VG-Wort Pixel

Brautkleider-Trends 2021 Designerin Georgina Chapman im Interview

Georgina Chapman
Georgina Chapman
© Getty Images
Sie hat einen Job, von dem viele Frauen träumen: Georgina Chapman ist Creative Director und Mitbegründerin des Luxus-Labels Marchesa – und hat jetzt zusammen mit Pronovias eine eigene Brautmoden-Kollektion herausgebracht. Wir sprechen mit der Designerin über Trends, Inspirationen und No-Go's bei Brautkleidern. 

Eine Karriere, wie sie im Bilderbuch steht: Georgina Chapman, 44, hat drei Jahre nach ihrem Abschluss an der Wimbledon School of Art im Jahr 2004 das Luxus-Label Marchesa mitgegründet. 2006 wurde das Label zu einem der Top-10-Finalisten des CFDA/Vogue Fashion Fund ernannt und Georgina seitdem zu diversen TV-Shows wie beispielsweise Project Runway eingeladen. Außerdem erhielt sie eine Gastrolle bei der Erfolgsserie "Gossip Girl". Im Mai 2019 war Chapmans Entwurf für ein Abendkleid bei der Met Gala 2019 in New York zu sehen, das von der Hollywood-Schauspielerin Constance Wu auf dem Laufsteg der Veranstaltung getragen wurde.

2021 folgt ein weiterer Ritterschlag: Die 44-Jährige bringt in Zusammenarbeit mit der spanischen Braut-Luxusmarke "Pronovias" eine eigene Kollektion heraus. Die Kollektion "Marchesa for Pronovias" verbindet New Yorker Braut-Couture mit der Leidenschaft Spaniens. Wir haben mit der Designerin über die aktuellen Trends der Brautmode, No-Go's und den Arbeitsprozess eines Brautkleides gesprochen. 

Georgina Chapman: Die Designerin im GALA-Interview

GALA: Woher nehmen Sie die Inspiration für Ihre Brautkleider?
Georgina Chapman: Wir konzentrieren uns sehr darauf, den Bräuten direkt zuzuhören, um zu verstehen, was sie in dieser Zeit von Designern erwarten und wie sie ihre Hochzeitspläne aufgrund der aktuellen Umstände anpassen wollen. Außerdem finde ich Reisen, Kunst und Kultur sehr kreativ und inspirierend. Für unsere jüngste Zusammenarbeit mit "Marchesa for Pronovias" haben wir uns in die Romantik von Sevilla in Spanien vertieft.  

Haben Sie beim Entwerfen eine bestimmte Braut im Sinn?  
Beim Designen haben wir alle Arten von Bräuten im Kopf. Die Hochzeit ist ein so wichtiger Moment für jede Frau. Als Designerin ist es meine Leidenschaft, diesen Moment für die Braut so besonders wie möglich zu gestalten. Eine Braut muss sich schön und gleichzeitig wohlfühlen, deshalb achten wir auch darauf, wie sich das Kleid anfühlt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wie lange dauert es – vom Entwurf bis zum fertigen Produkt – ein Hochzeitskleid herzustellen?  
Das hängt sehr stark von dem Kleid, den Wünschen der Braut und der Art der Hochzeit ab. Alle unsere Kleider sind eine umfangreiche Zusammenarbeit – einige unserer kompliziertesten Kleider nehmen viele Monate in Anspruch, während ein einfacheres Kleid vielleicht weniger Zeit in Anspruch nimmt, aber trotzdem genauso besonders ist.

Wie viele Personen sind an einem Kleid beteiligt?  
Es braucht ein großes Team, um ein einzigartiges Couture-Kleid zu kreieren, manchmal über 20 Personen! Der Prozess des Entwurfs ist einer meiner Lieblingsaufgaben in meinem Job. Je nach der Komplexität des Kleides gibt es verschiedene Wege, die das Kleid nehmen kann. Im Allgemeinen ist der erste Schritt, dass das Team und ich uns treffen und uns die Inspiration ansehen. Sobald wir eine Idee für die Silhouette und die Art der Stickerei haben, arbeiten wir mit Skizzen. Das ist der Zeitpunkt, an dem unser Couture-Atelier und unsere Modellmacher ins Spiel kommen. Wenn das Stoffdruck genehmigt ist, können wir mit unserer Stickereidesignerin mit der künstlerischen Ausarbeitung der Stickerei beginnen. Wenn alle Komponenten fertig sind, stellen wir das Kleid zusammen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Welche Trends können wir in dieser Saison erwarten?  
Mir gefällt der Trend des Layerings mit Accessoires und Capelets sehr gut. In der neuen Marchesa for Pronovias-Kollektion gibt es viele abnehmbare Capelets, die es den Bräuten ermöglichen, mehr oder weniger Bedeckung zu haben und verschiedene Looks innerhalb eines Kleides für ihren Hochzeitstag zu kreieren.  

Viele Hochzeiten mussten wegen der Pandemie verschoben werden: Haben Sie Tipps, wie man Hochzeitskleider am besten lagert?  
Ein Kleid sollte in einem nicht zu kleinen Kleidersack aufbewahrt werden und es muss so aufgehängt werden, dass es rundherum Platz hat. Wenn Ihr Kleid skulpturale Elemente, 3D-Details oder andere Designmerkmale hat, die etwas vom Kleid abstehen, sollten diese Teile sorgfältig in Seidenpapier eingewickelt werden, damit sie ihre Form behalten. Halten Sie es außerdem von direktem Sonnenlicht fern, um Farbveränderungen zu vermeiden.  

Gibt es für Sie irgendwelche No-Gos beim Brautkleid-Design?  
Unsere Kleider werden alle mit einer ultra-femininen und romantischen DNA im Herzen kreiert.

Gibt es einen Schnitt, der so ziemlich jeder Braut steht?
Es gibt definitiv Silhouetten, die vielseitiger sind, wie z.B. A-Linien-Kleider mit einer betonten Taille. Aber das eine Kleid zu finden, ist eine sehr persönliche Reise. Sie werden es merken, wenn Sie das richtige Kleid anprobiert haben. Es ist ein Gefühl, das man nicht verwechseln kann! Und es ist nicht immer das Kleid, von dem Sie dachten, dass es Ihnen am besten stehen würde – es ist ein ganz besonderer Moment, wenn es passiert.  

Verwendete Quellen:Interview mit Georgina Chapman

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken