson, 34, spaltete in den vergangenen drei Jahren regelmäßig die Geister. Die Ehefrau von Ex-Premierminister Boris Johnson, 58, sticht nicht nur als laute politische Aktivistin aus der Masse früherer britischer First Ladys heraus, sondern fällt auch mit ihrem unkonventionellen Style auf. Klassisch, brav, unterwürfig? Nicht mit Carrie Johnson. Bei der 34-Jährigen kommen knallige Farben und ungewöhnliche Kombinationen zum Einsatz. Ihr letztes Outfit als Ehefrau eines britischen Premierministers ist dabei wohl eines ihrer denkwürdigsten. 

Carrie Johnson verabschiedet sich in einem fuchsiafarbenen Kleid

Carrie Johnson beweist am letzten Arbeitstag ihres Ehemannes, dass man mit dem richtigen Outfit einen denkwürdigen Abgang hinlegen kann. Die scheidende britische First Lady verabschiedet sich von der Downing Street in einem fuchsiafarbenen, taillierten Maxikleid des britischen Labels Harmur. Der Slogan der Marke: "Es gibt keine sexiere Art zu scheiden." Ein Zufall ist das ganz sicher nicht, denn die gelernte PR-Beraterin weiß, wie sie auf sich aufmerksam macht. Schon bei Boris Johnsons erster Rede nach dem Amtsantritt im Juli 2019 setzte sie auf ein auffälliges rotes Kleid mit pinkfarbenem Blumenmuster der Marke Ghost, das binnen kürzester Zeit ausverkauft war. Bei seiner letzten Rede setzt Carrie Johnson noch eine Schippe drauf und erleuchtet die graue Fassade der Downing Street nun in einem eleganten pinken Seidenkleid mit Blumenapplikationen und tiefem Rückenausschnitt.

Carrie Johnson zeigt sich bei ihrem letzten Auftritt als First Lady in Pink. 
Carrie Johnson zeigt sich bei ihrem letzten Auftritt als First Lady in Pink. 
© Dan Kitwood / Getty Images

Carrie Johnsons Kleid war sofort ausverkauft

Noch bevor der ehemalige britische Premierminister seine Ansprache mit den Worten "This is it, folks!" (zu Deutsch "Das war's, Leute!") beginnen konnte, schafft es der glamouröse Look seiner First Lady, die Wirtschaft abermals kurzzeitig anzukurbeln. Das 495-Pfund-Kleid soll innerhalb weniger Minuten ausverkauft gewesen sein. Stören sollte das Fans der PR-Beraterin jedoch nicht, denn wie 34-Jährige es selbst schon getan hat, bieten mittlerweile einige britische Shops das Kleid zum Leihen an. 

Von hinten überrascht Johnsons Kleid mit einem Rückenausschnitt. 
Von hinten überrascht Johnsons Kleid mit einem Rückenausschnitt. 
© Victoria Jones / Picture Alliance

Ex-First-Lady entfacht mit geliehenen Kleidern Moderevolution

In ihrer dreijährigen Zeit in der Downing Street Nr. 10 mietete Carrie Johnson zahlreiche Kleider für öffentliche Auftritte. Auch bei ihrer Hochzeit im Mai 2021 bediente sich die Engländerin an einem gemieteten Christos-Costarellos-Piece der Website MyWardrobeHQ. Auch ihre Kleider für die Hochzeitsparty waren geliehen. Eine kleine Moderevolution, die der stolze Millennial, wie Carrie Johnson in der Vergangenheit betonte, der nachfolgenden Dame auf der Downing Street, Liz Truss, 47, als Vermächtnis hinterlässt.

Verwendete Quelle: Daily Mail

jho Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken