Bond-Stil: Von allem nur das Feinste

Die Welt kann man auch in Jeans retten. Aber erst im Anzug wird der Held zum GENTLEMAN. Was Bond uns lehrt: Immer gut aussehen!

Daniel Craig, James Bond "Spectre"

Selbstverständlich macht sich ein Mann niemals so viele Gedanke um seinen Look wie eine Frau. Wäre ja noch schöner, sich vor einem Date zu überlegen, welchen Smoking man trägt. Oder welche Lederjacke geeignet dafür ist, um einen Bösewicht umzubringen.

Am Set zu "Goldfinger" lehnt sich Sean Connery an sein Aston Martin DB5 .

So argumentieren Männer gerne, wenn man sie auf ihr Verhältnis zur Mode anspricht. James Bond würde wahrscheinlich ähnlich reagieren – und dennoch in jeder Situation hervorragend aussehen. Genau das verbindet ihn mit seinen Fans. Diese Haltung macht ihn zum Vorbild. Männer wie er reden nicht über Fashion. Sie pflegen ihren Stil. Selbstverständlich. Seit es Bond-Filme gibt, spielt der Lifestyle des Agenten eine genauso große Rolle wie schöne Frauen und Bösewichte.

James Bond

Der Spion, den wir lieben

James Bond Filme: "Casino Royal" 2006
James Bond Filme: "Quantum of Solace" 2008
James Bond Filme: "Skyfall" 2012
"Spectre"  2015

24

James Bond zeigt mit jedem einzeln umnähten Knopfloch, dass er ein Gentleman ist. Schon früh haben die Macher erkannt, wie wichtig der Look für die Rolle ist. Natürlich bekommt ein attraktiver Mann alle Frauen ins Bett. Er bekommt aber die Schöneren, wenn er vorher den perfekt geschnittenen Anzug getragen hat.

Die Stilregel ist schnell erklärt: Von allem nur das Feinste! Tom Ford, der Meister der männlichen Eleganz, ist mittlerweile der Hofschneider des Film-Agenten. Die Anzüge sind aus den teuersten Stoffen produziert, sogar die Sonnenbrille wurde von Hand in Italien angefertigt. "Ich wüsste nicht, worüber ich mich mehr freuen könnte, als erneut Daniel Craig einkleiden zu dürfen", schwärmt der Texaner. Sein Stil reiht sich perfekt in die DNA der Filmreihe ein.

Vielleicht waren die Hosenbeine eines Roger Moores weiter. Das ist James Bond sicher alles ziemlich egal gewesen. Denn wer beschäftigt sich schon mit seinem Look, wenn er die Welt retten muss?

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche