Büro-Stilregeln: Dresscode: Business

Karriere-Kleider müssen nicht langweilig sein. Setzen Sie auf Klassiker mit modernem Twist: Hier finden Sie die Stilregeln für den eleganten Auftritt am Arbeitsplatz

Dresscode Business - Heidi Klum

Business-Outfits müssen nicht langweilig sein: Die weiße Bluse von Glamourstar Kate Hudson besticht durch einen schönen Schalkragen.

Klassiker 2011

Mit dem "Nieten in Nadelstreifen"-Klischee haben die neuen Businesslooks wenig gemein. Die Designer setzen auf Klassiker wie Bleistiftrock, Trench und weiße Schluppenbluse mit tollen Details – in diese Grundgarderobe aus edlen Materialien sollten Sie investieren. Wei­­­­­­­­­­­­­­­tere Favoriten: Marlenehose mit tailliertem Kurzblazer und Kaschmir-Rolli.

Kostüm vs. Kombi

Anzug, Kostüm oder Blazer zur Bundfaltenhose? Es gibt Frauen, die greifen zielsicher zur richtigen Kom­bination. Allen anderen sei geraten: besser ein gut sitzender Anzug mit weißer Bluse und Krawatte (ja, das ist hip!) als ein Jeans-Tweedblazer-Desaster. Generell gilt für Kombis: Farblich aufeinander abstimmen, Mustermix meiden. Lieber mit eleganten Accessoires upgraden!

Business-Lunch

Keine leichte Frage. Zu schick wirkt overdressed. Zu trendy signalisiert: Modeopfer. Wie wäre es also mit einem edlen Etuikleid plus Kaschmir-Cardigan? Dazu Pumps und XL-Shopper. Absolutes No-Go sind hautfarbene Strumpfhosen! Besser: Nacktes Bein zeigen - oder die Strumpffarbe an den Rock anpassen.

Von 2000 bis heute

Alle Kostüme der Halloween-Queen

Heidi Klum als goldener Alien
Ob Werwolf, Schmetterling oder alte Dame: Mit ihren spektakulären Halloween-Kostümen sorgt Heidi Klum jedes Jahr aufs Neue für Gesprächsstoff.
©Gala

Catherine Zeta-Jones trägt eine knallrote Tasche zum eleganten Businesslook.

Less is more

Leuchtschilder setzt man ein, um auf Gefahren aufmerksam zu machen. Für Schreibtisch­täterinnen gilt: Grelle Farben sparsam dosieren. Super kommen sie als Accessoires zum Einsatz. Mixen Sie farbige Schuhe, Schmuck, Gürtel oder Taschen zum Business-Kostüm. Und noch etwas: Bleiben Sie bei einer Farbe, sonst droht Papageien-Alarm. Auch für Schmuck lautet die Regel: Weniger ist mehr. Denn Sie sind kein Weihnachtsbaum.

Fußnoten

Auf High Heels graziös zu tippeln gleicht einem Balance-Akt. Selbst wenn die Mode zehn Zentimeter diktiert, denken Sie bitte daran, dass Sie ihr Büro nicht entern wollen, als sei es ein schwankendes Boot. Soll heißen: Extrem hohe Hacken sind für Fortgeschrittene. Also üben! Bis dahin schnallen Sie sich Pumps mit kleinem Absatz oder die derzeit angesagten Modelle im Männerstil ans Füßchen.

Jennifer Aniston weiß: Gepflegte Mähnen dürfen offen getragen werden. Dunkler Rolli, Trench und klassische Sonnenbrille runden den Business-Look ab.

Erster Eindruck

Der erste Auftritt entscheidet, sagt die Psychologie. Daher kann die Wahl des Outfits für ein Vorstellungsgespräch viel über Sie verraten. Wir empfehlen zweierlei. Zum einen: die beste Freundin zum Shoppen mitnehmen. Ihr Rat zählt. Zum anderen: dem Bauch­gefühl vertrauen. Ansonsten gilt: Finger weg von Make­over-Looks. Sind sie modisch eher der Typ Paris Hilton, wird aus Ihnen niemals eine Kate Moss. Vertrauen Sie ihrem eigenen Stil! Nur wenn man sich wohl fühlt, wirkt man selbstbewusst und schön.

Casual Friday

An Freitagen gilt in Banken & Versicherungen: Schlips und Kostüm ade. Das heißt nicht, dass Sie Netzstrümpfe und Schottenrock auspa­cken. Unser Vorschlag: Sie entscheiden sich für eine hellbeige Chino, die Sie zur 7/8-Länge hochkrempeln (gerade in Skandinavien angesagt), dazu einen dunkelblauen Rolli, Trench und Turnschuhe. Falls Ihnen Sneakers zu unsexy sind: Boots und Lederjacke.

Themen

Erfahren Sie mehr: