VG-Wort Pixel

Brad Pitt Sexy geht anders

Brad Pitt
© Splashnews.com
Brad Pitt hat sich nicht aus dem Altkleider-Container bedient – aber warum sieht er dann so aus?

"Sexiest Man Alive"?

Sein zweiter Vorname war "Sexiest Man Alive", aber aus dieser Rolle ist Brad Pitt, 53, eindeutig rausgewachsen – hinein in einen Ist-mir-doch-egal-Look. Immerhin erkennt man ihn damit nicht so leicht auf der Straße, das hat er sich ja oft genug gewünscht. Wir aber denken bei seinem Anblick an selbst gestrickte Socken und Töpferkurse und kommen damit der Wahrheit auch ziemlich nahe: Seit der Trennung von Angelina Jolie, 41, verschanzt Pitt sich ganze Tage im Atelier seines Künstler-Freundes Thomas Houseago. Wo er dann tatsächlich töpfert und Holzskulpturen schnitzt.

Jackett, Flanellhemd und knittrige Leinenhose haben schon bessere Tage gesehen. Brad Pitt selbst irgendwie auch ...
Jackett, Flanellhemd und knittrige Leinenhose haben schon bessere Tage gesehen. Brad Pitt selbst irgendwie auch ...
© Splashnews.com

Selbstfindung

Ich finde mich selbst!, scheint Pitt mit der neuen Masche zu rufen. Das Flanellhemd in der hochgezogenen Bollerhose hat er sich nämlich nicht übergeworfen, weil keiner guckte – sondern für einen TV-Auftritt in Stephen Colberts "Late Show". Er möchte aussehen wie ein querköpfiger Künstler, wirkt aber, als hätte er bei Woody Allen, 81, in der Altkleiderkiste gewühlt. Hoffentlich nur eine Phase.

Jessica Kohlmeier Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken