Britney Spears: Die Sängerin ist das neue Kenzo-Gesicht

Wer Britney Spears schon immer mal im 80er-Jahre-Look sehen wollte, der kann das jetzt tun: Sie ist das Gesicht einer neuen Retro-Linie.

Neuer Job für Britney Spears, 36. Wie die Sängerin selbst auf ihrem offiziellen Instagram-Account bekannt gab, ist sie das neue Werbegesicht für das französische Modeunternehmen Kenzo. In dem Post zeigt sich Spears bereits ganz im Zeichen der Nostalgie-Linie im 80er-Jahre-Look "La Collection Momento". Und das, obwohl sie im Interview mit dem Modemagazin "Vogue" eigentlich gar nicht so viel von der damaligen Zeit hält:

Ich denke, hässlich war in den 80ern einfach angesagt

Herzogin Meghan

Strahlender erster Auftritt im neuen Jahr

Herzogin Meghan
"Smart Works" ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die arbeitslosen und sozial schwachen Frauen hilft, einen Job zu finden. Und genau bei dieser Organisation absolvierte Meghan ihren ersten Termin im neuen Jahr.
©Gala


Britney Spears ist das Gesicht von Kenzo

Die neue Kollektion sei in ihren Augen sehr jugendlich. Warum die Verantwortlichen dann auf eine 36-jährige, zweifache Mama bauen, bleibt wohl deren Rätsel - was wohl im Übrigen auch Spears so sieht: "Es ist schwierig, weil du als Mutter mit deinem Stil nicht so viel Risiko eingehst." Beim Shooting mit Star-Fotograf Peter Lindbergh habe sie allerdings sehr viel Spaß gehabt, berichtet Spears weiter, obwohl sie zunächst etwas verwirrt gewesen sei: "Ich bin es gewohnt, in einem Studio oder an einem kleinen Ort zu shooten, dieses Mal war es auf der Straße."


Von Glitzer-Kleidern und weißen Stiefeln

Das Comeback der 2000er-Mode

Als sich Christina Aguilera in 2002 ein neues Image zulegen möchte, das so richtig "dirrty" ist, schlüpft sie in Leder-Chaps. Der Aufschrei - angesichts ihres freien Schritts - ist groß.
Gut 16 Jahre später taucht Janelle Monae in einem Anzug bei den Billboards auf, der die inneren Oberschenkel ebenso freilegt, wie damals die Dirrty-Hosen von X-Tina. Ganz schön gewagt!
"Was für ein lila Ungetüm trägt Jessica Simpson denn da?!", denken wir, als wir dieses Foto aus dem Januar 2000 entdecken. Etwas erschrocken müssen wir dann allerdings feststellen, dass diese Mäntel damals wirklich der letzte Schrei waren.
Okay, vielleicht waren die Mäntel Anfang der 2000er-Jahre wirklich der letzte Schrei. Heute wollen wir aber nur noch kreischen und weglaufen, als Suki Waterhouse den Trend 17 Jahre wieder auferstehen lässt.

61


Themen

Erfahren Sie mehr: