Britney Spears: Neue Dessous-Kampagne - Traumkörper durch Photoshop?

Britney Spears zeigt sich sexy wie lange nicht mehr. Aber entsprechen die Fotos ihrer neuen Dessous-Linie tatsächlich die Wahrheit oder wurde retuschiert?

Statt teure Models zu engagieren, wirbt Britney Spears, 33, einfach selbst für ihre neue Dessous-Linie "Intimate Collection" und macht in der Unterwäsche eine umwerfend gute Figur.

Die ehemalige Pop-Prinzessin präsentiert sich in der Kampagne mit einem makellosen Körper. Straffe Haut, volle Brüste und eine Traumtaille. Hat Photoshop etwa ein wenig nachgeholfen oder hat die 33-Jährige durch hartes Fitness-Training ihren Traumbody tatsächlich wieder zurück?

Helene Fischer im Latex-Konflikt

Jetzt meldet sich das ZDF zu Wort

Helene Fischer während einem "Spürst du das?"-Konzert in Hamburg
Helene Fischer trug bei einem ihrer Auftritte ein enges Latex-Bustier. Ein Outfit, das der Moderatorin Maja Fischer so gar nicht gefiel - wie man ihren Twitter-Kommentaren entnehmen kann. Jetzt meldet sich das ZDF zu Wort.
©Gala / Brigitte

Photoshop-Schummelei

Laut der "Bild" soll Britney Spears wirklich täglich im Fitness-Studio trainieren, aber die Skepsis an ihrem makellosen Body ist trotzdem nicht ganz unbegründet. Schließlich entlarvte die zweifache Mutter vor einiger Zeit höchstpersönlich die alltägliche Photoshop-Schummelei im Show-Business: Mutig zeigte Britney Spears damals Vorher-Nachher-Fotos von sich, um zu verdeutlichen, dass auch sie mit Cellulite und anderen kleinen Schönheitsmakeln zu kämpfen hat.

Dessous-Kampagne

Doch ob sie ihre Figur durch hartes Training in Form gebracht hat oder ob sie mit Bildbearbeitung nachgeholfen hat, wird die Welt wohl nicht erfahren. Auf jeden Fall scheint es Britney Spears sichtlich zu gefallen, sich in den sexy Dessous zu inszenieren und post wie ein Model.

Photoshop-Fails

Schön geschummelt

Verona Pooth schickt ihren Followern auf Instagram sexy Urlaubsgrüße vom Boot - doch neben der traumhaften Kulisse, rückt auch Veronas Bauchnabel in den Mittelpunkt. Der sähe, wie einige der Follower unter das Bild schreiben, nach einem Photoshop-Fail aus. Aber nicht nur das, auch Veronas Fingernägel seien überproportional lang, wie eine Followerin bemerkt haben will ...
Die frühere "Bacholer"-Gewinnerin Clea Lacy Juhn gibt hier ihre Photoshop-Künste zum Besten. Wir wissen zwar nicht, was sie damit erreichen wollte, aber der hintere Teil ihrer Taschen-Kette wurde recht unsorgfältig überstempelt.
Schauspielerin Julianne Hough ziert mit ihrem Traumkörper das Cover der Women's Health. Doch trotz Wow-Body fallen vor allem ihre Haare ins Auge, die extrem unnatürlich wirken. Es sieht ganz so aus als sei ein wenig mit Photoshop nachgeholfen worden - Juliannes Haare wirken eher so als hätte sie in eine Steckdose gegriffen. 
Aktuell urlaubt Jessica Paszka auf Ibiza. Man könnte meinen, dass eine aufwendige Bildbearbeitung auf dieser traumhaft schönen Insel nicht notwendig ist, doch das sieht die ehemalige Bachelorette offensichtlich anders. Mehr als deutlich lässt sich auf diesem Foto erkennen, dass Jessica versucht hat, den Himmel zu bearbeiten. Ob das wirklich nötig war?

102

Auf dem einen Bild kniet die Sängerin auf einem edlen Sessel und blickt mit gespielter Unschuldsmiene in die Kamera. Dabei trägt sie ein lachsfarbenes Set aus BH, Slip und Strapsen, zu dem sie goldene Pumps kombiniert. Auf dem anderen lehnt sie in einer offenen Balkontür und setzt einen glänzend schwarzen BH und einen transparenten hoch geschnittenen Slip in Szene. Dazu trägt Spears schwarze Pumps und einen weißen Pelzbademantel. Ihren Hals schmückt eine Silberkette.

Ab kommender Woche sollen diese und noch weitere Stücke der Kollektion in den Verkauf gehen.

Themen

Erfahren Sie mehr: